Was ist eigentlich “normal”?

Musik


Mal ehrlich: Wir wollen doch alle zurück zur "Normalität"! Weg mit den ganzen Corona-Pandemie-Kram, wir wollen wieder normal leben!


Doch was ist "normal" und was ist "nicht normal"? Wie beurteilst Du das?

Ist "normal" das, was die Mehrheit tut? Ist "normal" was der Norm entspricht? Ist es normal Räppmusik cheeky zu hören oder GZSZ zu gucken? 


Meine Definition:


"Normal" ist was ich kenne und gelernt habe!  

Vor Corona war es für uns Deutsche "normal" zur Begrüßung die Hände zu schütteln. Für andere Nationalitäten undenkbar … 


Klar, ich will zurück zu "meiner Normalität". Denn Altbekanntes gibt mir Sicherheit und Orientierung. Das ist wichtig im Leben. Doch Leben besteht immer auch aus Veränderungen. Veränderung passiert stetig. Manchmal ist sie besonders krass spürbar, wie in den den letzten beiden Jahren. Dann verändert sich wieder weniger. Doch Stillstand wäre der Tod … Veränderung fetzt! Veränderung bedeutet Leben! 

Ein Sache, die ich aus dieser verrückten Zeit lernen möchte ist, nicht zu stur in "normal" und "unnormal" Kategorien zu denken.

Ich will nicht nur Dinge tun, die meiner Ansicht nach "normal" sind.  Ich will offen bleiben. Veränderungen erstmal wirken lassen. Nicht vorschnell etwas als "unnormal" bewerten. Wer weiß vielleicht ist die Zeit reif für ein neues "normal"? Denn was normal ist, ist letzendlich immer eine Frage der Situation und des Kontextes! 


Die Pandemie hat ihre Spuren hinterlassen. 100% alte Normalität wird es nicht mehr geben. Es wird Neues geben! Es wird neue, tolle Möglichkeiten geben, um die Welt um mich und Dich herum positiv zu verändern!


Ich bin gespannt auf die kommenden Veränderungen! Ich freue mich über das was (wieder) kommt und das was bleibt! Und auf den, der bleibt …. heart 


"Überlass dem Herrn die Führung deines Lebens und vertraue auf ihn, er wird es richtig machen."- Psalm 37 , 5


Beste Grüße und bis morgen!

Deine Mandy

 


Wer schreibt diesen Blog und warum? – Das erfährst Du, wenn Du HIER klickst
Kann ich Dich und Deine Blog-Arbeit unterstützen? Ja, dass ist möglich, dazu HIER klicken. Ich danke Dir von Herzen!

Dieser Beitrag wurde am 20. September 2021 veröffentlicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.