Der Teufel spricht finnisch!

PS vornweg: Du erfährst zum Schluss wer der Herr auf den Fotos ist 😉

Egal was du tust, was deine Aufgabe ist – ich glaube es ist immer wichtig Gott immer mal wieder zu fragen, ob es noch dran ist!

Aber auch wieviel du für dies oder jenes tun sollst.

Vor einiger Zeit brachte mich Robin von psalmenlesung.net über Umwege auf die Idee die Volxbibel Psalme von verschiedenen Menschen an verschiedenen Orten vorlesen zu lassen und auf You Tube zu stellen.
Hier findest Du alle Infos dazu.

Auf dem Freakstock wo ich dieses Jahr war, bot sich eine gute Möglichkeit Menschen zu finden, die bereit sind einen Psalm aus der Volxbibel in die Kamera zu lesen.

Bereits vor diesem Festival hatte ich Gott gefragt, ob es gut ist und etwas bewirkt, die Psalme auf You Tube zu stellen.
Immerhin steckt auch ne Menge Arbeit und Zeit drin.

Nur einen Tag später bekam ich eine email…. von Thomas, den die Psalmvideos eines Nachts echt sehr berührt haben.

Ich hatte bereits davon geschrieben – HIER kannst du es nachzulesen.

Auf dem Freakstock fragte ich Gott erneut… ob er hinter der Sache steht, ob es okay geht… wie auch immer.

An diesem Abend lief es sehr gut. Es gab viele Menschen die mithalfen, in dem sie einen Psalm vorlasen.
Mein Mann Karsten, el gato und Wind (die Admin von Gekreuz(siegt)) waren auch mit im Team und halfen kräftig mit.

Wir hatten viel Spaß, gute Gespräche und natürlich auch gute Vorleser 😉

Wir trafen sogar einen Mann, der einen Psalm auf finnisch vorlesen wollte. Da er kein oder nur schlecht deutsch spricht.
Der Psalm ist zwar nicht aus der Volxbibel, denn die kann er ja nicht lesen (wie wäre es mit einer finischen Übersetzung?) aber Gottes Wort ist schließlich immer gut! 😉

Den Psalm 75 auf finnisch – wow! Sehr cool.
Wir waren alle begeistert – vorallem seine Stimme war der Hammer!

Doch hey, jetzt wirds spannend!
Am nächsten Abend spielte dann David Pierce seine Band “No Longer Music”.
Das ist eine Punkband, die in ihrer Show darstellt was Jesus für uns tat und wie er starb.

Und wisst ihr wer darin den Teufel spielte?

Kein geringerer als “unser Finne” der Jussy heißt!
Wooow der Teufel hat einen Psalm vorgelesen!

Das hat mich geflasht – für mich war das eine klare Zusage vom Chef “Macht weiter so!”
Echt genial, wie Gott Gebete erhört und genau die richtigen Zeichen zur richtigen Zeit schickt.

Das wollte ich euch gern mitteilen – ich möchte jeden einzelnen von Euch ermutigen….

Bitte frag Gott immer wieder was dran ist und bitte ihn um Zeichen, die bestätigen das du auf der richtigen Spur bist!

Trau ihm das zu, er ist der Boss – dein Boss, dein Freund, dein -Daddy – er steht hinter Dir!

Ach und die Fotos… das ist Jussys Taufe, die find ich sehr genial und wollte sie deshalb hier mit reinbasteln.

Gruß und fetten Segen Eure
Jesus Punk

Hier der Psalm von Jussy, leider etwas dunkel – aber guter Ton.

 


Wer schreibt diesen Blog und warum? – Das erfährst Du, wenn Du HIER klickst
Kann ich Dich und Deine Blog-Arbeit unterstützen? Ja, dass ist möglich, dazu HIER klicken. Ich danke Dir von Herzen!

Dieser Beitrag wurde am 11. August 2010 veröffentlicht.

7 Gedanken zu „Der Teufel spricht finnisch!

  1. charlotte

    …diese Taufe in der Waschküche gefällt mir ganz besonders, zeigt es doch, dass es auch ohne grosses drumherum geht……super!

    und die finnische sprache hats in sich – ich kann auch ein bißchen finnisch , nämlich bis zehn zählen – yksi, gaksi, kolme, nelje……..bei uns war mal eine finnische schülerin……lg

    Antworten
  2. Anonymous

    """dass ich zwar anderen gepredigt habe, mich danach aber womöglich selbst disqualifiziere“ """

    „Denkt daran, dass alle wie in einem Wettrennen laufen, aber nur einer den Siegespreis bekommt.

    Lauft so, dass ihr ihn gewinnt! Jeder Athlet übt strenge Selbstdisziplin. Er tut das allerdings, um einen Preis zu erringen, dessen Wert verblassen wird – wir aber tun es für einen ewigen Preis. So halte ich mir stets das Ziel vor Augen und laufe mit jedem Schritt darauf zu. Ich kämpfe wie ein Boxer, aber nicht wie einer, der ins Leere schlägt. Mit der eisernen Disziplin eines Athleten bezwinge ich meinen Körper, damit er mir gehorcht. Sonst müsste ich befürchten,

    dass ich zwar anderen gepredigt habe, mich danach aber womöglich selbst disqualifiziere“ (1. Korinther 9,24-27; „Neues Leben“-Übersetzung).

    Wir können laufen, laufen.. Was ist unser Ziel?

    Wenn du mir sagst, dass Christus nicht an jenem Platz, dass dort eben etwas anderes herrscht, dann haben wir unser Ziel nicht erreicht, ja, laufen noch. Nun, die Streckenposten geben Aufschluss, ob wir überhaupt auf der richtigen Bahn. Der Streckenposten/Trainer ist auch Christus.
    Also sollte ER da sein. Auch im Alltag! Und nur dieser Trainer zeigt in Wahrheit an, ob wir auf der rechten Bahn sind. Sonst niemand.
    Täuschungen

    Gute Fragen werden nicht beantwortet, weil diese Fragen zwar gut sind, aber auf dem Vorgefertigten Boden der eigenen Wahrheit gründen. Einfach ausgedrückt: Geniale Fragen können davon ablenken,dass es hier um Leben oder Tod geht.
    Jedoch:
    Meine eigene Zufriedenheit ist voellig unerheblich.
    Wird nach Christus gefragt, ist die Beobachtung. Und man verwechsle Bibelverständnis, äußerlich frommtuendes Verhalten nicht! Mit Jesus Christus.

    Ich weiß, jeder andere würde raten, dass man erst mal laufen muss. Aber ist das Ziel erkennbar? Denn ist es dies, dann weiß ich auch, dass ich auf der rechten Bahn.

    Das Ziel sollte immer erkennbar sein.

    Sonst halte ich besser an, auch wenn ich denke, dass dies mich Zeit kosten könnte. Wieviel mehr Zeit wird es kosten, wenn ich auf einer falschen Bahn.

    Antworten
  3. Mandy

    Naaaa….. da wird ja schon gegrübelt… und getuschelt… also die JP hat die Fotos von Jussis Facebook Seite und da sie dort öffentlich für jeder Mann/Frau zu sehen sind…. und ich die genial fand habe ich sie mit rein gebastelt.
    Hat mit dem Psalm so gar nix zu tun. Aber die wollte ich unbedingt mit ein haben! JAWOHL

    Ja lieber anonymer Schreiber, sollen wir Dir den Namen D@agobert geben (ist jetzt nen Insider) 😉 ?

    Gruß und Segen Euch von der Insel Süüült! ….
    Mandy

    Antworten
  4. nur ich

    Ich bin etwas verwirrt,

    erstens: was soll mir das Kommentar von Anonym sagen?

    zweitens: ehm die Taufbilder versteh ich nicht so recht dazu…, Hat der Finne sich erst taufen lassen und sich dann den Schädel rasiert? Oder trug er bei der Taufe eine Perücke?
    Warum lies er sich dort taufen? Hatte die Taufe etwas mit dem Psalm zu tun ?
    Lies er sich vor der Lesung taufen oder dannach?

    Antworten
  5. el gato

    Hi nurich,

    den Anonymen versteh ich auch net, aber gut.

    Die Taufe hat nicht direkt was mit dem Psalm zu tun, außer dass es die selbe Person ist, wie JP auch schrieb: "Ach und die Fotos… das ist Jussis Taufe, die find ich sehr genial und wollte sie deshalb hier mit reinbasteln."
    Es würde mich auch mal interessieren wo JP die aufgetrieben hat. Die müssen auf jeden Fall schon einige Zeit älter sein. Und damals hatte er schlichtweg Haare aufm Kopp und heute hat er keine.
    Bezieht sich das "dort" auf diese Waschküche oder was das ist? Das weiß ich auch net, ich hab auch keinen blassen Schimmer wo oder wann das war. Aber prinzipiell kannst du dich überall taufen lassen, ich denke in der Wüste würde es auch Sand tun.

    Antworten
  6. nur ich

    He, he, also meine Nase täuscht mich echt selten, diesmal auch nicht!
    Gut haben wir den Insider also geklärt!

    Die Fotos sind echt klasse von Jussi, warum hast du davon nicht ein extra Post gemacht, wäre bestimmt interessant die Geschichte dazu zu hören!
    Ich liebe doch Geschichten!
    Und gerade bei ihm denk ich, ist bestimmt eine Überraschung mit dabei…..

    Antworten
  7. nur ich

    Ey, da fällt mir gerade auf….
    was machste denn auf Sylt?
    Schon wieder Urlaub?
    Gesagt hattest du etwas davon, aber irgendwie war mir nicht klar, das es so schnell ist….
    Aber schaust du, ich war auch nochmal spontan auf Borkum….
    He, he

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.