Depressionen: Laß Dich vom Teufel nicht verarschen!

Depressionen sind wirklich ne ätzende Sache und nicht immer kommt ein Mensch wieder in Ordnung, wenn er sich ablenkt, mit Freunden etwas unternimmt, betet, singt und sich im Spiegel angrinst.


Denn es gibt Depressionen, die aufgrund von Stress und Erschöpfung hervorgerufen werden. Depressionen als Alarmglocke des Körpers.

Dann heißt es sich mal ne Pause gönnen, ausschlafen, auf eine gesunde Ernährung achten, Sport machen und so.


Eine Depression kann auch medizinische Ursachen haben. Sie kann durch eine Stoffwechselstörung oder andere körperliche Probleme verursacht werden.

Dann ist definitiv medizinische Hilfe erforderlich und Medikamente sind sinnvoll, weil die hormonelle oder biochemische Unausgewogenheit des Körpers nicht einwandfrei funktioniert.

 

Aber egal was die Ursache einer Depression nun ist, die Quelle ist immer die gleiche: der Teufel!

Der hat nämlich grundsätzlich was dagegen, wenn wir happy sind und will das wir schlecht drauf kommen.
In der Bibel kannste auch einige Leute finden, die Depressionen hatten.

Hier hab ich mal drei ausgesucht:

  • David – Psalm 51, er war depri wegen Scheiße (Sünde), die in seinem Leben ablief und von der er nicht lassen wollte
  • Jona – Jona 1 und 2, er war depri weil er nicht auf Gott hören wollte
  • Elia – 1. Könige 19, 5-8, er war depri, weil er müde war

Fakt ist, dass nicht alle Depressionen in eine Kiste gestopft werden können, wegen der verschiedenen Ursachen und somit nicht eine Lösung für alle gilt. Aber eine Ausnahmslösung gibt es und die ist Jesus!


Egal welche Ursache die Depression hat, der Jesus ist stärker und mit ihm kannst Du jede Depression besiegen!

"Lasst den Mut nicht sinken, denn die Freude am Herrn gibt euch Kraft!"
Nehemia 8, 10

Wenn Du merkst, da zieht eine Depri Fahne auf mußt Du sofort eingreifen. Lies mal meinen Artikel von gestern:

Depri-Welle im Anflug? Laß ihn raus den Powerranger!

Falls Du Dich Deiner Traurigkeit hingibst und nen bißchen im Selbstmitleid schwimmst, was blöderweise ja auch manchmal ganz nett ist, dann reichst Du der alten Stinkebacke den kleinen Finger.


Du darfst der Stinkebacke nicht die Tür öffnen. Sobald er anklopft sprich mit Jesus. Sag ihm, dass er Dir beistehen soll und mach Dir klar, dass Jesus tausendfach stärker ist als der Teufel!

 

"Den Kaputten und Traurigen wird er Frieden bringen. (…) Anstatt das sie depressiv in der Ecke hängen, sollen sie eine Party feiern und sich freuen. (…) Anstatt einer depressiven Einstellung sollen sie abgehen vor Freude."     Jesaja 61, 3 vgl. Volxbibel

Der Teufel ist ziemlich aggressiv in seiner Vorgehensweise Dich in die Depression zu reißen. Also werd auch mal aggro und bibel ihn nieder! Jawohl! Auch wenn Du Dir vielleicht albern vorkommst… sage laut:

"Ich erlaube diesen Scheiß Gefühlen, der Traurigkeit nicht, dass sie mich beherrscht. Jesus ist meine Kraft und durch ihn hat der Teufel null Chance mich runter zuziehen."

Du mußt erkennen, dass Gott und das was er Dir durch die Bibel sagt ne Mega Wirkung haben wird!


Uffpassen mal nen Beispiel:

Stell Dir mal Röntgenstrahlen vor. Beim Röntgen bekommst Du ja immer so ne Metallplatte auf den Bauch, die Deine Fortpflanzungsorgane schützen soll.  Denn die Röntgenstrahlen machen da was kaputt machen und dann hast Du ein erhöhtes Risiko kranke Babys zu bekommen. Und jetzt stell Dir mal vor, der Teufel, der funkt so Depri-Wellen zu Dir…. wenn Du Gottes Versprechen mit Dir, seine Message die Bibel vor Dich hälst, dann prallen die ab und können Dir nichts anhaben.
 

Gott wird Dich beschützen. Dennoch hast Du die Verantwortung, diese "Metallplatte" (die Bibel) zu benutzen und Dich zu schützen. Bei einer tiefgehenden Deppresion ist das manchmal auch mit Medikamenten nötig.

 

Ich möchte Dir noch ne kleine Geschichte erzählen, die ich mal gehört habe und die ganz gut ausdrückt was passiert, wenn Du der Stinkebacke den kleinen Finger reichst:

"Ein junges Mädchen ging auf einen Bergpfad. Auf ihrem Weg den Berg hinauf wurde es sehr kalt. Unterwegs begegnete ihr eine Schlange. Die Schlange sagte: "Bitte, hebe mich auf, mir ist kalt."

Das Mädchen entgegnete: "Ich kann das nicht tun." Die Schlange sagte: "Oh, bitte, wärme mich."

Das Mädchen gab nach und sagte: "Du kannst dich in meinem Mantel bergen."

Die Schlange ringelte sich und wurde warm. Das Mädchen dachte, alles wäre in Ordnung. Plötzlich wurde es von der Schlange gebissen. Es ließ die Schlange fallen und sagte: "Ich habe dir vertraut, warum hast du mich gebissen?"

Die Schlange erwiderte: "Du wusstest, wer ich bin, als du mich aufhobst."


Wenn Du Dich auch nur ein kleines Stück weit auf den Teufel einlässt, dann wird er Dich verletzen. Definitiv!
Er ist es, der die Tür öffnet zu noch krasseren Problemen, die ernste Folgen mit sich ziehen können!

 

Also laß Dich nicht verarschen. Hol Dir Hilfe beim Doc und einem Therapeuten, wenn Du es "allein" nicht schaffst. Das ist mutig und keine Schande. Depressionen sind ernste Angelegenheiten und nicht so einfach zu vertreiben. Doch eins darfst Du nicht vergessen:

Du bist ein Königskind, wenn Du ganze Sache mit Gott machst und Dich nur an ihn hälst und Dich ihm anvertraust!

Sei fett gesegnet
Deine Jesus Punk

 

Fotos: flickr.com, Bearbeitung: gekreuzsiegt
Ich schreibe für eine Initiative von In-Meiner-Strasse e.V.
Wenn Du meine Arbeit unterstützen möchtest, findest Du auf diesem Link alle Infos.

 


Wer schreibt diesen Blog und warum? – Das erfährst Du, wenn Du HIER klickst
Kann ich Dich und Deine Blog-Arbeit unterstützen? Ja, dass ist möglich, dazu HIER klicken. Ich danke Dir von Herzen!

Dieser Beitrag wurde am 21. Juni 2011 veröffentlicht.

6 Gedanken zu „Depressionen: Laß Dich vom Teufel nicht verarschen!

  1. Maria

    Ich habe erlebt, dass eine dämonische Bindung die Ursache meiner schweren Depression war. Gott hat das irgendwann aufgedeckt (durch Seelsorger), die Bindung wurde durchtrennt – und OHNE dass ich davon wusste, ging es mir wenige Stunden später deutlich besser.

    Das kann durchaus eine Ursache sein. Falls du vermutest, suche dir bitte einen Seelsorger.

    Nichtsdestotrotz wurde ich erst dank Medikamente und langer Therapie wieder richtig gesund. Aber das Durchschneiden der dämonischen Bindung war die Grundlage dafür, dass das andere helfen konnte.

    Antworten
  2. Simon

    Hallo zusammen , 

    (Ich hoffe das ich das hier machen darf. Wenn nicht erwünscht Bitte löschen. Danke. ) 

    ihr kennt jemanden der von Depression oder Psychischen Erkrankungen betroffen ist?

    Oder seid ihr sogar selbst betroffen? 

    Ihr habt Facebook? 

    Dann kann ich euch Facebook Gruppe Christen mit psychischer Erkrankung empfehlen. 

    Es ist jeder Herzlichen Willkommen der auch von einer Psychischen Erkrankung betroffen ist. 

    Es ist eine kleine sehr sehr familiäre Gruppe die eine sichere Plattform schaffen will,  wo sich betroffene Christen austauschen, einander ermutigen,beten, helfen oder auch einfach nur miteinander quatschen können. 

    Hier ist der entsprechende Link dazu: 

    https://www.facebook.com/groups/1483735631930048/

    Bitte wundert euch nicht wenn ihr nach der Anfrage erst mal von einem der Admins angeschrieben werdet. Das machen die zum Schutze der Mitglieder.

     

    Liebe Grüße 

    Simon 

    Antworten
  3. Sheherazade

    Hallo an alle die an Gott glauben und Friede sei mit Euch! :)

    Ich bin Muslimin aber gehe ebenso den friedlichen Weg wie meine jüdischen und christlichen Brüder und Schwestern.

    Zur Zeit habe ich mir einige Gedanken über die Einflüsterung des Teufel’s gemacht und wie weit er sich, mit en Hormonen, einmischt um unser Leben schwer zu machen.

    Durch “Goggle” bin ich auf dieser Seite gelandet und bin froh darüber, dass es auch Menschen gibt, die damit eine Verbindung sehen, wie ich.

    Ich sehe das genauso, dass wir Gott im Leben brauchen und seine Worte nicht vergessen und sie immer wieder lesen müssen, um einen festen Stand im Leben zu haben.
    Wir müssen nur jeden Tag auf’s neue seine Zeichen sehen, die er uns entsendet und danken für dieses wunderschöne Leben.

    Bekämpfen müssen wir alle den Teufel. Ob Juden, Christen, Muslime, Buddhisten, anders Gläubige. Alle müssen wir einen Feind besiegen. Und das ist DER TEUFEL.
    In unsere Herzen flüstert er ein und will das Saatgut vernichten, welches Gott so schön angepflanz hat. Aber das dürfen wir nicht zulassen. Wir müssen den Teufel aktiv bekämpfen, indem wir ihn von unserem Herzen verbannen und ihm keinen Platz schenken.

    Nur so können wir uns retten. Nur mit Gottes Hilfe ♡.

    Danke für diese tolle Seite meine christlichen Brüder und Schwestern ☺.

    Antworten
  4. Sylke

    Vielen dank für deine Worte.
    Durch Zufall fand ich diese Seite und war schon nach den ersten Worten gebannt.
    Endlich mal jemand der mit Worten mein Herz errreicht. Ich bin zwar asbach 50 jahre aber punks never dead and gott same.
    Bin selbst betroffen seid Jahren und allein Med hilft mir nur bedingt daher jetz ….endlich …der Weg…den Fucking devil weg zu bibeln. Ich geb alles von Herzen

    Antworten
  5. Fabian

    Wie soll man denn noch glauben, dass die schlechten Dinge von Satan kommen. In der Bibel selbst steht an so vielen Stellen, wie sehr Gott sein eigenes Volk hast. Beispielhaft Jesaja. Da steht es so oft, was verwüstet und bestraft wird. Da können auch Krankheiten aller Art von Gott kommen, für die die nicht richtig genug glauben können. Ja ein paar, die es schaffen können irgendwas besser zu machen können auf einen Neuanfang hoffen, aber das sind die wenigsten, niemals alle. Und es stellt sich ohnehin die Frage warum dieser Zorn nicht auch mal die trifft, die es nicht mal versuchen an Gott zu glauben. Also ein toller alle Menschen liebender Gott scheint mir das nicht wirklich zu sein. Zumal Liebe ja ein Gefühl ist und Gefühle ja eben auch nur von Satan benutzt werden sollen. Da passt doch einfach gar nichts wirklich zueinander…

    Antworten
    1. Nyanya

      Gottes Handeln ist Komplex, genauso wie das des Teufels. Es kommt vor allem auf die individuelle Einstellung an… ob das Schlechte in deinem Leben eine Verführung des Teufels, eine Glaubensprobe Gottes oder vielleicht auch nur das geringere Übel im Vergleich zu dem, was ohne den Glauben an Gott passiert wäre, ist, das weiß niemand. Gott muss das Leben aller Menschen koordinieren, möglichst so, dass vor allem die, die Glauben den geringsten Schaden erleiden. Jeder bekommt was er verdient, spätestens am jüngsten Tag. Darum ist es ja so wichtig an Gott, der Liebe und Gerechtigkeit festzuhalten, denn die werden immer im Recht sein. Gott sieht in alle Herzen. Dieses Leben hier ist ein Test, es kann kurz und grauenhaft sein. Wer standhaft bleibt und sich nicht selbst belügt, den erwartet eine neue Welt.

      Anmerkung: Bin seit Jahren mal mehr mal weniger depressiv. Habe erst vor ca 3 Jahren angefangen zu glauben. 2 Jahre OHNE Depressionen gelebt, seit einem Jahr geht es bergab. Vor allem seit ich träumte, dass mich der Teufel gebissen und infiziert hat. Es bleibt nichts0 als immer wieder zu versuchen auf die Beine zu kommen… Nicht leicht, wenn der Teufel daneben steht und dich in einem Moment der Schwäche wieder umschubst…

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.