WARUM?

"Gott ist Liebe!"
vgl. 1. Joh. 4,16

 

Aha!

  • Warum gibt es dann soviel Leid, Elend und Krieg auf der Welt?
  • Warum verhungern Millionen Menschen, während andere Menschen wie blöd Diäten erfinden, um sich nicht zu überfressen am Überfluss?
  • Warum stirbt einer qualvoll an Krebs, während gerade ein Kind misshandelt wird???
  • Die einen amüsieren sich… irgendwo anders beendet ein Mensch still und verzweifelt sein Leben.


Warum, Warum, Warum?

Fakt ist – Wir sind machtlos gegen Leid! Egal wie anscheinend sinnvoll wir uns zu schützen zu versuchen! Ich hab oft schon die These gehört:

"Wenn Gott gut ist, dann ist er nicht allmächtig. Er tut ja offensichtlich nichts gegen das Leid. Wenn er aber allmächtig ist, dann kann er nicht gut sein. Da es ja Leid und Elend in der Welt gibt."

Los kommt, setzen wir den Gott doch mal auf die Anklagebank, während wir Menschen uns auf den Richterstuhl hocken!

  • Warum lässt du das zu?
  • Warum schweigst du?

Da fehlt mir doch spontan dieser Bibelvers ein:

"Du bist nur ein kleiner Mensch und glaubst, du musst dich mit Gott anlegen? Seit wann kann sich denn das Brot beim Bäcker beschweren: „Warum hast du mich so gemacht?“
Volxbibel Richter 9, 20


Gott auf die Anklagebank zu pflanzen und wir auf den Richterstuhl, dass geht also gar nicht!  Dann wäre er ein Spinner, aber kein Gott!

Nehmen wir mal an, dass Gott wirklich Gott ist – und wer nach der Gerechtigkeit Gottes fragt und seine Liebe einklagt, der will ja wohl einen Gott haben, der Macht hat, dass Leid zu beenden – dann muss er allmächtig sein. Ist er aber allmächtig, so ist er uns überlegen, nicht hinterfragbar und erst recht nicht anklagbar.

Er könnte uns höchstens erklären, warum dieses oder jenes so ist, aber anklagen lässt Gott sich nicht. Sonst wäre er kein Gott.


Drehen wir das Spiel mal um und hocken den Menschen auf die Anklagebank.

  • Denn rennt Gott mit der Knarre in die Schule und drückt ab?
  • Steuert er den Welthandel, in den die einen den Überfluss vernichten und die anderen an Unterernährung sterben?
  • Ist es Gott, der zum eigenen Vorteil an der Karriereleiter des anderes sägt?
  • Säuft und qualmt er sich zu Tode und ruiniert Frau und Kinder?
  • Gott?

Wir Menschen sind doch stolz darauf diese Welt mündig und eigenverantwortlich zu gestalten. Wir sind es doch, die Politik und Wirtschaft, Technik und Wissenschaft machen. Wir sind es doch, die nach unseren eigenen Werten und Gesetzen leben wollen, frei und unabhängig.

Wie geil, wenn wir große Erfolge feiern und uns gegenseitig die Friedensnobelpreise an die stolz geschwellte Brust heften. Wenn aber das Unrecht die Welt zerreißt und bei Kriegen Ströme von Blut und Tränen fließen, dann will es keiner gewesen sein!

Dann heult es überall her:

„Wie kann Gott das nur zulassen….????“

Da könnt ich doch nur losbrüllen….wenn es nicht so schrecklich einfach wäre. Gott hat uns gesagt, dass wir unser Leben und diese Welt zerstören, wenn wir seine Gebote missachten! Doch darüber lachen wir nur, denn die bekommen den Stempel „weltfremd“. Wir machen unsere eigenen Maßstäbe! Ja ja, ich nehm mal wieder das alte Wurschtblatt zur Hand und lese:

"Denn das, was dabei rumkommt, wenn man die Sachen macht, die Gott nicht gut findet, ist der Tod."
Römer 6, 23



Wir wollen ohne Gott leben, DARUM sieht es auf der Welt so aus, nicht WARUM!
Aus dem "Warum?" ist ein "Darum!" geworden. Kapiert?

Ob nun Christen, Heiden oder sonst wer…. Wir müssen uns der Realität stellen!
Die Welt hat sich im Ganzen losgelöst von Gott. Darum sieht es in ihr auch so aus, wie es aussieht. Wir haben den Punk gegen Gott gemacht und diese Rebellion brachte den Riss!

Denkt mal drüber nach!
Fetten Segen, Jesus-Punk

 

Ich schreibe für eine Initiative von In-Meiner-Strasse e.V.  Wenn Du meine Arbeit unterstützen möchtest, findest Du auf diesem Link alle Infos.

 


Wer schreibt diesen Blog und warum? – Das erfährst Du, wenn Du HIER klickst
Kann ich Dich und Deine Blog-Arbeit unterstützen? Ja, dass ist möglich, dazu HIER klicken. Ich danke Dir von Herzen!

Dieser Beitrag wurde am 31. Oktober 2009 veröffentlicht.

5 Gedanken zu „WARUM?

  1. Sabina

    Grins … da war aber jemand in einem leidenschaftlichen heiligen Zorn. Wow Mandy!! Tut so gut, dass zu lesen. Segen dir.

    Antworten
  2. moni

    hallo mandy,
    stell dir vor, ich höre mich nun systemetisch durch deinen ganzen blog (lässt sich beim arbeiten nebenbei gut machen)

    öfter hätte ich gern was dazu geschrieben, aber soviel zeit hab ich nicht.
    nun muss ich aber doch mal , denn ich finde deinen beitrag supergut und anschaulich geschrieben. besser noch: so gut hat es mir noch keiner erklärt, dieses "warum".

    nur -trotz der erklärung- bin ich immer wieder so total traurig und durch den wind, wenn wieder so ein fall von kindesmisshandlung aufgedeckt wird. diese brutalität schreit zum himmel, die vorstellung was die unschuldigen kinder ertragen mussten, ist so schrecklich. ich komm damit nicht klar.

    fallen dir dazu vielleicht noch ein paar worte ein, die mir ein wenig helfen können? ich krieg die gedanken an solche verbrechen nicht mehr aus meinem kopf, wenn ich in den medien was darüber lese oder höre. trotz dass ich wirklich an gott glaube und seine liebe schon oft erfahren durfte, mit DIESER einen sache komm ich nicht klar. weiss du, ich hab selbst zwei kleine kinder, deswegen berührt es mich vielleicht so stark…

    liebe grüsse und danke für deine vielen guten und hilfreichen beiträge, simone

    Antworten
  3. Mandy

    Hallo Simone, ich hoffe das Du während Deiner Arbeit ins Netz kannst – nicht, dass das noch Stress gibt – bloß uffpasse!!! 😉

    Tschja, zu Deiner Frage… die ist natürlich echt schwer zu beantworten.
    Ich kann Dir dazu sagen, dass Menschen die Kinder missbrauchen oder sogar töten total fremd gesteuert sind!! Das ist unbegreiflich.
    Täter sind und bleiben Täter und doch sind sie auch Opfer. Meist haben sie selbst Missbrauch erlebt… nun gut über die Motive lässt sich endlos diskutieren.
    Ich denke, Du musst Gott immer wieder um seinen Segen bitten, um seine schützende Hand über Euch.
    Letzendlich weiß keiner warum Missbrauch geschieht, auch in Familien die mit Gott unterwegs sind… klar ist es dann einfach zu sagen: "Naja, wir leben halt in einer "gefallenen Welt"!" pppffffff in dem Moment ist das nen Witz zu hören.

    Kennst du das Buch "Die Hütte" von Paul Willhelm Young? Kann ich dir nur empfehlen.
    Ein Mann dessen Tochter ermordet wird … "trifft Gott" und stellt ihm bzgl. viele Fragen.

    Unser Leben und das unserer Kinder liegt in Gottes Hand, wir können allmögliche Sicherheitsvorkehrungen treffen, doch die reichen längst nicht und sind oftmals auch sinnlos. Da können wir echt nur hoffen, beten und vertrauen… Sei gegrüßt

    JP

    Antworten

Hinterlasse eine Antworte für Anonymous Cancel Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.