Du kannst.

Fluchtweg


Kämpfen oder Fliehen?   


Flucht ist ein Weg, der nötig und sinnvoll sein kann. Fliehen bedeutet nicht automatisch, feige oder schwach zu sein. Wohl eher klug genug zu sein, um sich zurück zu ziehen, wenn es dran ist.

Flucht kann aber auch ein Weglaufen vor Problemen und Aufgaben sein. Ein Weglaufen vor Kämpfen, denen man sich stellen sollte. Nicht wegzulaufen, wenn es schwer und nervenaufreibend wird, kostet Mut! Doch dranbleiben wird sich lohnen. Denn es ist unangenehm etwas unnötig lang vor sich herzuschieben.  


Timotheus aus der Bibel, gibt Tipps, wie man erfolgreich kämpfen und siegen kann. Lies mal 2. Timotheus 2, 3-7 HfA.

Er vergleicht es mit Soldaten, Sportlern und Bauern. Er sagt: Kein Soldat, der in den Krieg zieht, darf sich von alltäglichen Dingen ablenken lassen, wenn sein Befehlshaber mit ihm zufrieden sein soll. Ein Sportler kann einen Siegeskranz nur gewinnen, wenn er sich an die Wettkampfregeln hält. Ein Bauer, der schwer arbeitet, darf als Erster die Früchte seiner Arbeit genießen.    

Das bedeutet: Soldaten brauchen Disziplin! Sportler müssen hart trainieren und sich an Regeln halten = fair play!  Bauern brauchen Geduld und müssen warten bis die Saat aufgeht. Sie alle gehen Tag für Tag einzelne Schritte bis zum Ziel, dass sie nicht aus den Augen verlieren. Der Gedanke an den Sieg, die Aussicht auf den Gewinn und die Hoffnung auf eine reiche Ernte spornt sie an!  


Was spornt Dich an, liebe/r SeelenFutter LeserIn??!  


DU bist ein/e KämpferIn! DU kannst! Leg los!  :-) 


Deine Mandy

 

 


 Du möchtest mein tägliches SeelenFutter per WhatsApp oder Telegramm erhalten? Kein Ding! Schreib mir über den jeweiligen Messenger: 01776553032

 


Wer schreibt diesen Blog und warum? – Das erfährst Du, wenn Du HIER klickst
Kann ich Dich und Deine Blog-Arbeit unterstützen? Ja, dass ist möglich, dazu HIER klicken. Ich danke Dir von Herzen!

Dieser Beitrag wurde am 17. Mai 2021 veröffentlicht.

2 Gedanken zu „Du kannst.

  1. Holger

    Hallo Mandy,
    was meintest du mit der Bibelstelle 2. Timotheus 2-7 HfA, sicher nicht Kapitel 2-7 oder?
    MfG
    Holger

    Antworten
    1. Mandy Artikelautor

      Hallo Holger.

      Gut aufgepasst. 😉

      Es ist die Stelle 2. Timotheus 2, 3-7:

      “Als ein guter Kämpfer im Dienst von Jesus Christus musst du so wie ich bereit sein, auch für ihn zu leiden. 4 Kein Soldat, der in den Krieg zieht, darf sich von alltäglichen Dingen ablenken lassen, wenn sein Befehlshaber mit ihm zufrieden sein soll. 5 Ein Sportler kann einen Siegeskranz nur gewinnen, wenn er sich an die Wettkampfregeln hält. 6 Ein Bauer, der schwer arbeitet, darf als Erster die Früchte seiner Arbeit genießen. 7 Denk darüber nach, was das heißt. Der Herr wird dir in allen Dingen die richtige Einsicht geben.”

      Ich verbessere es gleich im Beitrag.

      Danke Dir.

      Mandy

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.