Erschreckend! Wonach Menschen im Internet suchen!

Heute möchte ich über etwas schreiben, was mich doch sehr erstaunt, zum lächeln gebracht aber auch sehr erschüttert hat.

Ich möchte davon berichten, wie Menschen hier auf diese Seite gelangen.

Genauer…. was geben sie bei Suchmaschinen wie google und Co ein. Irgendwie haben sie es geschafft und sind auf Gekreuz(siegt) gelandet.

Der Grund weshalb ich das veröffentliche ist, dass ich Dich aufrütteln möchte, auch im Netz von Gott zu erzählen!

Das ist heftig, da die meisten Suchwörter doch sehr traurig und verzweifeln sind.

Mir wurde dadurch bewusst, wie wichtig es ist mit meinem Glauben an Jesus, an Wunder und an einen liebenden Gott nicht hinterm Berg zu halten, sondern offen auch im Internet davon zu erzählen. Das solltest Du auch tun, wenn Du genau wie ich, diese Veränderung bemerkt hast die Gott in unseren Herzen tun kann!

Menschen brauchen Hilfe und vielleicht können sie genau Deine Worte ermutigen!

Einiges habe ich mit einem “+” markiert, was bedeutet das Suchwörter sie so oder ähnlich mehrfach eingegeben wurden.

Hier erstmal die, die doch recht lustig sind. Zumindest bei einigen musste ich sehr lachen.

– sie hat keinen arsch
– springerstiefel anziehen
– adipositas bei christen
– graue haare gebete
– viele christen wissen nicht das die rockmusik vom teufel kommt
– bild von hand die vier finger zeigt
– computer kaputt hauen
– welche wurst bist du?
– mein bruder hat mir einen arsch voll gegeben
– das waschen der füsse und beine beim alten menschen
– dreckige füsse
– rebellen bücher
– gerade ist alles scheiße sprüche
– gott bekommt den arsch der woche
– langeweile am pc
– willst du mit mir gehen zettel

Doch leider bleibt nicht alles lustig:

– boar wieso bist du so
– arschlöcher auf arbeit was tun +
– arschlöchern die meinung sagen +
– missionszwang
– beim beten gänsehaut
– seit gestern hat sich mein leben nicht geändert
– der teufel siegt über gott
– gefahren facebook christ
– siegt die wahrheit immer?
– wie klein bin ich vor gott?
– wir haben alle diese paranoia, weil wir jesus und gott ablehnen

Den vermissten Jungen Mirco haben auch viele gesucht.

– wie halten mircos eltern das aus
– mirko forum
– für mirko beten +


Ich habe hier auf Gekreuz(siegt) einiges über meine Krankheit erzählt, weil diese Zeit sehr prägend in meinem Leben war.
Es gibt Menschen, die gerade das gleiche erleben.
Es ist schön, dass sie dadurch auf meine Seite finden:

– angeschwollenes gehirn auswirkungen +
– bestrahlung nebenwirkungen frontallappen +
– erschütterungskopfschmerz +
– halbes jahr erholung gehirn-op?
– hirntumor rückenmarkspunktion
– jesus hilf mir aus meiner krankheit


ACHTUNG

bitte lies nicht weiter, falls Du zart beseidet bist!


Wie verzweifelt muß ein Mensch sein, um das er solche Worte bei google eingibt? Was sucht er? Das ist sehr erschreckend:

– tage an denen alles scheiße ist
– wer betet für mich +
– alles scheiße +
– “ich wünschte du wärst nie geboren”
– ich bin ein unfall
– ich bin kein wunschkind +
– alles scheiße – wo bist du gott?
– arsch voll +
– bin mal wieder depri +
– wie kann ich mich am besten umbringen +
– jesus bitte zeige mir wie es weitergeht
– der kampf in meinem kopf engel oder teufel
– daddy wo bist du
– ich brauche ein wunder
– ich brauche einen job für meinen mann
– leben verändern schnell
– raus aus der depri mit jesus
– vater war ein arsch
– verletzte herzen
– warum bin ich ohne gott?
– was ist dein plan gott?
– wie gehe ich mit menschen um die mich verletzen? +
– wie gehe ich mit arschlöchern um? +


Leider kommt auch sowas vor:

– frauen in ketten tube
– geschändet tube
– frauen vergewaltigen
– gefangen sex
– hilf mir gott ich stehe auf kinder
– was tun kinder erregen mich sexuell hilfe


Puh, ich möchte Dich bitten für diese Menschen zu beten.

Ich habe Gott selbst im Internet vor 5 Jahren kennen gelernt. Es ist möglich.

Bitte hilf Daddy, dass Menschen, die so verzweifelt sind…. Dich hier treffen! Segne sie!


“Ihr seid das Licht der Welt – wie eine Stadt auf einem Berg, die in der Nacht hell erstrahlt, damit alle es sehen können.

Versteckt euer Licht nicht unter einem umgestülpten Gefäß! Stellt es lieber auf einen Lampenständer und lasst es für alle leuchten.”
Johannes 5, 14-15

Gruß
Deine Jesus Punk


Foto: Claudia Hautumm / pixelio.de


Dies ist ein Beitrag für die Initiative von www.Internetmissionar.de
13. Beitrag 6.10.2010

 


Wer schreibt diesen Blog und warum? – Das erfährst Du, wenn Du HIER klickst
Kann ich Dich und Deine Blog-Arbeit unterstützen? Ja, dass ist möglich, dazu HIER klicken. Ich danke Dir von Herzen!

Dieser Beitrag wurde am 5. Oktober 2010 veröffentlicht.

10 Gedanken zu „Erschreckend! Wonach Menschen im Internet suchen!

  1. Susanne

    Hi Mandy!
    Ziemlich heftig!
    Was ich jedoch endgeil finde, ist das dadurch echt kranke Seelen und Herzen auf Gekreuz(siegt) kommen und dadurch von BIG DADDY angesprochen werden können.
    Die Wege des Herren sind unergründlich und ich finde es ziemlich hip, dass er sich auch dem World Wide Web bedient!
    In diesem Sinne:

    be blessed

    Susanne

    Antworten
  2. Joshua

    erschreckend finde ich vor allem, was die menschn teilweise eingeben:
    "wie kann ich mich am besten umbringen +" und besonderst hart, dass dieses gleich mehrfach eingegeben wurde!!! ich finde es aber auch super, dass leute die für mirko beten woll(t)en diese seite gefunden haben!!!
    danke vater!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    lg Joshua

    Antworten
  3. Pitri:)

    Im Namen des Vaters,des Sohnes und des Heiligen Geistes bitte ich Dich, erwecke die,im Namen von Jesus Christus,die noch im Finsteren wandeln,nimm sie an der Hand, wenn Jesus Christus sie erreicht hat und halte Deine Angesicht schützend über sie . Amen.

    Antworten
  4. Pitri:)

    Ich staune wieder einmal mehr,was für Ideen die kommen!!! Grosse Klasse JPMandy. Der Herr segne Dich ,behüte Dich und der Herr hebe sein Angesicht über Dir. Amen .
    Gott schütze uns und unser Haus . Amen.

    Antworten
  5. Mandy

    Danke für Eure Kommentare.
    Wobei "Adipositas bei Christen" mein persönlicher Favorit ist! Da muß man erstmal drauf kommen 😉
    Ob er wohl fündig gewurden ist hier?

    Leider leider auch heftige Sachen dabei…. Menschen die auf Kinder stehen und das bei google eingeben! Das lässt die Sache aus einem anderen Blickwinkel sehen.
    Täter sind fast immer auch Opfer!
    Furchtbar und seltsam zugleich.

    Antworten
  6. flaneur

    Ich finde von den Suchanfragen nichts erstaunlich und eigentlich auch nichts so wirklich erschreckend. Ich finde es auch total positiv, dass manche Pädophile auch nach Hilfe suchen. Was die Suchanfragen der verzweifelten Menschen angeht.. ich weiß nicht.. man muss doch nicht lange nach verzweifelten Menschen suchen, um welche zu finden. Das Internet ist voller Verzweiflung ach was red ich! Die Welt! Natürlich ist das nicht schön! Aber ich versteht manchmal nicht, wie Leute das vergessen können.

    Antworten
  7. Betty

    Tja, Mandy. Ich bin sprachlos. Wegen deinem Aufruf bin ich sprachlos. Das (be)trifft mich zu tiefst. Ich bin ein Missbrauchskind. Was diese Kinder, wenn sie erwachsen werden geprägt hat, ist das Schweigen! Sie finden keine Worte für das, was sie traumatisiert hat. Ja, Gott ist aber größer, als all das. Und darüber schreiben…ich weiß nicht…das würde heißen, das Schweigen brechen, sichtbar zu sein. Puh,…
    Ich weiß nicht, wie das konkret aussehen kann. So wie du hier arbeitest, sehe ich, dass es so vielen Menschen hilft und wertvoll ist. Nicht zuletzt für mich.
    DAnke Jesus
    Danke Mandy für deinen Mut.
    Betty

    Antworten
  8. Anonymous

    Hey Mandy, wie wärs wenn du dir ein paar Suchwörter nimmst und mal schaust ob Gott dir zu diesen Themen ein paar coole Gedanken schenkt…
    Resultat: Menschen finden "noch schneller" zu deinem Blog und bekommen Hilfe und Halt und vielleicht finden sie ja sogar dadurch auch zu Jesus….

    Antworten
  9. Mandy

    Hey danke Betty! Danke auch für deine Offenheit, ich freue mich wenn dir meine Beiträge gut tun.

    Die Suchwörter für nen Beitrag zu nutzen ist eine grandiose Idee! Schließlich guck ich auch danach, um zu wissen was die Menschen "brauchen".

    Flaneur… nur weil es viele verzweifelte Menschen gibt heißt das für mich nicht, dass es nicht erschreckend ist.

    Antworten
  10. Ra

    Danke für den Artikel. Es hilft echt weiter, zu wissen, wonach Leute generell suchen und wo wir präsent sein dürfen. Mir speziell hat es geholfen, mich zu orientieren, worüber man mal Andachten machen könnte.
    Und ja – es ist auf jeden Fall erschreckend …

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.