Überlass Gott Deinen Terminkalender!

Heute Abend wird der Themenabend im Gekreuz(siegt) Chat ausfallen.

“Warum denn das bitte??”

… wirst Du vielleicht fragen. Ganz einfach, weil ich ne Pause brauche!

Jeder braucht ab und an ne Pause und oftmals wird es höchste Eisenbahn
(wieso sagt man das eigentlich?)

auf die Bremse zu treten.
Besser kurz vorm Crash, als gar nicht!

Gestern schrieb ich darüber, dass es wichtig ist klare Entscheidungen zu treffen, bei all dem was man so tut. Guggst Du HIER

Viele Menschen sagen “Ja”, weil sie nicht “Nein” sagen können und nicht weil es Gottes Wunsch ist. Das ist echt kacke!

Denn ratz fatz sind sie ausgebrannt…. k.o. und fühlen sich dann schuldig oder sind wütend auf sich selbst, weil sie die Situation falsch eingeschätzt haben.

Gestern Abend sagte mir BIG Daddy:

“Du Frau Punk, mach mal langsam!”

Ich habe immer gern klare Zeichen, also sagte ich:

“Ok, wenn Du willst das ich kürzer trete, dann gib mir nen ganz klares Zeichen!”

Nun ja, viel Gelaber – kurzer Sinn. Ich habe heute morgen versehentlich meine Aufzeichnungen zum Themenabend gelöscht. Oki – Danke Chef!

Weißt Du ich bekomme immer mal wieder mit, dass erschöpfte Menschen oftmals wütend und zornig sind. Sie fühlen sich von anderen Menschen unter Druck gesetzt.
Aber mal ehrlich … ist nicht jeder (meistens) selbst dafür verantwortlich, wenn er sich unter Druck setzen lässt?!

Um den Druck von Anderen und Dir selbst zu vermeiden, musst Du Dein Leben total radikal Gott hinlegen. Ich wache morgens auf und sage zu Gott:

“Hey Gott, nicht ich will meinen Terminkalender schreiben – sondern Du musst das tun! Du weißt am besten wieviel ich tun kann und womit ich dich, andere und mich happy machen kann!”

Es gibt Menschen, die viel jammern und sich ständig ärgern weil sie soviele Dinge gleichzeitig zu tun haben. Klar…. manchmal ist echt viel los… aber hock Dich mal hin und schau mal in Deinen Timer! Ich bin überzeugt davon, dass es Aufgaben gibt, mit denen Du Dich selbst unter Druck setzt.

Bitte höre auf andere Menschen dafür verantwortlich zu machen, dass Du soviel Stress an der Backe hast! Das geht einfach nicht!

Du hast die Verantwortung für Dich. Wenn Du einen Raffzahn als Chef hast, der Dich ausbeutet und Dich immer wieder weit über Deine Grenzen bringt…. dann schmeiß den Job hin oder willst Du irgendwas ausgebrannt am Boden liegen?? Dann bringt das niemanden was!

Du hast Grenzen, auch wenn Du Christ bist und Dein Leben muss innerhalb dieser Grenzen ablaufen!

Wenn Du diese Grenzen erstmal durchbrochen hast, isses echt schwer wieder auf die Beine zu kommen. Oftmals sind Menschen, die unter Burnout leiden lang außer Gefecht gesetzt.

Selbst wenn Gott Bock drauf hat, dass Du dies oder jenes für ihn tust, musst Du Deine Grenzen einhalten….denn die Konsequenzen machen auch vor Christen nicht Halt.
Selbst Jesus entspannte sich und machte Pausen.
Johannes 6, 15 + Lukas 5, 16

Ich denke Du musst kapieren, dass nicht immer gleich der Teufel, die alte Stinkebacke, an allem schuld ist. Du kannst Dich nicht körperlich total verausgaben, dann ko und voll matschig am Boden liegen und sagen:

“Die alte Stinkebacke hat mich dahin gerafft!”

Macht er gern… Jo! Aber oftmals bist Du auch selbst an Deinem Schlamassel schuld. Du musst “Nein” sagen eben lernen. Manchmal gehen daran Beziehungen kaputt. Seis drum….. wenn Du zu jemanden “Nein” sagst und die Beziehung geht deswegen den Bach runter, dann war es eh nie eine.

Keep Cool!
Bis zum nächsten Mal
Deine Jesus Punk



Foto: Harry Hautumm/pixelio.de
Dies ist ein Beitrag für die Initiative von www.Internetmissionar.de
Beitrag vom 4.11.2010

 


Wer schreibt diesen Blog und warum? – Das erfährst Du, wenn Du HIER klickst
Kann ich Dich und Deine Blog-Arbeit unterstützen? Ja, dass ist möglich, dazu HIER klicken. Ich danke Dir von Herzen!

Dieser Beitrag wurde am 4. November 2010 veröffentlicht.

19 Gedanken zu „Überlass Gott Deinen Terminkalender!

  1. Naomirut

    Wieder mal: WIE WAHR, WIE WAHR……
    Danke für die Ermutigung zuerst zu unserem Daddy zu gehen.
    Ich wünsch dir einen erholsamen Abend,Gruß Naomirut

    Antworten
  2. Sophie

    Wie wahr wie wahr. Nur sollte man die Zeichen nicht ignorieren (Ich neige leider noch dazu *grins*) undakzeptieren, dass Big Daddy es wirklich besser weiss, was gut für uns ist und wann genug ist.

    Lg Sophie

    Antworten
  3. Mandy

    Hey Anonymus.

    Ich verstehe deine Bedenken durchaus. Kurzfristig muss man sowas auch durchziehen, aber man kann sich auch nicht Jahre wie nen Sklaven behandeln lassen. Dann haste vielleicht das nette Reihenhäusschen abbezahlt, aber bist total im Arsch und die liebevolle Familie ist eh schon lang den Bach runter…. ist das nen Preis den du dafür zahlen willst?
    Wenn ja, nur zu. Wenn nein, dann würde ich mir lieber ne kleinere Hütte suchen….

    Antworten
  4. Anonymous

    Nunja, manches finde ich ncht so einfach. Auch wenn der Chef ein Tyrann ist haben viele nicht die Möglichkeit den Job hinzuschmeissen. Sie haben Familie evtl. Haus , Schulden. Wer soll das dann bezahlen?

    Antworten
  5. Fuenfachmama

    Hallöchen liebe Mandy,

    Wie immer finde ich Deinen Beitrag mega cool und ich werde mir davon auf alle Fälle was mit nehmen daraus und auch mal meinen Terminkalender von unserem Big Daddy schreiben lassen, vielleicht geht es ja dann bei uns trotz der 5 Kids etwas ruhiger und weniger stressig zu.

    Er hol Dich gut.

    LG MIchaela ( Fuenfachmama )

    Antworten
  6. Anonymous

    Sehr schöner Beitrag und er passt grad sooo gut zu meiner Situation. Gut, dass ich es nochmals vor Augen hatte…Danke dafür!
    Gottes Segen!

    Antworten
  7. Horst Mokosch

    DU Menschenseele, ´
    FRAGE Dich,
    baust DU den HERRN in DEINEN Tagesplan, Wochenplan so ein, dass es Dir gefällt und ER in Deinen Plan passt…???

    ODER…

    Lässt Du Dich,
    DU Menschenseele in SEINEN Tagesplan, Wochenplan einbauen…..

    ER ist DER BESSERE, DER ABSOLUTE BESTE Zeitplaner für eines jeden Menschenherz,….

    Je mehr der Heilige Geist DEIN Leben führt, führen darf, je mehr bestimmt der HERR DEINEN Tag und das ist,
    DAS IST der bessere Teil, was Maria erwählt hat, im Gleichniss…Martha / Maria
    Luk 10, 38 – 42 und,
    erinnere DICH,
    DU Menschenseele, dass ALLES IM HERRN SEINE Zeit hat..
    Kohelet3, 1 -15
    Gott, ( Big Daddy ) hastet und eilt NICHT…

    Der Friede und die Gnade JESU sei mit Euch..und habt eine gute und gesegnete Woche..
    LG Horst Mokosch

    Antworten
  8. Susanne

    Genieße froh die Tage, des Auenblickes Gunst:
    richtig dosierte Faulheit ist ein Stück Lebenskunst!!!!

    DANKE für diesen Beitrag, liebe Mandy!!!
    Be blessed,
    Susanne

    Antworten
  9. Andrea

    Hach…Wie trefflich, Frau Punk!!!
    Ich staune immer wieder, wie einfach und klar Du es siehst und hier nieder schreibst. Ich kann mir vorstellen, dass Deine Krankheit Dich viel gelehrt hat—>meine nat. was DU daraus gemacht hast: Dich dem HERRN in die Arme geschmissen. Auch in Bezug auf burnout (matschig am Boden liegen..lustisch ausgedrückt)—-HERR, lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden.Ps.?
    Sei gesegnet, Du
    die Andrea

    Antworten
  10. Pitri:)

    Vom Schätzesammeln und Sorgen
    19 Ihr sollt euch nicht Schätze sammeln auf Erden, wo sie die Motten und der Rost fressen und wo die Diebe einbrechen und stehlen. 20 Sammelt euch aber Schätze im Himmel, wo sie weder Motten noch Rost fressen und wo die Diebe nicht einbrechen und stehlen. 21 Denn wo dein Schatz ist, da ist auch dein Herz. 22 Das Auge ist das Licht des Leibes. Wenn dein Auge lauter ist, so wird dein ganzer Leib licht sein. 23 Wenn aber dein Auge böse ist, so wird dein ganzer Leib finster sein. Wenn nun das Licht, das in dir ist, Finsternis ist, wie groß wird dann die Finsternis sein! 24 Niemand kann zwei Herren dienen: Entweder er wird den einen hassen und den andern lieben, oder er wird an dem einen hängen und den andern verachten. Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon. 25 Darum sage ich euch: Sorgt nicht um euer Leben, was ihr essen und trinken werdet; auch nicht um euren Leib, was ihr anziehen werdet. Ist nicht das Leben mehr als die Nahrung und der Leib mehr als die Kleidung? 26 Seht die Vögel unter dem Himmel an: sie säen nicht, sie ernten nicht, sie sammeln nicht in die Scheunen; und euer himmlischer Vater ernährt sie doch. Seid ihr denn nicht viel mehr als sie? 27 Wer ist unter euch, der seines Lebens Länge eine Spanne zusetzen könnte, wie sehr er sich auch darum sorgt? 28 Und warum sorgt ihr euch um die Kleidung? Schaut die Lilien auf dem Feld an, wie sie wachsen: sie arbeiten nicht, auch spinnen sie nicht. 29 Ich sage euch, dass auch Salomo in aller seiner Herrlichkeit nicht gekleidet gewesen ist wie eine von ihnen. 30 Wenn nun Gott das Gras auf dem Feld so kleidet, das doch heute steht und morgen in den Ofen geworfen wird: sollte er das nicht viel mehr für euch tun, ihr Kleingläubigen? 31 Darum sollt ihr nicht sorgen und sagen: Was werden wir essen? Was werden wir trinken? Womit werden wir uns kleiden? 32 Nach dem allen trachten die Heiden. Denn euer himmlischer Vater weiß, dass ihr all dessen bedürft. 33 Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch das alles zufallen. 34 Darum sorgt nicht für morgen, denn der morgige Tag wird für das Seine sorgen. Es ist genug, dass jeder Tag seine eigene Plage hat.

    Ich staune immer , wenn ich so die Terminkalender meiner Mitmenschen mitbekomme !
    Dann denke ich oftmals :"Was bist du ein fauler Sack und schlecht , bis gar nicht organisiert :)" O.K. davon ganz abgesehen , dass ich manches mal wirklich nicht sooo diszipliniert durchs Leben laufe… hab ich mal irgentwie gerafft … "Weiss ich was morgen is ???" Ausserdem habe ich mal gelesen "lebe gegnwärtig " Irgentwie hat mir das eingeleuchtet! Wenn ich mich laufend um morgen oder sogar um gestern kümmere , dann sehe ich und spüre ich nicht das Gegenwärtige und verpasse vielleicht einen / meinen Einsatz .

    Im Vater unser … geht es auch um den heutigen Tag … jeden einzelnen Tag .

    Ich bin doch schon wieder froh , dass ich bin , wie ich bin :) Das wurde mir "Danke dieses Blogbeitrages wieder bewusst:) "

    Ich grüsse euch herzlich und " Gottes Segen und Beistand für diesen Tag " . Amen .

    I.L.Pitri:)

    Antworten
  11. Mandy

    Wat? Wasn ne "Erlösungsbotschaft"?
    Das Jesus am Kreuz gestorben ist?

    Hm, ich kann und will ja nicht in jedem Beitrag von Jesus seinem Tod am Kreuz schreiben.
    Wenn Du Dich mal umschaust gibt es da aber einige. Archiv findest du rechts.

    Hier nur einige der Beiträge über Jesus Tod am Kreuz:

    http://gekreuzsiegt.blogspot.com/2010/10/danke-jesus.html

    http://gekreuzsiegt.blogspot.com/2010/10/schuldig.html

    http://gekreuzsiegt.blogspot.com/2010/10
    /er-legte-die-konigskrone-nieder-und.html

    http://gekreuzsiegt.blogspot.com/2010/07/er-wahlte-die-nagel-fur-dich.html

    Antworten
  12. Mandy

    Es ist schön, dass Du meinen Blog gefunden hast.

    Ich habe in den letzten anderthalb Jahren über 200 Beiträge geschrieben.
    Was du genau wissen willst kapiere ich nicht so ganz. Willst du jetzt wissen, wie du Christ wirst?

    Ich versuche was die Themen angeht eine ausgewogene Mischung zu finden zwischen Ermutigung, Ermahnung, meinen Erlebnisen, aktuellen Geschehnissen und Gottes Message.

    Gruß Mandy

    Antworten
  13. michanegineer

    Die Zeichen erkennen und umsetzen. Gnade! Wieder toll geschrieben und sinniert.

    Meine Frage jetzt noch: Was ist das Ziel? Manchmal vermiße ich das gesamte Opfer Christi.

    Muss man erkennen und Umsetzungskraft selbst erzeugen?
    Jesus Christus nahm die Sünde auf sich. Unser Menschsein-Leiden.
    Deine Botschaft zeigt eine beziehung zwischen dir und "Big Daddy".
    Und du teilst diese! Klasse!
    Erlösung ist aber jedoch was anderes. Oder?
    ast du mal eine Erlösungsbotschaft, Internetmissionarin?
    Zum beispiel wie es in der Baseler Zeitung steht:
    http://bazonline.ch/ausland/amerika/Auch-Jesus-war-HIVpositiv/story/11265454
    «Auch Jesus war HIV-positiv»
    Basler Zeitung
    «Jesus Christus war vom HI-Virus infiziert», teilte der südafrikanische Gottesmann seinen im Kapstädter Township Kayelitsha versammelten schwarzen Schäfchen …

    Antworten
  14. michanegineer

    Du schreibst schön von deinen christlischen Erfahrungen. Wer die aber nicht hat, wie kommt der da dran?
    Erlösungsbotschaft?
    +das der mensch Frei sein kann
    +das Christus alles getragen hat
    ….
    Du sagst: "Hm, ich kann und will ja nicht in jedem Beitrag von Jesus seinem Tod am Kreuz schreiben. "

    Dann schreib doch davon, wie du mit Christus gekreuzigt wurdest. Gal. 2,20

    Ich hoffe, das passierte dir?

    Antworten
  15. Robin

    hi mandy, find ich toll, dass du auchmal pause brauchst.
    dein arbeitselan ist der hammer, vor allem, wenn man deine gesundheitliche geschichte kennt (ich hab ja auch schon ne weile krankenhauserfahrung etc. …)
    p.s. hut ab, jeder andere hätte schon LANGE vor dir aufgegeben! gönn dir ruhig ne auszeit!
    das kann ja auch anderen die chance geben, um zu finden "he, ich hab auch ne idee, wie ich einspringen könnte?"

    viel segen und kraft dir und deinem mann!
    robin

    p.s. zur themendiskussion weiter oben – ich finde, du hast einen ganz guten mix von kreuz, liebe, alltag und vor allem den nötigen HUMOR :-)

    Antworten
  16. Pitri:)

    michanegineer hat gesagt…
    Du bist frisch, aktuell, freakisch.
    Wie wäre es mit einem Beitrag über
    eine Liebesbeziehung mit Jesus

    Liebe(r) michanegineer !

    Vielleicht hilft es Dir ja , wenn ich "meinen Senf" dazu gebe ?!? Ich hoffe es auf jeden Fall :)

    Die "Liebesbeziehung" mit Gott , unserem lieben(den) Vater , in Jesus Christus , fängt ja eigentlich schon an , wenn Du Dich für seine Geschichte interessierst .
    Ein weiterer Schritt kann sein , dass Du mal Deine Bibel nimmst und darin liesst (wirst Du wahrscheinlich schon getan haben).
    Dann kannst Du Dir vorstellen , dass alles was Du Dir da "reinziehst" eine Botschaft von Gott , unserem Vater , ist . Auch wenn weiss ich wieviele Dir sagen könnten "…alles gugus , Papier ist geduldig…" und was noch alles gesagt werden kann .
    Von vorne bis hinten gelesen , ist die Bibel ein wundervolles Vermächtnis … das immer und immer wieder absolut aktuell ist !Und "VOR LIEBE VON UNSEREM VATER NUR SO SPRUDELT. Stell Dir nur mal vor , diese Geschichten sind doch wahr … Diese Geschichten sind pure Liebe !
    Mein Herz erfüllt sich mit Dankbarkeit , Ehrfurcht , Traurigkeit … Friede , Hoffnung … zu Gott , Sohn und heiligem Geist !
    Es ist ein Buch mit suuuuper Ratschlägen für jede Lebenslage !
    Klar , ich finde es manchmal erschreckend , wenn ich so Abschnitte lese , bei denen ich denke "uhhhhh werde ich wohl mein Ziel erreichen ?"

    Doch dann kommt Jesus ins Spiel !

    Er war ja bei uns um zu erfahren , wie wir so ticken … was läuft hier falsch… wie kann ich meinen Kindern einen Weg zeigen , der direkt in meine Arme führt , die sie dann liebevoll einschliessen können "AN MEIN LIEBENDES HERZ" !

    Dein Innerstes sagt Dir sicher auch " Wenn niemand mich versteht , manchmal nicht mal ich selbst , es gibt einen , der kennt Dich in- und auswendig , weil Du bist ein Teil von ihm !"

    LASS DIR NUR NIX ANDERES EINREDEN !

    Stell dir die Liebe vor , die Jesus Christus hatte , um sein Leben für uns alle zu geben …

    Willhelm Busch ( Jugendpfarrer )beantwortete die Frage nach dem Ziel so :Unser Ziel ist es , ein Kind Gottes zu werden :)

    Ich grüsse Dich herzlich

    I.L.Pitri:)

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.