Nazis im Hauskreis?????

Heute mal einen Schwank aus meiner Jugend!
Mein 1. Hauskreis
vor 4 Jahren!

Ich habe das vor einiger Zeit bereits mal geschrieben.

PS: Schon mal vornweg:

Sowas zum ersten Mal zu erleben, wenn man mit Gott vorher so gar nichts am Hut hatte und noch nicht mal Religionunterricht in der Schule, das ist nen gewaltiger Kulturschock!!

“Einige Tage nach meiner Lebensübergabe an Jesus, besuchte ich meinen ersten Hauskreis!
Das war sehr aufregend. Der Hauskreis fand bei Leuten statt, die ich nie gesehen, aber durch das Internet kennengelernt hatte.
Ich bekam schnell den Ablauf geschildert und kurz darauf nahm alles seinen Lauf…
Es kamen viele Leute. Alle begrüßten sie mich und freuten sich riesig, dass ich da war.
Dabei kannten die mich gar nicht. Das ist seltsam, fand ich.
Das sie alle hätten meine Eltern oder sogar Großeltern sein konnten, störte mich dabei am wenigsten.
Jemand spielte Gitarre und alle anderen sangen. Lieder, wie ich sie nicht kannte. Sie beteten Jesus an, sie lobten und dankten ihm.
Dann hob einer plötzlich den Arm. Ich bekam einen Schreck.

Stand der doch tatsächlich da…. mit dem Hitlergruß!

Ich bekam den Mund nicht mehr zu.

Das schiere Entsetzen brach in mir aus! Was sollte denn das? Rechte?

Die sahen doch gar nicht so aus und benahmen taten sie sich doch erst Recht nicht so?!
Ich hatte mit denen zwar einige viele Male gechattet und da waren sie sehr nett, aber sollte ich mich da getäuscht haben?

Auch das Beten irritierte mich.

Alle sprachen durcheinander: „Herr…, heiliger Geist…, Vater…, Gott…, Allmächtiger… !“. Ja was denn nun?

Da dachte ich schon viel erlebt zu haben und dann das!
Beim Thema hielt ich mich sehr zurück. Ich hatte nun Angst! Ich wusste nicht was da gerade um mich herum geschah und was das für Menschen waren. Da ich nicht flüchten wollte, um Aufsehen zu erregen, sagte ich keinen Ton.

Als alle weg waren atmete ich auf. Ich bat meine Freunde um Aufklärung.

Sie erklärten mir, dass der von mir gedeutete Hitlergruß Anbetung Gottes sei. Dafür hebt man die Hände, wenn einem danach ist, gern mal zum Himmel.

Und beim Beten muss schließlich ich nichts verstehen, sondern Gott.
Der checkt das auch, wenn alle durcheinander sprechen. Das kapierte ich.

Schließlich ist er der Allmächtige.

Doch das erste Mal zwischen betenden Händehebern zu sein, lässt nicht viel Raum für Gedanken.

Als kleiner Punk scheißt man sich da ganz schnell in die Hose, wenn die Bude plötzlich voller Rechter zu sein scheint.“

Aber seit beruhigt, mittlerweile läuft bei mir hier selbst nen Hauskreis 😉

Bis denne

Eure Jesus Punk

 


Wer schreibt diesen Blog und warum? – Das erfährst Du, wenn Du HIER klickst
Kann ich Dich und Deine Blog-Arbeit unterstützen? Ja, dass ist möglich, dazu HIER klicken. Ich danke Dir von Herzen!

Dieser Beitrag wurde am 14. Februar 2010 veröffentlicht.

4 Gedanken zu „Nazis im Hauskreis?????

  1. Liane

    Pruuuuuuust laaaaaaach, danke für die Geschichte. Hab mir das beim lesen so richtig schön bildlich vorstellen können, da wärs mir auch komisch geworden, echt tolle Story, von deinem ersten Hauskreis, mußte so herzhaft lachen jetzt.

    Aber stimmt schon Neulinge im Glauben, denen ist das alles schon mal unheimlich. Mir ging es so als ich das 1. mal in einem charismatischen Gottesdienst war, wo welche rumgeschwankt sind und umgefallen, da hab ich auch gedacht: Au weia wo bin ich da gelandet, die sind alle voll auf Drogen, Pillen oder sonst auf was drauf.

    Antworten
  2. Bento

    ich schmeiss mich wech und fall vom Hocker… gröööl…
    schön dass es von diesem Ereigniss auch noch ein Foto gibt!!! LOL

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.