Der “Dosennasen-Wahnsinn” greift um sich!

Ich habe heute über eine Krankheit gelesen, die echt heftig ist.

Es handelt sich um das Münchmeyer-Syndroms auch FOP (Fibrodysplasia ossificans progressiva) genannt.
Diese Krankheit wurde 1962 zum ersten Mal erwähnt.

 


Jemand sagte mal:

"Ich habe heute eine Frau gesehen, deren Körper zum Schluss so hart wie Holz war."

 

Der Körper der Menschen, die diese schwere Krankheit bekommen, verknöchert total. Sämtliche weiche Gewebeformen, Bänder und Knorpel verhärten sich und machen aus dem Körper einen starren Panzer.

Bei Verletzungen entwickelt sich statt normalen Narbengewebe Knochensubstanz, sodass sich der Körper mit jeder kleinen Verletzung mehr versteift.

Täglich wird mehr Knochensubstanz aufgebaut, bis der Mensch sich nicht mehr bewegen kann.Wie schrecklich muss das sein?!

 

Mir kam dabei in den Sinn, dass bei manchen Menschen nicht der Körper so verhärtet ist, sondern das Herz!

Ich glaube, wie bei der Krankheit FOP der Körper reagiert unser Herz auf Verletzungen in ähnlicher Weise. Das Herz verhärtet sich, mehr und mehr bis das der Mensch zu nichts mehr fähig ist.

Und was tun Menschen, die ein verhärtetes Herz haben?

Sie wenden sich ab von Gott, sie flüchten sich stattdessen in Arbeit, Alkohol, Glanz und Glamour… und was weiß ich noch. Natürlich haben nicht alle ein hartes Herz die viel arbeiten, nicht falsch verstehen!
 

"Ihr Verstand ist verdunkelt und sie haben keinen Zugang mehr zum wahren Leben, zu Gott. Das kommt von ihrer Unwissenheit und ihrem verhärteten Herzen."

Epheser 4, 18

 

Ganz schön krass oder?

Meine Mutter hatte ein sehr hartes Herz und sie ruinierte nicht nur ihr eigenes Leben damit, sondern es hatte Auswirkungen auf die ganze Familie.
 

In Sprüche 28, 14 steht:

"Wer sich aber innerlich verhärtet, wird ins Unglück stürzen."

 

Gott ist gut und viele haben mit ihm bereits Wunder erlebt…. doch dann geht's einem mal so richtig dreckig und was ist?? Zack, dass Hirn wird irgendwie resetet und alles ist weg!

Gott ist plötzlich der, der nicht eingreift und nichts ändert. So ist es doch oft, oder? Wir hören auf Gott zu zutrauen, dass er viele Wege hat…. wir sagen es vielleicht noch als Floskel im Gebet….. aber glaubst Du es wirklich immer??

 

Es gibt eine Geschichte mit einer neugierigen Kuh, die ihre Nase in eine Blechdose steckte. Dummerweise blieb die Dose an ihrer Nase stecken. Die Kuh konnte die Dose nicht mehr abschütteln.

Kuh mit Dose auf der Nase = nicht gut! Atmen, Trinken, Fressen…. mit der Dose alles nicht so praktisch.

Menschen kamen und wollten der Kuh helfen. Doch was tut die Kuh??

Die Kuh rennt querfeld ein über die komplette Weide. Die Helfer gaben nicht auf, umzingelten die Kuh und "entdosten" das Tier.


Boooar
…. hast Du dich auch schon mal so angestellt? Als Gott sich nähert um zu helfen, ranntest du davon?

Manchmal ist es auch so, dass wir unsere Nase in Dinge stecken, die uns nix angehen…. der Dosennasen-Wahnsinn greift um sich.

Lange Rede kurzer Sinn – geh zu Gott wenn du irgendwas vermasselt hast. Bitte ihn Dir zu vergeben! Stell Dich nicht an wie dieses dumme Milchvieh!!! Lass Dich nicht von dem ganzen Scheiß, der um dich rum passiert verhärten und schalte nicht auf stur um, wenn jemand versucht Dir zu helfen.

Vergiss nicht, was Gott schon alles für Dich getan hat!! Ich behaupte mal, ein versteinertes Herz ist schlimmer als ein versteinerter Körper! Was meinst Du?

 

Sei gesegnet. Gott liebt Dich! Er wartet auf Dich!

 

Deine Mandy
Jesus Punk

 

 


Wer schreibt diesen Blog und warum? – Das erfährst Du, wenn Du HIER klickst
Kann ich Dich und Deine Blog-Arbeit unterstützen? Ja, dass ist möglich, dazu HIER klicken. Ich danke Dir von Herzen!

Dieser Beitrag wurde am 30. September 2010 veröffentlicht.

3 Gedanken zu „Der “Dosennasen-Wahnsinn” greift um sich!

  1. Betty

    Hi Mandy,
    der letzte Satz. Es ist als ob du mich meinst 😉
    Sehr gutes Bild für Narben am Herzen.
    Laufen kann ich nämlich gut. Weglaufen mit meinem Herzen in der Hand. Es ist so wie du sagst. Ganz genau so. Vor ein paar Tagen hab ich einen Psalmvers bekommen. Da steht in 34,6 "die auf ihn (Jesus)sehen, werden strahlen vor Freude, und ihr Angesicht soll nicht schamrot werden." Ich lerne langsam, nicht mehr wegzulaufen…das Verkrampfen in meinem Körper auszuhalten und dann bekomm ich auch immer noch nen Strohhalm, wie diesen Vers, an dem ich mich festhalte und dann hat der Herr, mein Freund, Zugang. Und dann fließt Wärme und Frieden durch mich durch. Unerklärbar…Außerirdisch eben.
    Sehr schön, Mandy
    es grüßt
    Betty, die Außerirdische

    Antworten
  2. Deborah

    Liebe Mandy,

    das ist ja der Hammer…da gab es noch einen Münchmeyer…der hat etwas gemacht, das eine Herzensverhärtung über Generationen zur Folge hatte….

    Du hast mir gerade mit dem Heiligen Geist zusammen eine sehr wichtige Info gegeben…

    shalom
    Deborah

    Antworten
  3. Uli

    2. Versuch meinen Kommentar zu posten (FB spinnt): Toller Vergleich mit dem Verhärten des Herzens durch Verletzungen! Hast Du super rübergebracht. Ich wünsche Dir, dass Du entspannt und gut schläfst und mit Lobpreis im Herzen aufwachst. Das ist herrlich, passiert mir manchmal: ich gehe mit nem Anbetungslied im Ohr schlafen und wache nachts kurz auf und höre es immer noch und morgens ebenso und könnte gleich weitersingen. Solche Tage sind voll Power und Freude!!! Liebe Grüße, Uli

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.