Bitte Gott darum, zu kapieren das es die Hölle wirklich gibt!!

Es gibt Menschen die reden fast immer nur vom Himmel…

Jippi…. wir kommen dahin wo Gott uns die Tränen abwischt, wo alles supi ist, kein Stress, kein Streit, kein Geheule, viel Licht und wir treffen auf Jesus!

Ja, dass stimmt und ich freue mich auch drauf!

Aber weißt Du, was auch wichtig ist?! Dir mal die mal die Hölle vorzustellen!

Denn erst dann kapierst Du, wie wichtig es ist anderen von Jesus zu erzählen.

Ich las von einem zehnjähriger Jungen, der merkte dass sein Haus brannte. Ihm war klar das sein Bruder und seine Schwester noch drin waren. Er rannte hinein um die Beiden zu retten.
Als die Feuerwehr es endlich geschafft hatte, dass Feuer zu löschen, fanden sie den zehnjährigen Jungen mit seinem Bruder und seiner Schwester in den Armen in einer Ecke in einem der Räume. Alle drei waren ums Leben gekommen.

Aber er hatte sein Leben riskiert, weil er seinen Bruder und seine Schwester retten wollte.

Ich las von einem der der gefährlichsten Orte der Welt. In Indien.
Missionare arbeiten freiwillig an den verschiedensten Projekten mit.
Sie schlafen da, wo andere Leichen in die Fluss werfen. Sie helfen Leuten, die ansteckende Krankheiten haben. Sie holen sie von der Straße, behandeln ihre Wunden, geben ihnen zu essen, frisches Trinkwasser und sie erzählen diesen Menschen von Gott.

Was motiviert diese Missionare so etwas extremes zu tun? Was meinst Du?

Ich glaube sie haben von Gott eine Offenbarung der Hölle bekommen.
Sie haben kapiert….. das es nicht nur darum dreht sich auf den Himmel zu freuen, Jesus nachzufolgen allein um erfolgreich und glücklich zu sein und geheilt zu werden.
Klar Jesus will Dich glücklich sehen und er will dich auch heilen.

Aber es geht auch darum… zu kapieren “JA es gibt die Hölle!!”
Sie existiert und somit auch eine Dringlichkeit anderen von Jesus zu erzählen.

Es ist niemals etwas wichtiger, als deinen Freunden von Jesus zu erzählen.

Wenn Deine Nachbarn nie von Gott hören, dass ist furchtbar! Und Deine Kollegen…. bitte nutz die Chance und erzähl ihnen von deinem Glauben an Jesus!

Schrei für all die Leute zu Gott…. dass Du sie irgendwie erreichen kannst!!
Bitte Gott darum…. die Feuer um dich herum zu sehen. Die Häuser um dich herum, die dabei sind abbzubrennen,… lebe kein eigennütziges Leben…. gib Liebe… Gottes Liebe!

“Jeder soll Gelegenheit haben, zu Gott umzukehren.”
2.
Petrus 3, 9

Ich wünsch Dir BIG Daddy fetten Segen
Deine Jesus Punk

PS: Einer meiner Lieblingssongs von Benjay.



 


Wer schreibt diesen Blog und warum? – Das erfährst Du, wenn Du HIER klickst
Kann ich Dich und Deine Blog-Arbeit unterstützen? Ja, dass ist möglich, dazu HIER klicken. Ich danke Dir von Herzen!

Dieser Beitrag wurde am 21. September 2010 veröffentlicht.

13 Gedanken zu „Bitte Gott darum, zu kapieren das es die Hölle wirklich gibt!!

  1. Philomena

    Liebe Mandy,

    Du sprichst mir aus der Seele… Genau deshalb werden auch wir auf unserem Blog darüber schreiben. Die Themen "Hölle und Teufel und Trübsal und Offenbarung" sind regelrechte Tabuthemen. Das hat der Kleine echt super hingekriegt *kotz* (sorry)

    Es geht ja nicht darum, den Menschen Angst zu machen. Mir wäre es auch lieber, wenn sie Gottes Liebe für sie sehen würden und sich deshalb zu ihm hinwenden. Aber das Leben ist so bequem, es läßt sich auch ohne Gott gut durchkommen. Da würde wahrscheinlich erst eine Riesenerschütterung (auf welchem Gebiet auch immer) etwas dran ändern.

    Ich könnte manchmal heulen (und tue es auch), wenn ich an meine lieben Freunde denke, die meinen Glauben zwar akzeptieren aber für sich selbst nichts damit zu tun haben wollen. Am liebsten würde ich sie schütteln!!! Aber ich kann nichts erzwingen. Nur Gott kann sie berühren und ich bete darum.

    Es ist wirklich DER Antriebsgrund, weshalb wir unseren Blog schreiben (und "schiefe Blicke dafür ernten"). Die große Frage ist für mich aber immernoch, wie ich diesen Spagat hinkriegen soll, den Menschen mit der Wahrheit über "unangenehme" Themen keine Angst zu machen…

    Kann echt nur sagen: Lord, use me!

    Liebe Grüße,
    Philomena

    Antworten
  2. Mandy

    Hey Beiden.
    Freut mich, dass ich den "Punkt der Punkte" getroffen hab.

    Mir schickte nen Freund ne Zeitlang in regelmäßigen Abständen ne SMS, darin stand:

    "Na immer noch aufm Jesus Trip?"

    Muhahahaa…. der dauert nun schon ein paar Jahre… weils, dass Beste ist was ich erlebt habe. Es ist kaum zu glauben, dass andere das nicht begreifen, nicht waagen…. weiß ich was wollen. Schnell wirds als idiotisch abgestempelt.

    Momentan ist es mehr in den Medien, dank Nina Hagen ect. gleichzeitig diese ganzen Missbrauchsgeschichten…. da liegt es mal wieder auf der Kralle…. das jemand etwas dagegen hat, wenn Menschen von Jesus erzählen und was sie mit ihm erleben.

    Leider schmeißen viele Jesus, Gott, Christen, Kirche alles in einen Topp und rühren ordentlich drin rum.

    Bin gespannt was kommt Philomena! Fett Segenregen!

    Mandy

    Antworten
  3. Mandy

    Hey Deborah.

    Ja, dass ist ein zweiseitiges Schwert (oder wie man da sagt). Ich denke auch, dass man mit Angst nicht wirklich jemanden erreicht, der mit Gott nix am Hut hat. Daher ist es auch nicht meine Art solche Beiträge zu schreiben, aber auf der anderen Seite ist es auch nicht ok die Hölle zu verleugnen, die es nun mal gibt.

    Vielleicht war dieser Beitrag eher für Menschen, die Christen sind und die anderen die Dringlichkeit bewusst machen sollen…. das es wirklich wichtig ist anderen von Gott zu erzählen.

    Ich selbst, da bin ich ehrlich…. steh absolut nicht auf diese Art von Predigt "Bekehr dich bloß, sonst landest du in der Hölle!" – Da könnte ich schreeiend davon laufen.
    Es ist sehr schwer das Thema zu "besprechen"…. wie dem auch…. das was ich schrieb hatte ich auf dem Herzen und es muß auch mal gesagt werden.

    Mandy

    Antworten
  4. Deborah

    Mal laut überlege….
    da die endgültige Hölle, der zweite Tod, die ewige Trennung von Gott ist….
    gaaaaaaanz viele Menschen jetzt schon von Gott getrennt leben in ihrem aktuellen Leben(tot in ihrer Beziehungsstelle zu Gott)..

    "Tote" erreicht man nicht mit Angstbotschaften…Sorgenpredigten: oooh…du könntest in der Hölle landen, wenn du nicht umkehrst…

    Unsere Worte müssen lebendige Auferstehungskraft enthalten….
    das Reich Gottes muss in ihr Leben mit Leben durchbrechen und sie lebendig machen….

    Antworten
  5. ketam1n

    @ Philomena
    "Es geht ja nicht darum, den Menschen Angst zu machen."

    Doch, exakt darum und um nichts anderes geht es, bei eurer und den meisteren anderen Religionen. Angst ist der Motor der euch antreibt und eure Glaubensgemeinschaft(en) zusammenhält. Denn wenn ihr nicht genau das tut was euch euer imaginärer Diktator Jesus befiehlt, dann gehts ab in die Hölle, in ein ewigwährendes KZ. Einen wahrhaft barmherzigen und liebevollen Gott habt ihr da, der sich sowas perverses und grauenvolles für euch ausdenkt 😉

    "Aber das Leben ist so bequem, es läßt sich auch ohne Gott gut durchkommen."

    Ja, es lässt sich sogar ganz wunderbar ohne Gott/Götter leben. Das kann ich dir hundertprozenzig bestätigen. Man ist nicht an die weltfremden Regeln eines bronzezeitlichen Wüstenvolkes gebunden, man braucht sich nicht permanent für Dinge schuldig fühlen die vollkommen natürlich und normal sind. Man brauch keine Panik schieben, weil seine Freunde nicht an die gleiche Heils-Phantasie glauben wie man selbst. Man brauch keine Erlösung weil es nichts gibt von dem man erlöst werden müsste (überigens ein netter Trund man muss sich nicht ständig darüber Gedanken machen ob das was man tut und sagt bibelkonform ist, sondern man darf selber nachdenken und eigene Entscheidungen anhand der Realität und eigenen Erfahrungen treffen. Ja, ohne Gott gehts mir richtig super 😉

    "Ich könnte manchmal heulen (und tue es auch), wenn ich an meine lieben Freunde denke, die meinen Glauben zwar akzeptieren aber für sich selbst nichts damit zu tun haben wollen. Am liebsten würde ich sie schütteln!!!"

    Glaub mir, dass beruht auf Gegenseitigkeit. Ich könnte auch manchmal verzweifeln wenn ich diesen Blog lese und mir bewusst wird das es im Jahre 2010 immer noch Menschen gibt die ohne rationalen Grund und irgendwelche Beweise an Geschichten aus einem Märchenbuch glauben und Himmel, Hölle und Gott tatsächlich für real halten. Wer sich ein bisschen mit Psychologie auskennt, weiß das es keine Wunder gibt und all eure Erfahrungen mit Gott lediglich Produkte eurer eigenen Vorstellungskraft sind. Die braune Masse die ihr in eurem Kopf mit euch rumtragt ist nämlich verdammt leistungsfähig und kann einem soziemlich alles vorgaukeln, wenn man seine Umwelt nicht kritisch hinterfragt und analysiert! Euer Jesus der zu euch spricht ist nichts anderes als das weiterentwickelte Gegenstück zu einem imaginären Freund aus dem Kindesalter. Gott hat nicht euch erschaffen, IHR habt euren Gott erschaffen 😉

    "Nur Gott kann sie berühren und ich bete darum."

    Nur euer eigener gesunder Menschenverstand kann euch helfen und ich argumentiere dafür 😀

    Antworten
  6. Piero

    @ketam1n

    ketam1n hat gesagt… Es giebt keinen Gott alles nur Einbildung "hmmmmm echt" dann hab ich aber ein fettes Problem, den der Mensch ist wohl das Genialste was je erschaffen wurde und du willst mir erzählen es gibt da keinen Schöpfer? du bist also ein Zerfallsprodukt? das finde ich traurig also Hand aufs Herz 😉 kein Mensch auf dieser Erde ist Ein Zufall Produkt!!
    Du sagst Ohne Gott geht es dir richtig Super, mag sein aber es kommt der Tag wo dir der A…. auf Grundeis gehen wird dann wirst du sehen was du nicht sehn willst. Ich bin froh dass es solche Menschen wie dich gibt den deine Meinung zum Glauben Stärkt meinen Glauben, dafür danke ich dir.
    Du sagst es gibt keine Wunder „haha echt cool“ das Leben ist ein Wunder Mann!!
    Das wurde dir geschenkt, einfach sooo ja bzw. neeee ich glaube an Wunder weil ich sie gesehen habe.
    Es gibt links es gibt rechts, es gibt hinten und vorne, es gibt kalt und warm, hell und dunkel usw., nur eine Hölle soll es nicht geben ja aber warum? wenn es ein Himmel gibt, gibt es auch eine Hölle das ist FAKT!!!!
    Du sagst: Angst ist der Motor der euch antreibt…
    Ich sage dir Freude ist mein Motor der mich antreibt nicht Angst den ich habe schon gesiegt wie das Wort spiel Gekreuzt(siegt) schon sagt. Für mich wurde bezahlt ich brach keine Angst mehr zuhaben ich bin FREI!!!

    Gruß vom Anonymen Piero 😉

    Antworten
  7. Mandy

    Piero – fettes Daumen hoch! Ich schließe mich Deiner Meinung an!

    Lieber Ketam1n.
    Also ich verstehe Deine Bedenken gut! Ging mir irgendwann mal nicht anders. Ich sag Dir aber mal was…. wenn ich mir die ganze Kacke von wegen Jesus einbilde – geil!!
    Dann hab ich ne Super Phantasie die mein Leben von Grundauf verändert hat… und das einiger anderer auch!
    Coole Sache, danke Evolution und was auch immer.

    Tipp von mir, leg mal deine "super Inteligenz" fort, mach dich bereit… wirklich was von Gott zu erfahren wenns ihn gibt.
    Sag zu ihm "Hey, gib mir irgendnen Zeichen, zeig dich mir, wenn es dich gibt!"
    Dann lies 4 Wochen lang die bibel, jeden Tag nen kleines Stücken, denk ehrlich darüber nach.
    Wenn du nach diesen 4 Wochen die selbe Meinung hast wie jetzt und sich nix getan hat, dann drück die Bibel in die Tonne! Dann gibts Gott nicht!

    Ach falls Du kein solches "Märchenbuch" hast – ich schicke dir gern ne Bibel zu! Daran solls nicht mangeln!

    Gruß und Segen
    Mandy

    PS: JA ich bete für dich!

    Antworten
  8. Mandy

    NACHSCHLAG

    "Wer sich ein bisschen mit Psychologie auskennt, weiß das es keine Wunder gibt und all eure Erfahrungen mit Gott lediglich Produkte eurer eigenen Vorstellungskraft sind."

    Hm, ich habe nen Fernstudium Psychologie gemacht….

    Antworten
  9. Sylvi

    @Ketamin:
    vielleicht solltest du dich erstmal etwas (unvoreingenommen) mit der Materie beschäftigen, über die du hier so unfundiert abgehst… "wer sich mit psychologie auskennt, weiß, dass es keine wunder gibt" –> ??! Der Satz entbehrt jeglicher Logik und zeigt nur, dass du dich selbst nich genug auskennst.
    (Und zum Thema Hölle: Steht auch in der Bibel, dass die nicht für Menschen gemacht wurde sondern für Satan)
    Im Übrigen gehört zum Glauben mehr als Argumentation. Es ist noch niemand gläubig geworden, weil er die Argumente so toll fand. Leute finden zum Glauben, weil sich Gott in ihrem Leben offenbart und sie krasse Erfahrungen mit ihm machen.
    Komisch, dass seit 2000 Jahren sich regelmäßig massig Leute einbilden, wie Gott in ihrem Leben handelt. Solche Spinner.
    Ich bin gern einer dieser Spinner und nichts nicht mal du und deine Unzufriedenheit mit dir selbst kann mich von meinem Jesus trennen.
    Wenn du dich ernsthaft mit Fragen zum Glauben auseinander setzten willst, bist du hier herzlich willkommen.
    Aber ich denke, wir werden uns nicht auf das Niveau herablassen, dass wir versuchen dir super Argumente vorzulegen, warum es denn so toll ist, zu glauben. (nur toll ist es sowieso nicht schon gar nicht in dieser welt)
    Wir sind keine Staubsaugervertreter. Es geht um etwas existentielles und etwas viel größeres, als wir begreifen können und doch um etwas persönliches, nahes, voller Liebe. Um einen Weg, der endlich Sinn in unsere Geschichte bringt. Eine Sichtweise, die den Blick öffnet für das eigene. Ein Herz, dass für Gott schlägt. Und es geht auch um dich.
    Wir müssen keine Perlen vor die Säue werfen. Wenn du das nicht zu schätzen weißt, macht es keinen Sinn, zu argumentieren.
    Ich bete dafür, dass Gott dein gehässiges Herz heilt und dass er dir einen klaren Geist gibt, damit du siehst, was wahr ist.
    Ich kann verstehen, dass du misstrauisch bist, denn es gibt soviele Pseudo Götter, Religionen, Lebensweisen, leere Versprechungen. So viel Scheiß und keiner weiß mehr wos lang geht.
    Ich weiß, dass du Gott suchst, denn sonst wärst du nicht hier. Alles Gute dir.

    Antworten
  10. K

    Ketam1n, hast du mal irgendwann an Gott geglaubt und das dann abgelegt? Ging mir so durch den Kopf, als ich deinen Beitrag gelesen hab.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.