Die Fesseln der Vergangenheit (Teil 2)

Es ist niemals leicht einen Missbrauch hinter sich zu lassen.
Es ist schwer eine Drogensucht zu überwinden. Hass, Zorn, Rachegedanken, Depressionen, Scheidung… all den Scheiss eben, der im Leben so passiert.
Wir wissen Beide, dass der eine krasse Macht über uns hat und versucht immer wieder nach uns zu schnappen.

Maria Magdalena, von der ich gestern im 1. Teil berichtete hatte ein Scheiss Leben hinter sich. Doch als sie eines Tages Jesus traf, machte er sie frei von all dem Mist der in ihr war.

Ich habe weiter gelesen und wollte herraus finden, wie Maria mit diesem “Geschenk” umging. Sie war Jesus sooo dankbar und wollte immer in seiner Nähe sein.
Ob er nun gerade auf einem Berg predigte, sich bei jemand auf die Couch hockte oder sogar gekreuzigt wurde, Maria war dabei. Johannes 19, 25
Sie holte sogar das Zeug für die Einbalsamierung von Jesus’ Leiche ran. Markus 16, 1-2
Sie war da. Sie nutze jede Gelegenheit um ihn zu treffen und die Beziehung zu ihm zu vertiefen.

Wie ich schon zu Beginn schrieb, die Vergangenheit hat die Macht über Dich. Doch wenn Du Dir das Leben von Maria anschaust, dann findest Du eine Waffe gegen diese Macht!
Du kannst sie brechen, in dem Du Deinen Blick in die Zukunft richtest!! TSCHAKA!!

In Hebräer 12, 2 (Volxbibel) steht praktischerweise auch wie das geht:

“Das kriegen wir nur hin, wenn wir dabei die ganze Zeit Jesus im Blick haben. Mit ihm hat bei uns glaubensmäßig alles angefangen, und mit ihm wird auch alles irgendwann aufhören. Er hat seinen Marathonlauf auch bis zum Ende durchgezogen. Er war sich nicht zu schade, sich an ein Kreuz schlagen zu lassen. Er war bereit sich allen Peinlichkeiten und Demütigungen auszusetzen, anstatt ein lustiges Leben zu haben. Jetzt sitzt er aber auf der Ehrentribüne, auf dem Chefsessel gleich neben Gott.”

Hammer!


Überleg doch mal, gibt es in Deinem Leben etwas oder jemanden, das oder der Dich abhält Jesus zu folgen? Wenn ja, dann trenne Dich davon.

Bei mir waren das Freunde.
Fast jeder nahm Drogen und der Alk floss auch ganz gut. Es waren dennoch nette Leute.
Ich mochte sie. Doch ich wusste, ich muss mich von ihnen trennen.
Ich wusste, dass ich von meiner Scheiß Sucht nicht loskomme, wenn ich nicht einen klaren Schnitt unter all dem setze.

Du kannst das Leben mit Gott nicht richtig genießen, wenn Du weiterhin ungesunde Einflüsse in Deinem Leben zulässt.
Lies mal Markus 4, 1-20, passt ganz gut dazu.

Du musst voran gehen, wenn es dran ist. Im Gottesdienst, am Sonntag, erzählte der Prediger ein ganz gutes Beispiel.
Stell Dir vor, Du stehst auf einer Rolltreppe. Du rollst und rollst, bis sie irgendwann endet… und dann ist es dran einen Schritt nach vorn zu gehen. Wenn Du das nicht tust, dann fliegst Du auf die Schnauze und so ist es doch auch im Leben, oder?

Ich glaube Gott erwartet manchmal so einen Schritt von uns. Er lässt Dich nicht im Stich, er reicht Dir die Hand, doch DU musst nach vorn gehen.
Du tust Dir sonst selbst weh und kommst nicht weiter…. vielleicht
rollst Du sogar wieder zurück.

Maria hatte kapierte, wie wichtig es ist eine Beziehung zu Jesus zu haben. Sie unterstützte Jesus bei seinem Dienst auch Kohlemässig. Lukas 8, 2-3
Aber am meisten berührte mich, dass Maria, die Erste war, die den auferstandenen Jesus sah und mit ihm sprach. War das eine fette Belohnung von Gott?? Woow! 😉
Johannes 20, 11-18

Vielleicht sagst Du jetzt:

“Naja, also mein Leben war nicht perfekt, aber es lief ganz gut. Ich habe keinen Missbrauch erlebt und nicht soviele Scheiße durchgemacht wie Maria Magdalena.”

Auch wenn Du Dich nicht so sehr mit dieser Frau identifizieren kannst… Uffpassen!!

Maria Magdalena, die besessen war von Dämonen und später von Jesus, ist ein hammerhartes Beispiel, was uns zeigt, dass für Jesus niemand unerreichbar ist! Pass auf das Du niemanden als “hoffnungslos” abstempelst.
Solange Menschen atmen, gibt es Hoffnung für sie. Höre niemals auf zu beten!

Ich möchte Dich ermutigen Gottes Message weiter zu geben.
Maria’s Leben ist eine große Motivation dazu. Aus einem kaputten Leben wurde eine Frau voller Liebe! Ich glaube sie ist einer der Personen, die Jesus am treusten wahren.

Maria kam über ihre Vergangenheit hinweg, aber über Jesus kam sie nie hinweg. Wie ist es bei Dir?

Fetten Segen
Deine Jesus Punk

Foto: Textideen/gedanken aus “Voll die Antihelden” von Jeff Kinley
Foto: © JP
Dies ist ein Beitrag für die Initiative von www.Internetmissionar.de
22.11.2010

 


Wer schreibt diesen Blog und warum? – Das erfährst Du, wenn Du HIER klickst
Kann ich Dich und Deine Blog-Arbeit unterstützen? Ja, dass ist möglich, dazu HIER klicken. Ich danke Dir von Herzen!

Dieser Beitrag wurde am 22. November 2010 veröffentlicht.

8 Gedanken zu „Die Fesseln der Vergangenheit (Teil 2)

  1. Walter

    DANKE Mandy!! Das ist erneut ein hammerharter Beitrag!! Du bringst es auf den Punkt! Besser gehts nicht und das Video mit den Ketten rundet den Beitrag perfekt ab. Laß dich weiter so beGEISTern!

    Du bist ein großer Segen.

    Walter

    Antworten
  2. Mandy

    Scheisse, bist Du aber schnell!!
    Danke Dir, finds auch hammer und doch ne relativ kurze Themereihe… 2 Beiträge. Passt, hab alles drin was ich gerade im Kopp hatte… aber wer weiß, wer weiß was da noch kommt. 😉

    Nachti, muß mal pennen.

    Mandy

    Antworten
  3. Betty

    Danke Mandy, ich glaube es ist wieder ein Zehnerl gefallen.
    "Du kannst sie brechen, in dem Du Deinen Blick in die Zukunft richtest!! TSCHAKA!!"
    "Du kannst das Leben mit Gott nicht richtig genießen, wenn Du weiterhin ungesunde Einflüsse in Deinem Leben zulässt."
    Ich hab überlegt, was meine ungesunden Einflüsse sind. Es sind meine Gedanken! Das muss ich erst mal sacken lassen.

    Und GOSSARTIG:Solange Menschen atmen, gibt es Hoffnung für sie.

    AMen
    Betty

    Antworten
  4. Anonymous

    Ich habe Bekannte, die aus Prinzip nicht in facebook sind. Aber so gerne würde ich sie mit deinen blogs bekannt machen, um sie auch an Jesus ranzuführen. Aber wie?
    Mich erfrischen sie täglich, amüsieren mich (von Deinem Jargon her)und berühren mich zutiefst. Wunderbar! Vielen Dank, sei gesegnet, Mandy, es grüßt Dich die Ulrike

    Antworten
  5. Susanne

    Hi Mandy!

    Maria Magdalena!
    Für mich eine der interessantesten Frauen der Bibel!
    Liebe steht bei ihr an allererster Stelle, die Liebe zu ihrem Lebensretter Jesus und das hat sie gelebt.
    Danke für diese Blog-Reihe, Mandy!!

    Be blessed,
    Susanne

    Antworten
  6. Pitri:)

    Und dazu noch sooooo ein suuuuuper Lied !!!

    Ich bin von NIEMANDEM / keiner Band oder einem Sänger ein Fan………Aber EINER IST MEIN SUPERSTAR… JESUS !!!
    An seine Fersen will ich mich heften :)

    Danke JPMandy !
    Du hast schon ein super Gespür !!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Gesegnet um ein Segen zu sein .Amen.

    I.L.Pitri:)

    Antworten
  7. Mandy

    Danke ebenso.

    Dachte eben Pitri, bei dir kommt nur der Starschnitt von Jesus übers Bett…. aber von dem soll man sich ja kein Abbild machen. 😉
    Mensch, deshalb war der noch nie auf der BRAVO!! Hähä

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.