Aktion “Volxbibel auf You Tube” hat begonnen!

Hallo Ihr Lieben!

Martin Dreyer (Volxbibel Autor), Robin Haegele von www.psalmenlesung.net

und wir von Gekreuz(siegt) möchten die Volxbibel Psalme zu You Tube zu bringen!


Dazu benötigen wir Eure Hilfe!

Es geht darum, jeweils einen Psalm aus der Volxbibel vorzulesen und dazu ein Video zu basteln. Am Besten wäre es, wenn man Euch in diesem Video sieht.

Egal wo… ob nun daheim, im Park oder in einem Café.

Ihr habt aber auch die Möglichkeit, einfach ein Hintergrundbild einzufügen oder mehrere Bilder im Film ablaufen zu lassen.

Das Wichtigste ist jedoch, dass ihr den Psalm selbst vorlest!

Ladet das Video dann bitte über Euren You Tube Account hoch. Als Titel gebt bitte "Volxbibel" und den jeweiligen Psalm an!

Unser Ziel ist es, damit Menschen zu erreichen, die mit Gott noch nichts am Hut haben. Außerdem ist es ja immer gut, sich selbst mit Gottes Message an uns auseinander zu setzen.

Damit wir alle Psalme zusammen bekommen, sollten wir erstmal nicht alle doppelt und dreifach vorlesen. Auf dieser Seite HIER im Gekreuz(siegt) Forum könnt ihr sehen, welche Psalme bereits online sind.

Sollte Euer Lieblingspsalm schon veröffentlicht sein, dann könnt ihr ihn natürlich auch ein zweites Mal vorlesen 😉

Wenn ihr ein Video online gestellt habt, bitte sagt Bescheid und gebt den Link an!!

Entweder per mail an: info@unendlichgeliebt.de, hier als Kommentar, im Forum oder wo auch immer! Danke!

Falls ihr eine Homepage, einen Blog, ein Facebook Profil oder was auch immer habt, erzählt den Leuten von dieser Aktion – wäre wirklich klasse, wenn irgendwann die komplette Volxbibel bei You Tube vertreten ist!

DANKE an jeden, der mit macht!

Bitte Gott segne die Sache fett!

 

Mandy (Jesus-Punk)

 

Hier noch zwei Beispiele wie Euer Video aussehen könnte:

Psalm 1 gelesen von meinem Mann Kaaarsten 😉

Psalm 121 gelesen von Robin

Share/Bookmark

 


Wer schreibt diesen Blog und warum? – Das erfährst Du, wenn Du HIER klickst
Kann ich Dich und Deine Blog-Arbeit unterstützen? Ja, dass ist möglich, dazu HIER klicken. Ich danke Dir von Herzen!

Dieser Beitrag wurde am 27. Juni 2010 veröffentlicht.

20 Gedanken zu „Aktion “Volxbibel auf You Tube” hat begonnen!

  1. ketam1n

    "Unser Ziel ist es, damit Menschen zu erreichen, die mit Gott noch nichts am Hut haben. Außerdem ist es ja immer gut, sich selbst mit Gottes Message an uns auseinander zu setzen."

    Kein Mensch hat mit Gott etwas am Hut. Dies liegt hauptsächlich an seiner Nichtexistenz. Es gibt nur eine große Menge von Menschen, die sich gerne einbilden etwas mit ihm am Hut zu haben, weil Sie sich dann weniger mit der vermeintlich nicht so tollen Realität auseinander setzen müssten.

    Warum dieser ständig Missionszwang? Es gibt Millionen von christlichen Büchern, christlichen Institutionen, christlichen Videos auf YouTube und diversen anderen Videoportalen. Euer Engagement in allen Ehren, aber seid ihr schonmal auf die Idee gekommen, dass es sehr viele Leute gibt die euren Gott nur zu gut kennen und gerade deshalb nichts von ihm wissen wollen? 😉

    Wenn sich jemand wirklich für eure Weltanschauung interessiert, hat er unzählige Möglichkeiten sich damit auseinander zu setzen und diese zu verinnerlichen. Die Bibel ist ja schließlich kein Geheimnis.

    Es ist auch sehr interessant, dass ihr für eurer Projekt die Volxbibel verwendet und nicht das Original. Scheint wohl propagandatechnisch ein wenig effektiver zu sein 😉

    Hier mein Beitrag zum Open-Source Projekt Volxbibel :

    "Wenn jemand bei einem Manne liegt wie bei einer Frau, so haben sie getan, was ein Gräuel ist, und sollen beide des Todes sterben; …"

    (3.Mose 20,13)

    Ich, Gott der Herr, bin ein bekennder Schwulenhasser. Wenn zwei Männer Sex haben, bringt sie einfach um. Falls ihr gerade keine Möglichkeit habt sie umzubringen, engagiert euch politisch und sorgt dafür das faschistische Gesetze erlassen werden um Ihnen wenigstens das Leben zur Hölle zu machen. (Siehe aktuelle Thematik : USA Verbot der Homoehe)

    "Dazu wird der HERR, dein Gott, Angst und Schrecken unter sie senden, bis umgebracht sein wird, was übrig ist und sich verbirgt vor dir. Lass dir nicht grauen vor ihnen; denn der HERR, dein Gott, ist in deiner Mitte, der große und schreckliche Gott."

    (5. Mose 7,20-21)

    Ich, Gott der Herr, bin ein grausamer, egomanischer Massenmörder. Hab' keine Angst, solange du mein Homie bist und dich an meine weltfremden Regeln aus der Bronzezeit hälst ist alles in Butter. Aber wenn du nicht parierst gibt es derbst aufs Maul, Alter.

    "Er, der HERR, dein Gott, wird diese Leute ausrotten vor dir, einzeln nacheinander. …"

    (5. Mose 7,22)

    Ich, Gott der Herr, stehe total auf Massenmord.

    "Wenn jemand einen widerspenstigen und ungehorsamen Sohn hat, der der Stimme seines Vaters und seiner Mutter nicht gehorcht und auch, wenn sie ihn züchtigen, ihnen nicht gehorchen will, so sollen ihn Vater und Mutter ergreifen und zu den Ältesten der Stadt führen und zu dem Tor des Ortes und zu den Ältesten der Stadt sagen: Dieser unser Sohn ist widerspenstig und ungehorsam und gehorcht unserer Stimme nicht und ist ein Prasser und Trunkenbold. So sollen ihn steinigen alle Leute seiner Stadt, dass er sterbe, …"

    (5. Mose 21,18-21)

    Wenn dein Sohn nicht nach deiner Pfeife tanzen sollte, du ihm richtig auf die Fresse haust und er dennoch nicht tun will was du sagst, geh einfach zusammen mit deiner Perle zum örtlichen Bürgermeister damit der genügend Leute zusammen trommelt, die deinem Sohn dann mit ihren Wurfgeschossen die Knochen zu Brei schlagen.

    "Es sollen auch ihre Kinder vor ihren Augen zerschmettert, ihre Häuser geplündert und ihre Frauen geschändet werden."

    (Jesaja 13,16)

    Ich, Gott der Herr, finde es voll cool wenn Kinder abgeschlachtet, Häuser verwüstet und Frauen vergewaltigt werden. Das ist alles kein Ding, solange es meine Feinde sind. Da mach ich mal ne Ausnahme von den Zehn Geboten 😉

    Ja, Gott ist wahrhaft ein lieber Gott 😀

    Antworten
  2. Mandy

    Hoho, geht ab hier – danke für Eure Kommentare!

    Ah Ja Propaganda… ich glaube nicht, dass Gott das nötig hat und auf menschliche Propaganda angewiesen ist.

    Wie Robin schon sagte – du wirst nicht gezwungen einen Bibelpsalm vorzulesen bzw. dir anzuhören.

    Jepp ich möchte gern meine Erfahrungen, die ich mit Gott mache weiter erzählen und wünsche mir, dass andere Menschen das begreifen und mal drüber nachdenken.

    Ich tue das nicht, weil Gott das von mir verlangt. Warum sollte er?

    Seit wann isses PFLICHT rum zu rennen und alle nieder zu bibeln?

    Mein Herz ist voll von seiner Liebe – ja, du denkst…. Einbildung und so…

    Hey, ich erzähl viel von Gott und tue das gern, weil ich möchte, dass andere Menschen das auch erleben.

    Warum die Volxbibel und nicht die "richtige"?

    Ich finde die Volxbibel ist ne geniale Sache… manchmal nicht ganz ernst zu nehmen… aber komm mal den Jugendlichen mit der alten Luther.. da macht die Volxbibel schon neugieriger.

    Ich vergleiche sie gern mit der Luther Bibel – lese in der Luther den Psalm dann in der Volxbibel.
    Wäre ja auch mal ne Aktion die Psalme aus der Luther vorzulesen.

    Beide Martins haben ihre eigene Art… der Luther und der Dreyer!

    Auf deine säuberlich rausgeschnittenen Bibelverse einzugehen habe ich jetzt keinen Bock, denn das würde in ewige Diskussionen führen.

    Ich geb dir nen Tipp… wenn du nen Vers nicht kapierst, dann lies das ganze Kapitel… wenn du es immer noch nicht verstehst, dann lies das ganze Buch und wenn du das immer noch nicht verstehst…. dann lies die ganze Bibel!

    Ich mach mir mehr Gedanken über die Stellen, die ich kapiere und wie ich sie umsetze… als ewig an denen rumzuhängen, die ich nicht raffe. Liane sagte ja schon… als kleiner Mensch… kannste eh nie alles kapieren.

    Ich kapiere heute schon mehr als vor 3-4 Jahren, als ich Christ wurde – übrigens dachte ich vorher Gott ist nen Arsch… ich leide wie die Sau und der macht sich nen Gemütlichen…

    Ich danke ihm jeden Tag und obs dir paßt oder nicht, ich bete für dich das du das auch eines Tages tun kannst… weil du es aufm Herzen hast!

    Bis denn dann
    Mandy

    Antworten
  3. R H

    hallo ketamin,
    das projekt läuft ohne propagande noch zwang, gewünscht sind freiwillige und spontane beiträge von leuten, die gute erfahrungen mit gott gemacht haben.

    die videos und beiträge werden weder kontrolliert noch zensuriert, sondern einfach in freude gesammelt.

    machs gut
    robin

    Antworten
  4. shadowjumper

    hey also ich finds ne super aktion! noch geiler wäre es, die psalmen zu rappen – ma sehen, vielleicht findet sich der ein oder andere (oder vielleicht fühle ich mich dazu berufen?)… :-) dicken segen für diese aktion und daumen hoch!

    Antworten
  5. Liane

    @Ketam, annoym zu schreiben finde ich persönlich immer voll feige.

    Unser biblischer Gott ist ein liebender Gott, ja das ist er, weil er seinen Sohn Jesus auf die Erde geschickt hat, damit sich alles ändert. Das ist perfekt gelungen, so sind wir, die Jesus angenommen haben, vom Fluch des Gesetzes frei und leben jetzt unter der Gnade, da Jesus für uns gestorben ist, damit der Satan keine Macht mehr über uns hat. Nun sind wir nicht mehr in der Finsternis, sondern leben im Licht.Wir leben im Neuen Testament mit einem liebenden Gott als Vater. Gott war schon immer ein liebender Gott, aber auch ein gerechter Gott. Wer nicht für Gott ist und mit ihm lebt, ist gegen ihn und bleibt weiterhin im legalen Besitz Satans. Da hast du als kleines Menschlein gar keine Ahnung, was in der geistigen Welt abgeht. Wenn du Jesus allerdings annimmst, wird Gott auch dir immer mehr offenbaren so, dass du immer mehr verstehst.

    Leider gibt es Religionen die nur das Alte Testament anerkennen. Wir als Nachfolger Jesus leben allerdings in der Liebe und Gnade unseres liebenden Vaters, durch Jesus im Neuen Testament. Ich liebe Jesus/Gott. Niemand hat diese Liebe die ER hat, sie ist so gross und so gerecht, dass wir ohne den Geist Gottes keine Ahnung davon haben. Wir kennen nur die sehr beschränkte weltliche Liebe und nur durch den Heiligen Geist bekommen wir eine Offenbarung der Liebe Gottes.

    Dich liebt Gott auch und will dich retten, wenn du seinen Sohn Jesus Christus annimmst, wirst du befreit werden von deinem Hass und deinen inneren Verletzungen. Gottes Geist offenbart mir, wenn ich deinen Kommentar lese, deinen Hass und deine Wunden durch tiefe Verletzungen. Gott möchte gern dein Vater sein und dir all seine Liebe zukommen lassen durch Jesus. Du brauchst IHN nur annehmen, durch Jesus wirst du mit Gott versöhnt. Ohne Jesus bleibst du in deinem Hass und bleibst verloren, in der Finsterniss und in deinem Selbstmitleid ohne Leben. Schrecklich so vor sich hinzuvegetieren.

    Antworten
  6. Liane

    @ketamin,
    Übeleg es dir nicht zu lange, jetzt hast du noch die Chance, morgen kann es schon zu spät sein. Jesus ruft dich. So sehr liebt dich Jesus, dass Er für dich gestorben ist, damit du das ewige Leben hast, das sofort anfängt, wenn du ein Kind Gottes geworden bist, aaaaber du musst es annehmen. Wenn jemand kurz vorm verdursten ist und jemand reicht ihm ein Glas Wasser, muss er es trinken. Wenn er es ablehnt verdurstet er, oder wenn du in einem sumpf drin bist, der dich immer weiter nach unten zieht, musst du die rettende Hand ergreifen, die sich dir entgegen streckt, damit du rausgezogen wirst, ansonsten blubberst du unter und wirst nicht gerettet.

    So ähnlich kannst du dir das mit Jesus vorstellen. Er ist für dich gestorben, aber solange du dieses Geschenk nicht an nimmst, bleibst du geistig tod und in der Finsternis gefangen, an Ketten gebunden. Wenn du Jesus annimmst, wirst du versetzt ins Licht und ins ewige Leben, Jesus sprengt die Ketten die dich gefangen halten und du bekommst dann den Geist Gottes. Dann ist nämlich Gott dein Vater, Jetzt ist noch Satan dein Vater. Du hast einen anderen Geist, als wir Kinder Gottes.

    Ich war früher auch in der Finsternis an Ketten gebunden (in der geistigen Welt) dies wirkt sich aber auch auf die sichtbare Welt aus. Habe Jesus angenommen, er hat mir seine Hand entgegengestreckt und ich habe sie ergriffen und ich habe es niemals bereut. Menschen können entäuschen auch Christen, aber Jesus hat mich noch nie enttäuscht, noch nie im Stich gelassen und ich werde nicht aufhören über ihn zu reden und die Bibel zu bezeugen, als Gottes Wort und als Wahrheit.

    Teste es doch mal, es kostet ja nichts. Nehm Jesus an und versuch es, dann wirst selber erleben was passiert, les jeden Tag 1 Kapitel in der Bibel, aaaaber erst mal nur im Neuen Testament. Gott wird dir den Zeitpunkt mitteilen, wann du auch im AT lesen kannst, dann wirst du es aber durch den Geist Gottes mit einer total anderen Herzenseinstellung und einem anderen Verständnis lesen.

    Gott segne und bewahre dich. Ich bete in Jesus Namen, dass Gottes Liebe durch dein Herz ströme und Gott dir durch Jesus begegnet und ich binde in Jesus Namen die Macht des Feindes der dich durch Hass, Verletzungen und Ablehnung blind und taub gemacht hat für den Weg (Jesus) die Wahrheit (Jesus) und das Leben (Jesus). In Jesus Namen löse ich deine Fesseln mit der Kraft des Blutes Jesus, deine Augen und Ohren sollen aufgehn, so, dass du Jesus als Gottes Sohn und die Bibel als das Wort Gottes und die Wahrheit erkennst.

    Wünsche dir Gottes Segen und Liebe Grüße Liane

    A Man Fell in a Hole

    Antworten
  7. Mandy

    Die Liebe Gottes kannste mit deinem Verstand wohl kaum erklären… aber der dominiert, wenn ich deine Sätze hier so lese.
    Du scheinst dich ja sehr dafür zu interessieren… wenn du auch auf anderen Blogs liest. Laß dich nicht propagieren.

    Gute Nacht

    Antworten
  8. ketam1n

    Das Projekt ansicht ist definitiv Propaganda.

    "Propaganda bezeichnet einen absichtlichen und systematischen Versuch, Sichtweisen zu formen, Erkenntnisse zu manipulieren und Verhalten zu steuern, zum Zwecke der Erzeugung einer vom Propagandisten erwünschten Reaktion."

    Das ein personeller oder institutioneller Missionszwang besteht, habe ich nie behauptet. Davon gehe ich auch nicht aus. Der Missonszwang ist fester Bestandteil eurer Ideologie. Eure "heilige Schrift" fordert euch dazu auf andere Menschen zu missionieren und da ihr die Bibel für das Wort Gottes haltet, kommt dies einem direkt Befehl von Ihm gleich. Sprich, tut ihr dies nicht, so würdet ihr sündigen oder zumindest Schuldgefühle bekommen (Nicht vergessen Jeeze bespitzelt 24/7 eure Gedanken!) da ihr ja davon überzeugt seid, dass ihr durch die Verbreitung des "Wort Gottes" im Stande seid anderen Menschen helfen zu können damit sie "gerettet" werden, wovor auch immer.

    Zensur habe ich überigens mit keinem Wort erwähnt 😉

    Antworten
  9. ketam1n

    @Liane

    "@Ketam, annoym zu schreiben finde ich persönlich immer voll feige."

    Ich nicht, denn Anonymität ist einer der großartigen Vorteile des Internets. Ich kann sagen was auch immer ich denke ohne dabei Konsequenzen fürchten zu müssen. Es gibt Länder in denen ich für meine oberigen Äußerungen zum Tode verurteilt werden könnte, in den USA müsste ich als bekennender Atheist zumindest mit gesellschaftlicher Ächtung rechnen und auch in Deutschland gibt es Arbeitgeber die mich für meine Worte nur zu gerne rausekeln würden. Das ist keine Paranoia, sondern leider bittere Realität und ebenfalls ein Auswuchs religiöser Ideologie.
    Außerdem habe ich weder Blog noch Webseite, aber ich kann dir gerne meine Emailadresse geben 😉

    "Unser biblischer Gott ist ein liebender Gott…"

    Hach ja, kommt dir das nicht irgendwie unrealistisch vor? Ein transzendenter jüdischer Zombie, der sein eigener Vater ist und sich selbst dem Opfertod hingibt, weil er ja trozt angeblicher Allmacht und Allwissenheit nicht in der Lage ist uns fehlerfrei zu konstruieren und des weiteren nicht ahnen konnte das wir uns nicht so verhalten wie er es sich wünscht? Sehr seltsam. Aber es kommt ja noch besser! Komisch ist auch, das wir für irgendetwas die Schuld tragen sollen, wofür wir gar nichts können. Eurem Glauben nach wurden wir von Gott erschaffen. Jeder Ingenieur der etwas fehlerhaftes konstruiert wird die Schuld wohl bei sich selbst suchen und nicht bei seiner Konstruktion. Aber spare dir die Antwort, ich kenne Sie sowieso schon. Es kommt höchstwahrscheinlich soetwas wie "Gott kann nicht nach menschlichen Maßstäben bewertet werden" oder "Gotteswege sind unergründlich". Das ist die typische, theologische Augenwischerei, welche nur dem Zweck dient, sein eigenes Weltbild nicht hinterfragen zu müssen. Realität ist nämlich hochgradig inkompatibel mit Religion.

    "Gott war schon immer ein liebender Gott, aber auch ein gerechter Gott."

    Ganz genau und weil er uns so lieb hat steckt er uns auch alle in ein ewigwährendes KZ wenn wir uns nicht die Knie blutig rutschen, ihn anhimmeln und nach seinen obskuren Reglements leben. Aber Nein, ich vergaß, dass ist ja der böse böse Satan! (welcher überigens ebenso wenig existiert wie dein Jesus/Jahwe)

    "Leider gibt es Religionen die nur das Alte Testament anerkennen. Wir als …"

    Kann ich gut verstehen, wenn ich schon in einer Phantasiewelt leben möchte, dann würd ich mir auch die angenehmere Version rauspicken. Denn der sanfte Jeeze kommt schon weitaus symphatischer rüber als der aggrssive Massenmörder Jahwe. Dadurch wird er aber nicht realer 😉

    "Dich liebt Gott auch und will dich retten, wenn du seinen Sohn Jesus Christus annimmst, wirst du befreit werden von deinem Hass und deinen inneren Verletzungen."

    Nein, möchte ich aber nicht. Ich komme auch supertoll ohne imaginäre Freunde zurecht. Ich brauch mir nicht einreden, dass ich einen großen, omnipotenten Kollegen habe der mich Tag und Nacht beschützt. Denn das ist schlicht und einfach nicht der Fall. Hasserfüllt bin ich ebenfalls nicht. Es fällt mir nur sehr schwer wahr zu haben, dass es trotz Aufklärung und Bildung in unserem Land noch Menschen gibt die scheinbar nie gelernt haben was kritisches Denken bedeutet und deshalb die Märchengeschichten frühzeitlicher Nomadenvölker ernsthaft für bare Münze nehmen.

    Antworten
  10. ketam1n

    "Teste es doch mal, es kostet ja nichts. Nehm Jesus an und versuch es, dann wirst selber erleben was passiert, …"

    Das bringt bei mir leider nichts, denn da gibt es dieses fiese Ding dass sich gesunder Menschenverstand nennt und in Kombination mit handfester wissenschaftlich belegter Bildung meldet sich das Teil ständig und gibt mir beim lesen der Bibel bescheid, dass es sich dabei unmöglich um reale Ereignisse handeln kann. Um eine amüsante Analogie herzustellen könnte man sagen das es sich um meine Rüstung des Unglaubens und der Skepsis handelt, von der prallen auch deine Texte ab die darauf ausgelegt sind den Verstand zu umschiffen, denn Religion klammert sich immer an das emotionale Bedürfnis des Menschen nach Liebe und Geborgenheit. Das was du so nett als göttliche Liebe beschreibst, ist nichts weiter als eine selbstinduzierte Ausschüttung von Dopamin in deinem Gehirn. Ich bevorzuge jedoch die "beschränkte weltliche Liebe" welche ich weitaus ansprechender finde, da man sie mit einem realexistierenden, wundervollen Menschen teilen kann 😉

    "Übeleg es dir nicht zu lange, jetzt hast du noch die Chance, morgen kann es schon zu spät sein. "

    Die obligatorische Drohnung inklusive Angstmacherei darf natürlich auch nicht fehlen. Ich habe aber keine Angst vor der Hölle, genau so wenig wie ich Angst vor Gespenstern oder sonstigen Fabelwesen habe. Jedoch gibt es verdammt viele reale Dinge die mir einen Schrecken einjagen, dazu zählen religiöse Fanatiker aller Couleur die glauben die absolute Wahrheit zu kennen und Un- und Andersgläubige am liebsten am nächsten Laternenpfahl aufknüpfen würden.

    Antworten
  11. Anonymous

    Ich hab's nicht nur aufm Herzen, sondern auch aufm Verstand 😉

    Wohl einer der Gründe warum meine Kommentare hier geblockt werden, hättest du auch netterweise dazu schreiben können, dann hätte ich mir die Mühe gespart Liane zu antworten 😉

    Antworten
  12. ketam1n

    Ah, Entschuldige bitte den Vorwurf der Zensur, ist man nur von anderen christlichen Blogs gewohnt wegzensiert zu werden. Hat nur eine Weile gedauert bis Sie aufgetuacht sind. Sorry nochmal.

    Antworten
  13. Tony

    (Achtung! Man könnte diesen Beitrag evtl. missverstehen und denken, ich mach mich über ketam1n lustig. Das ist ausdrücklich nicht der Fall. Ich meine jeden Satz so, wie er hier steht und nicht auf eine ironische Art!)

    Ich finde diese Diskussion echt hochinteressant!

    Mir geht es übrigens wie dir, ketam1n, ich finde es klasse, dass Frau Punk dich nicht wegzensiert.

    Am meisten allerdings fasziniert mich die Energie, die Du in deine (nicht weniger missionarischen) Kommentare investiert hast. Und eigentich tust du genau das, was du bei den Christen, die Du zu kennen scheinst, anprangerst:

    "Wenn sich jemand wirklich für eure Weltanschauung interessiert, hat er unzählige Möglichkeiten sich damit auseinander zu setzen und diese zu verinnerlichen."

    Und dann staune ich doch darüber, wie viel Mühe Du dir mit deinen Beiträgen zum Open-Source Projekt Volxbibel gemacht hast.

    Erinnert mich an einen gewissen Saulus von Tarsus … (siehe Apostelgeschichte, Kapitel 9)

    Ich wünsche Dir von ganzem Herzen Deine ganz persönliche Begegnung mit Gott.

    Antworten
  14. zoepit

    Leider habe ich die Technik nicht dazu da teilzunehmen! Sorry! (kein Webcam, kein Mikrofon, mein Fotoapparat macht zwar kurzfilme aber das kann ich nicht auf mein Computer hochladen, besser gesagt da schon aber dann auf Net kann ich es nicht hochladen oder per mail schicken-schon versucht!

    Antworten
  15. Mike

    @ketam1n
    Alleine, dass Du der deiner Meinung nach "Nichtexistenz" Gottes so viel Beachtung und Raum in deinen Gedanken gibst, ist ja schon ein Beweis seiner Existenz – denn über etwas, dass nicht existiert, kann ich mir auch keine Gedanken machen!
    Das eine Maschine nur existieren kann, wenn sie vorher von einem Ingenieur erdacht und konstruiert wurde, ist Dir Verstandesmensch klar – aber die biologische Vielfalt unseres Planeten basiert nach Meinung vieler Atheisten auf Zell-Mutationen und Selektion – soso – da braucht man aber einen starken Glauben, um das zu glauben! Wenn Gott ein so schlechter Konstrukteur ist, wie Du sagst, wie kommt es dann, dass die Naturgesetze – an die Du doch als Verstandesmensch glaubst, so präzise aufeinander abgestimmt sind (Abstand Erde-Sonne, Neigung der Erdachse, Zusammensetzung der Gase in der Erdatmosphäre etc.)? Geringfügige Abweichungen hätten Leben unmöglich gemacht.
    Und aus der Bibel die "schlechten" Sprüche oder mißverständlichen Sätze zu zitieren, ist keine große Kunst – wenn man will, findet man überall ein Haar in der Suppe!
    Ein Arzt sagte mir einmal: stelle mir 100 Leute von der Straße hin, die nach ihrer Meinung vollkommen gesund sind und ich garantiere dir, dass ich bei 99 von ihnen krankhafte Prozesse in ihrem Körper finde – ich muß nur lange genug suchen! Wenn Du dich als Atheist gut fühlst, freut mich das für Dich – aber es ist in meinen Augen ein innerlich armes, leeres Leben!
    Zum Schluß noch ein Zitat von einem der größten Naturwissenschaftler der Erde (Nobelpreis Physik), Werner Heisenberg: "Der erste Schluck aus dem Becher der Naturwissenschaft macht atheistisch – aber auf dem Grund des Bechers wartet Gott!" Wer richtig nachdenkt, kann nur gläubig an Gott sein!

    Antworten
  16. vonwegenbehindert

    Ein kleines Zitat zum Atheismus:
    „Wenn meine Gedankenprozesse nur
    von der Bewegung der Atome in meinem Gehirn bestimmt werden, dann habe ich keine Grundlage für die Annahme, dass meine Überzeugungen wahr sind. Insbesondere habe ich keine Grundlage für die Annahme, dass mein Gehirn aus Atomen
    besteht.“ Prof. Haldane
    Grüße
    Peter

    Antworten
  17. Optimizer

    Hachja, Ketamin, du hast es schon drauf…gute Argumente, flüssige"Rede", vernünftige Ansichten…und immer (noch) im Kampf gegen die Manipulation und die Unterdrückung der Religion. Ein ausgewachsener Aufklärer der die Neue Welt ausruft…doch leider gibt es 2 oder drei Dissonanzen in Deinem Gesang über die Gottlosigkeit…zum einen macht der Ton die Musik… Ich persönlich würde die Argumente die Dir hier teilweise entgegen gesetzt werden aus Deiner Perspektive auch eher als lächerlich empfinden…Schwarz-Weiß- Malerei, kindisch(naiv) und vollkommen dekonstruierbar…aber vielleicht ist Wahrheit ganz simpel?
    Ich denke, dass subjektive Gotteserfahrungen in einer persönlichen Begegnung mit Anderen subjektiv abgelehnt oder befürwortet werden…und das ist doch okay, oder?!Begeisterung über ein Produkt/ eine Idee (oder von der Liebe) lässt mich überschwenglich werden und führt zur Mission…das braucht keine Befehle dazu…das kommt von innen und lässt mich natürlich manchmal auch Grenzen überschreiten. Ich meine, diskutiere doch mit den Adressaten der Botschaft nicht mit den Sendern…da wäre doch Deine Wirkung viel effektiver…(allerdings hast Du nicht die gArantie, das sie eventuell später eines besseren belehrt werden…)
    GAnz ehrlich, das gilt für mich persönlich aus meiner Erfahrung: Wenn ich an Gott zweifle, verzweifle ich an den Menschen.
    Beste Grüße, Narkosemittel!

    Antworten
  18. D-Man

    So, um jetzt nal aufs eigentlche Thema dieses Forumsbeitrags zurückzukommen (den Psalmen auf YouTube):
    Ich hab mir z.B. mal den Psalm 18 angehört. Nichts gegen den sächsischen Dialekt (bin schließlich auch gebürtiger Dresdner :-), aber dadurch erhält der Text für mich einfach ne echt unfreiwillige Komik. Unfreiwillig für mich deshalb, weil der Text ja eigentlich ne unheimlich tiefe und (wahrscheinlich für den Autor im wahrsten Sinne) todernste Bedeutung hat. Es gibt Bibelstellen, über die man lachen kann (z.B. den "Götterkontest" in 1. Könige 18 oder Gottes Kommentar zum Götzendienst in Jesaja 44), aber Psalm 18 gehört meiner Meinung nach definitiv nicht dazu.
    Ansonsten hab ich manchmal so das Gefühl, als würde ich die Sprache der Volxbibel eher schlechter verstehen als die der Bibeln, die ich benutze (Hoffnung für alle und Luther). Geht mir z.B. bei Psalm 23 so. Ist aber jetzt kein allgemeines Urteil, nur meine Wahrnehmung.

    Gruß
    Dieter

    Antworten
  19. Mandy

    Hey Ihr.

    Gute Zitate, ja. Danke!

    Zu Dieter möchte ich sagen…. "Jein" – ich hatte mich schon gewundert, dass bisher keine Mail oder kein Kommentar mit dieser Meinung kam, wie du schreibst.

    Die "unfreiwilligige Komik" – ja die kann ich durchaus auch feststellen, obwohl ich das Ding selbst gelesen habe.

    Vielleicht hast du Recht und ein anderer Psalm hätte sich besser dafür geeignen. Ich möchte den Psalm, obwohl ich ihn auf sächsisch gelesen habe, aber keinesfalls ins Lächerliche ziehen!

    Das wollte ich einfach nochmal klar stellen.

    Die Volxbibel ist außergewöhnlich und den Psalm 23 habe ich kaum wieder erkannt – irgendwie so "anders" und fremd. Nach genauen Prüfen habe ich dann festgestellt, dass im Kern dennoch die gleiche Aussage steckt. Und das ist ja auch das Ziel der Volxbibel.

    Ich zitiere in meinem Blog hin und wieder daraus – aber nicht immer, eben weil ich es auch wichtig finde ich einer anderen Bibel zu lesen. Die Volxbibel macht gerade Jugendliche neugierig auf den Glauben und das finde ich genial.

    Daher finde ich die Aktion, dass Ding auf You Tube toll.

    Wünsch euch allen einen schönen Sonntag!

    Mandy

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.