Archiv für den Monat: Januar 2023

Als wärs das letzte Mal …

IMG_5594


Mit manchen Menschen sind wir eng verbunden, sie sind ein großer Schatz in unserem Leben. Doch so nah wir uns auch stehen, wir können Menschen weder besitzen noch festhalten. Wer liebt muss auch loslassen und eines Tages "Leb wohl!" sagen.


Jesus sprach mehrfach (z.b. in Matthäus 26, 2) über seinen bevorstehenden Tod: "Ich werde bald sterben."

Wie die Menschen, die ihm nahe standen, wohl damit umgingen, als der schmerzliche Abschied bevor stand? Was würdest Du tun, wenn Du wüsstest Du triffst einen geliebten Menschen zum letzten Ma(h)l … das letzte Gespräch … die letzte Umarmung … 
 

In Lukas 7, 36-50 wird über eine mutige Frau berichtet. Ich glaube, sie wusste um dieses „letzte Mal“. Sie hatte den Mut Traditionen und Anstandsregeln zu brechen. Auch auf die Gefahr hin, andere zu verärgern und möglicherweise rausgeworfen zu werden, tat was sie, was sie auf dem Herzen hatte! Sie salbte Jesus mit einem sehr kostbaren Öl. Die Leute riefen „Verschwendung!!“ und „Unerhört!!“. Ihr wars egal, sie tat was sie  tun musste. Denn nur so wurde sie dem gerecht, was sie empfand: Liebe! Große, tiefe Liebe! Keine Liebe in Form von Geilheit … nein. Liebe hat so viele Facetten! Ich glaube sie spürte eine tiefe Verbundenheit zu Jesus – wie zu einem sehr guten und engen Freund. Sie vertraute ihm und war ihm dankbar!


Liebe und Dankbarkeit, sind die tiefsten Emotionen, zu denen ein Mensch fähig ist. Wenn wir davon voll sind, dann fließt das Herz über und unsere Seele spiegelt Gottes Persönlichkeit wieder. Klingt kitschig, aber ich weiß es gerade nicht anderes zu formulieren.


Je älter wir werden, umso öfter werden wir Menschen, die wir lieben, gehen lassen müssen. Wäre es nicht schön ihnen jedes Mal ein bisschen so begegnen, als wäre es das letzte Mal das wir sie treffen?! Einfach, weil sie es verdient haben? 

Ich wünsche Dir den Mut dieser (leider namentlich unbekannten Frau), die Jesus mit diesem teuren Öl ehrte! Ich wünsche Dir, dass es Dir gelingt den Menschen zu zeigen, dass Du sie magst und sie Dir etwas bedeuten. Mit Worten. Mit Geschenken. Mit Deinem Vertrauen. Deinem Dank. Deiner Freundschaft, dass sie da sind und Dein Leben bereichern! 
 

Und hey, bevor ich als pessimistisch abgestempelt werde. Auch wenn hier auf Erden der letzte Tag kommen wird, bin ich überzeugt, dass der Tod nicht das letzte Wort hat!
 

"Wer an mich glaubt, der wird leben, selbst wenn er stirbt." – Jesus in Johannes 11, 25-26


In diesem Sinne. Wir sehen uns! Spätestens auf der "anderen Seite" heart

Deine Mandy
 

 

Dieser Beitrag wurde am 29. Januar 2023 veröffentlicht.

Heute schon frohlockt?

schwan


"Denn du bist mein Helfer, und unter dem Schatten deiner Flügel frohlocke ich." – Psalm 63, 8


Heute schon frohlockt? wink Ist ganz einfach, denn wenn Du froh bist, lockst Du automatisch!


Mies guckende und abweisende Leute laufen schon genug herum. Machs besser! Lächel und bringe damit andere zum Lächeln! 

Ich verabschiede mich in ein langes Wochenende und bin am Montag zurück. Wir frohlocken bis Sonntag an der Ostsee. 


Machs gut!

Mandy

 

Dieser Beitrag wurde am 25. Januar 2023 veröffentlicht.

Lass uns Freunde sein und bleiben!

hund


Echte Freunde sind nicht nur zum Spaß haben da, sondern gerade dann wichtig, wenn es uns nicht gut geht. Wenn das Leben ins Schwanken gerät, man Halt und guten Zuspruch sucht. 


Die Comedian Harmonists singen:

"Ein Freund, ein guter Freund, das ist das Beste was es gibt auf der Welt. 
Ein Freund bleibt immer Freund, und wenn die ganze Welt zusammenfällt. 
Drum sei auch nie betrübt, wenn dein Schatz dich nicht mehr liebt. 
Ein Freund, ein guter Freund, das ist der größte Schatz, den’s gibt."


Wahre Freundschaft ist etwas Seltenes und ganz Besonderes. Sie ist ein wertvolles Geschenk!

Freundschaften können in Notsituation zerbrechen. Sie können aber auch in der Not geschlossen werden (z.B. in der Klinik) oder eine bestehende Freundschaft kann sich vertiefen. Alles kann, nichts muss.

Ich denke im Großen und Ganzen sollte das "Geben-und-Nehmen Ding" ausgewogen sein und bleiben. Dann ist es völlig in Ordnung, wenn einer von Beiden schwere Zeiten durchmacht. Auch wenn es nicht immer leicht ist, ein guter Freund zu sein. Je nach Situation können auch gute Freunde überfordert sein. So geraten Gespräche ins Stocken, Antworten werden einsilbig, verlegene Pausen entstehen. Und das ist ebenfalls in Ordnung, solange wir es offen kommunizieren.


In Sprüche 17, 17 heißt es: "Ein guter Freund steht immer zu dir, und ein Bruder ist in Zeiten der Not für dich da."

 

Ein Freund ist jemanden, der da ist, auch wenn er so manche Sorge leider nicht lösen kann. Das sollte uns bewusst sein und dann können wir alle voneinander profitieren!

Ich wünsche Dir mind. einen guten Freund im Leben! Und wenn Du gerade keinen hast, dann sei selbst einer … heart

 

Alles Liebe

Deine Mandy
 


 

 

Dieser Beitrag wurde am 24. Januar 2023 veröffentlicht.

DU kannst die Welt verändern!

thumbs_EMOK_Picdump_356_061


Du wurdest als Weltveränderer geboren!  Ja, Du!  laugh

Jeder von uns kann sein Leben so leben, dass es Spuren hinterlässt! Ein nettes Wort sagen, jemandem Zeit schenken, etwas spenden, Geld für eine gute Sache sammeln – der Art und Weise wie Du etwas positiv verändern kannst, sind keine Grenzen gesetzt. Durch Gottes Liebe kannst Du andere lieben, anderen dienen und somit die Welt verändern. Er hat Dich geschaffen, damit Du Spuren hinterlässt!


Also, atme nicht nur – sondern lebe!  

"Denn alles ist mir möglich durch Christus, der mir die Kraft gibt, die ich brauche."Philipper 4, 13


Deine Mandy

 

Dieser Beitrag wurde am 23. Januar 2023 veröffentlicht.

Entscheidungen treffen

herz

 

Täglich musst Du die unterschiedlichsten Entscheidungen treffen. Von einfach und banal: "Kaffee oder Tee?" bis hin zu Entscheidungen, die Dein Leben nachhaltig verändern: "Mit welchen Menschen möchtest Du Dein Leben vollbringen?" oder: "Auf welche Art und Weise möchtest Du Geld verdienen?"  
 

Ich finde für die meisten weitreichenden Entscheidungen sollten wir drei Aspekte zusammen fassen:


1) Triff Entscheidungen mit Hilfe Deines Verstandes! 

Liste Fakten auf, wägen ab, entscheide möglichst logisch.


2) Triff Entscheidungen mit Hilfe Deines Herzens / Deiner Gefühle!

Womit fühlst Du Dich gut? Wobei hast Du eher ein unschönes "Kloß-im-Hals-Gefühl"? 


3) Triff Entscheidungen mit Hilfe Deines Glaubens / Gott!

Ich glaube Gott spricht viel häufiger in uns hinein, als uns bewusst ist zB. durch Gedanken oder Träume. 

Heute eine Begebenheit aus dem Leben von König Salomo, der vor rund 3000 Jahren das Volk Israel regiert hat.


Sie steht im 1. Könige 3,5-12, ich fasse sie für Dich zusammen: 

"Da erschien ihm Gott im Traum: »Erbitte von mir, was du willst!«, sagte er. Salomo sagte: »Schon meinem Vater David hast du viel Gutes getan, weil er sein Leben ohne Vorbehalte in Verantwortung vor dir führte und dir von ganzem Herzen treu gewesen ist. […] Gott, du selbst hast mich zum Nachfolger meines Vaters gemacht. Ich bin aber noch jung und unerfahren. Ich weiß nicht, wie ich diese große Aufgabe bewältigen soll. Darum bitte ich dich: Gib mir ein Herz, das auf dich hört, damit ich dein Volk richtig führen und zwischen Recht und Unrecht unterscheiden kann. Denn wie könnte ich sonst ein so riesiges Volk gerecht regieren?« Es gefiel Gott, dass Salomo eine solche Bitte ausgesprochen hatte. Darum antwortete er: »Ich freue mich, dass du dir nicht ein langes Leben gewünscht hast, auch nicht Reichtum oder den Tod deiner Feinde. Du hast mich um Weisheit gebeten, weil du ein guter Richter sein willst. Darum werde ich deine Bitte erfüllen und dir so viel Weisheit und Verstand schenken, dass kein Mensch vor oder nach dir mit dir verglichen werden kann."


Wären Glaube und Verstand Gegensätze, dann wäre diese Reaktion Gottes auf Salomos Wunsch echt seltsam. Vielmehr bestätigt seine Antwort das Zusammenspiel von Vertrauen in Gott (Glaube) als auch das Gebrauchen des Verstandes und der Gefühle (Herz).


Verstand allein, Gefühle alleine und Glauben alleine greifen zu kurz. Aber im Zusammenspiel entstehen gute Entscheidungen!


Das Entscheidende bei Entscheidungen ist nicht, keine Fehler zu machen und immer richtig zu entscheiden (ob es überhaupt immer ein "richtig" oder "falsch" gibt, steht auf einem anderem Blatt). Das entscheidende ist vielmehr, zu welchem Menschen Du durch Deine Entscheidungen wirst. 

Sind es nicht gerade die herausforderten Situationen, in denen Du innerlich wächst? Situationen, in denen Du ins "kalte Wasser geworfen wirst" oder "viel zu grosse Schuhe" bekommst? Situationen, in denen es bei Dir "rattert" und Du verschiedene Optionen prüfst? Situationen, in denen Du Deine Freunde um Rat fragst, Dir Zeit zum Nachdenken nimmst und bei Gott "anklopfst"?


Entscheidungen, Dich Dich herausfordern, schleifen Deinen Charakter und können Dein Vertrauen in Gott festigen und fördern!


Hab keine Angst und lauf nicht davon! Ich glaube viel öfter als wir meinen, geht es Gott nicht um die korrekte Entscheidung als vielmehr darum, an Dir zu arbeiten. An Deinem Herz, Deiner Einstellung, Deinen Prioritäten, Deiner Bereitschaft anderen zu dienen, zu verzeihen und für Deine Fehler Verantwortung zu übernehmen.


Ich wünsch Dir das Beste! 

Deine Mandy

 

Dieser Beitrag wurde am 22. Januar 2023 veröffentlicht.

Bis ans Ende der Zeit

Bildschirmfoto_2017_01_16_um_14.26.22


Friede, Freude, Eierkuchen! Keine Kriege, keine Krankheiten, lauter nette freundliche Menschen!! Und, wovon träumst Du Nachts?? 


Leider ist das nicht die Realität, in der wir leben. Aber ich glaube fest daran, dass es einen Ort gibt, wo Gott einen genialen und vollkommenen friedlichen Ort für uns vorbereitet – nennt sich "Himmel". Doch fürs Erste sind wir hier auf dieser Welt, mit der Mission ihm zu vertrauen, was immer auch kommt.   


"In der Welt habt ihr Angst, aber lasst euch nicht entmutigen: Ich habe die Welt besiegt."Johannes 16, 33 


Das sagt uns der Mann, der den Tod überwunden hat. Der Mann, der die Macht hat aus Bösem Gutes zu machen!    

Komme was will; Gott hat sich auf die Fahne geschrieben zu seinem Wort und zu Dir zu stehen!    


"Sind wir untreu, bleibt er treu, denn er kann sich selbst nicht untreu werden."  2. Timotheos 2, 13 

Vielleicht hast Du in manchen Momenten so viel zu ertragen, dass es Dir das schwer fällt zu glauben. Vielleicht kannst Du nicht mehr glauben. Doch Jesus hat versprochen: "bis ans Ende der Zeit" bei Dir zu sein (Matthäus 28, 20).


Er wird immer auf Dich zugehen, selbst dann wenn alle anderen Dir den Rücken zudrehen und Du ganz allein bist. Vergiss das niemals!


Bis nächste Woche!

Deine Mandy

 

Dieser Beitrag wurde am 19. Januar 2023 veröffentlicht.

Reich durch Weisheit

omamit_baby


Weisheit kann ein Mensch im Laufe seines Lebens erlangen. Weisheit kann aber nicht auf jüngere Menschen übertragen werden. Jeder von uns muss sein eigenes Leben leben, mit allen Freuden und Problemen, um zu lernen, zu reifen, um weise zu werden.  


Weisheit bedeutet akzeptieren zu können, dass man nicht alles verstehen muss. Von übersteigerten Ansprüchen Abschied zu nehmen. Aufzuhören, eigene Fehler und die anderer zwanghaft aufzurechnen. Ein Gespür für die Unbegreiflichkeit des Menschseins und der Größe Gottes zu entwickeln.  Weisheit bedeutet das Leben wert zu schätzen, trotz oder gerade wegen seiner Höhen und Tiefen.      


"Weisheit und Einsicht zu erlangen ist unendlich viel wertvoller als Silber und Gold."  – Sprüche 16, 16


In diesem Sinne wünsche ich Dir ganz viel Reichtum!!  wink     

Deine Mandy

Dieser Beitrag wurde am 18. Januar 2023 veröffentlicht.