Archiv für den Monat: Juni 2010

Kann denn Fußball Sünde sein?

In der letzten Zeit fiel mir oft auf , wie verschieden die Menschen doch sind.

Ich meine damit die Menschen, die mit Gott am Start sind.

Letztendlich haben sie alle einen und den selben Wunsch… mit Jesus zu leben!

In seiner Liebe zu leben und den genialen Plan zu gehen, den er für sie bereit hält.

Dennoch gehen einige Meinungen weit auseinander!

Der eine trinkt keinen Alk, der Andere schaut kein Fernsehen, der Nächste trägt im Gottesdienst "Gemeindeklamotten" und würde sich da niemals in Shorts und T-Shirt blicken lassen, der Nächste teilt Musik in christliche und nicht christliche Musik auf, ein Anderer würde sich niemals ein Tattoo stechen lassen, dann wäre da noch die aktuelle Frage … WM gucken und Fantrikot überziehen oder nicht…Mini Rock, Partys feiern, Sex vor der Ehe, Volxbibel Top oder Flop und …

Wie kommen denn bitte solche verschiedene Meinungen zu Stande???

Ich fand's cool dann folgendendes in meiner Bibel zu lesen – das Problem gibt's wohl schon ne Weile…

Weiterlesen

Dieser Beitrag wurde am 30. Juni 2010 veröffentlicht.

Aktion “Volxbibel auf You Tube” hat begonnen!

Hallo Ihr Lieben!

Martin Dreyer (Volxbibel Autor), Robin Haegele von www.psalmenlesung.net

und wir von Gekreuz(siegt) möchten die Volxbibel Psalme zu You Tube zu bringen!


Dazu benötigen wir Eure Hilfe!

Es geht darum, jeweils einen Psalm aus der Volxbibel vorzulesen und dazu ein Video zu basteln. Am Besten wäre es, wenn man Euch in diesem Video sieht.

Egal wo… ob nun daheim, im Park oder in einem Café.

Weiterlesen

Dieser Beitrag wurde am 27. Juni 2010 veröffentlicht.

Das Problem mit Problemen

Heute habe ich mal ein Video zum Thema Probleme gemacht….





Share/Bookmark





Dieser Beitrag wurde am 23. Juni 2010 veröffentlicht.

Schaff dir deine Grenzen!

In meinem letzten Beitrag ging es um Grenzen setzen im Umgang mit anderen Menschen.

Ich hatte Euch gefragt wie ihr das macht bzw. ob es überhaupt notwendig ist sich Grenzen zu setzen. Danke für Eure hilfreichen und persönlichen Kommentare dazu!

Auch ich habe mir meine Gedanken zu diesem Thema gemacht.

Ich musste an die Story mit dem Samariter denken:

“Ein Mann befand sich auf der Straße von Jerusalem nach Jericho, als er von Räubern überfallen wurde. Sie raubten ihm seine Kleider und sein Geld, verprügelten ihn und ließen ihn halb tot am Straßenrand liegen.”
“Dann kam ein Samariter. Er kniete sich neben ihn, behandelte seine Wunden mit Öl und Wein und verband sie. Dann hob er den Mann auf seinen eigenen Esel und brachte ihn zu einem Gasthaus, wo er ihn versorgte. Am nächsten Tag gab er dem Wirt zwei Silbermünzen und bat ihn, gut für den Mann zu sorgen. `Sollte das Geld nicht ausreichen´, sagte er, `dann werde ich dir den Rest bezahlen, wenn ich das nächste Mal herkomme.´”

Lukas 10, 30 – 36

Dieser Beitrag wurde am 20. Juni 2010 veröffentlicht.

Als Christ Grenzen setzen – wie seht ihr das?

Heute habe ich im Psalm 91, 1-4 gelesen:

“Wer im Schutz des Höchsten lebt, der findet Ruhe im Schatten des Allmächtigen.
Der spricht zu dem Herrn: Du bist meine Zuflucht und meine Burg, mein Gott, dem ich vertraue.
Denn er wird dich vor allen Gefahren bewahren und dich in Todesnot beschützen.
Er wird dich mit seinen Flügeln bedecken, und du findest bei ihm Zuflucht. Seine Treue schützt dich wie ein großer Schild.”

“Wer im Schutz des Höchsten lebt findet Ruhe” heißt es da.

Hm Ruhe… fühlt ihr euch immer voller Ruhe, obwohl Euch andere Menschen echt stressen können?
Ich denke es ist wichtig, sich Grenzen zu setzen… erst dann können diese Zusagen vom BIG Daddy in Erfüllung gehen. Oder?

Da Euch mein letztes Video gut gefallen hat, habe ich versucht zu diesem Thema ebenso eins zu machen.
Ich glaube man sieht mir etwas an, dass ich leicht am “kränkeln” bin…. Kopfschmerzen, etwas Fieber… tralala… dennoch viel Spaß damit und ich bin gespannt auf Eure Feedback! 😉

Eure Jesus Punk



Share/Bookmark


Dieser Beitrag wurde am 19. Juni 2010 veröffentlicht.

Was Frau Punk mit Knete macht!

Heute gibts mich per Video.

In meinen letzten beiden Beiträgen ging es um Veränderung im Leben.
Ich habe für Euch ein gutes Beispiel gefunden, dass ganze mal bildlich dazustellen.

Ganz nach dem Motto von Römer 8, 29

“Denn die er ausersehen hat, die hat er auch vorher bestimmt, dass sie gleich sein sollten dem Bild seines Sohnes, damit dieser der Erstgeborene sei unter vielen Brüdern.”

Viel Spaß damit!

Die Frau Punk

PS: Im Hintergrund lehnt ein Bild am Bücherregal – das hängt normalerweise schon an der Wand… aber WM, ihr seht auch den Beamer, da muß die Wand frei sein 😉

Dieser Beitrag wurde am 17. Juni 2010 veröffentlicht.

Hey – laß den Töpfer ran!

Zu meinem letzten Thema: Viele Christen sind Raupen habe ich eine tolle Geschichte gefunden, die ich Euch nicht vorenthalten möchte:

Ein Ehepaar ging einmal in ein Geschäft und sah eine wunderschöne Teetasse, ganz oben auf dem Regal.
Sie gefiel ihnen sehr und sie sagten:

"Die müssen wir kaufen!"

Während sie die Tasse bewunderten, begann diese auf einmal zu sprechen. Sie sagte:

"Wisst ihr, ich war nicht immer so wie ich jetzt bin. Es gab eine Zeit, in der mich niemand haben wollte. Es gab eine Zeit, da war ich alles andere als attraktiv. Es gab eine Zeit in meinem Leben, wo ich nur ein alter harter grauer Klumpen Ton war. Und dann kam eines Tages der Töpfer und knetete und formte mich. Ich sagte:

"Hör auf, was tust du? Das tut weh! Laß mich in Ruhe!" Weiterlesen

Dieser Beitrag wurde am 16. Juni 2010 veröffentlicht.