Archiv für den Monat: April 2024

„Hey Gott, bitte zeig mir was dran ist … „

IMG_6465


Ihr Lieben,

nach einer Woche Pause melde ich mich zurück mit dem SeelenFutter  heart

Viele von Euch wünschten mir einen schönen "Urlaub" – Danke! Momentan bin ich dankbar, wenn es ab und an einen Tag gibt, an dem meine Probleme mich nicht erdrücken. Dann fühlt sich der Tag wie "Urlaub" an = ein Tag ohne schlechte Nachrichten, ohne düstere Gedanken. In der letzten Woche gab es keinen Urlaub, dafür erneut schlechte Nachrichten. 


Kurze Zusammenfassung: Eine Umsatzsteuersonderprüfung im Frühjahr 2023 ergab, dass ich auf sämtliche "Spenden" nicht nur Einkommensteuer zahlen muss (was ich getan habe) sondern auch Umsatzsteuer. Damit habe ich nicht gerechnet, meine langjährige Steuerberaterin hat mich darauf nicht hingewiesen. Somit habe ich von dem Geld, von dem ich dachte, es stünde mir zur Verfügung, gelebt – Miete, Krankenkasse, und andere Ausgaben bezahlt, mir auch mal was gegönnt. 

Die Umsatzsteuern muss ich nun rückwirkend ab 2018 nachzahlen, mit immensen Zinsen pro Jahr zwischen 4000-5000€. Mit meinem Ersparten, Nebenjobs, Eurer Hilfe und eines "Privatskredits" einer Freundin versuche ich weiterhin, dass irgendwie zu bewältigen. Doch kaum ist eine Rechnung beglichen, flattert die nächste herein – Steuernachzahlungen, aktuelle Steuern, Steuervorauszahlungen … gefühlt dreht sich alles nur noch um das Thema "Steuern" – das zehrt an meinen Kräften.

Es belastet mich sehr, dass ich seit Ende August 2023 auf die lang ersehnte, abschließende "Einspruchsentscheidung" vom Finanzamt warte. Diese ist dringend erforderlich, damit mein Anwalt Klage beim Finanzgericht einreichen kann. Sowohl mein Anwalt als auch meine neue Steuerberaterin sehen Chancen, dass ich die Umsatzsteuer nicht zahlen muss. In diesem Fall würde ich natürlich all das bereits gezahlte Geld zurückbekommen. Doch das Warten auf diese Entscheidung zieht sich wirklich hin… 


Wie es auch kommen wird, im Juni 2024 gibt es diesen Blog & dass SeelenFutter bereits seit 15 Jahren. Eine lange Zeit, in der ich viele, viele Menschen erreicht habe und ermutigen durfte. Und wisst Ihr was? Ich habe keinen einzigen Moment davon bereut und sehe es bis zum heutigen Tag als Geschenk, dass ich Euch mit meinen Geschreibsel inspirieren und zum Lachen bringen darf. Danke! Es ist und war nicht umsonst, auch wenn es mich finanziell erledigt hat. 

Aktuell fällt es mir schwer zu ermutigen, weil ich entmutigt bin. Es gab Momente in denen meine Verweiflung riesig war, zumal das Finanzamtding nicht meine einzigen Sorgen sind.
 

Ich sag mir oft: Sei einfach ehrlich und autenthisch! Klar, ich kann schreiben, dass gerade alles ätzend ist und die meisten von Euch sind super lieb und ermutigen mich. Danke! Doch wo viele Menschen sind, sind eben auch immer welche dabei, die dann noch extra einen rein kloppen. Gerade im Internet, da wird getippt was einem wohl sonst kaum einer ins Gesicht sagen würde.


Ich bin dennoch mal wieder so verrückt und wage es, euch einen persönlichen Einblick in meine Gedanken- und Gefühlswelt zu geben. Ich überlege, ob ich mich umorientiere: Hauptberuflich Menschen wie Tobias (tobiascomeback.blogspot.com) begleite, der sich von einer Hirnblutung erholt und zurück ins Leben kämpft. Mit ihm arbeite ich nun seit einem Jahr, bisher auf Minijob-Basis, und könnte mir vorstellen, das zu intensivieren.


Den Blog bzw. das SeelenFutter dann nicht mehr freiberuflich, sondern nebenher zu machen. Doch in der Form, wie es aktuell läuft, wird das langfristig nicht möglich sein. Das Recherchieren und Schreiben beansprucht vielleicht 2-4 Stunden pro Tag, Kommentare lesen, beantworten, Chips versenden etc. nochmal mindestens 1-2 Stunden extra – mit einem Fulltime-Job nebenher… machen wir uns nichts vor, das wird mir zu viel. Vielleicht wäre dann doch ein glatter Cut die bessere Entscheidung?!


Wenn ich mein Herz aktuell frage: Dann schlägt es nach wie vor für diesen Blog! Ich liebe es das SeelenFutter zu schreiben und Menschen zu ermutigen, ihr Leben Gott anzuvertrauen. Wer weiß, vielleicht gehts auch weiter wie bisher. Doch ich will mich nicht drauf versteifen und gedanklicher freier machen, für andere Möglichkeiten mein Leben zu gestalten, so dass ich Gutes bewirken kann. Ob nun im Internet oder Real Life. 


"Hey Gott, bitte zeig mir was dran ist … "

 … ist mein aktuelles Gebet! Für mich, und letzendlich auch für Euch, liebe SeelenFutter Leser/innen  angel Ganz nach dem Motto aus Philipper 4,6-7:
 

"Macht euch keine Sorgen! Ihr dürft in jeder Lage zu Gott beten. Sagt ihm, was euch fehlt, und dankt ihm! Dann wird Gottes Friede, der all unser Verstehen übersteigt, eure Herzen und Gedanken bewahren, weil ihr mit Jesus Christus verbunden seid."


Diese Woche gehts also weiter, mal schauen wo die Reise hinführt und wie ich das SeelenFutter für Euch gestalten werde … schön, dass DU dabei bist!!


Liebevolle Grüße
Mandy

Dieser Beitrag wurde am 14. April 2024 veröffentlicht.

Kurze Pause bis 15. April

WhatsApp-Image-2023-09-24-at-15.37.28


Ihr Lieben,


ich werde diese Woche eine Pause einlegen. Ab Montag, den 15. April gehts weiter mit dem SeelenFutter.

Bis dahin wünsche ich Euch eine gute Zeit und möge jeder von Euch Ruhe und Erholung finden, wo immer Ihr sie braucht.  heart

 

Bis dann!

Mandy

Dieser Beitrag wurde am 7. April 2024 veröffentlicht.

Ent-Spannung

gurke


Wer oder was entspannt Dich?

Entspannung ist nicht nur wichtig für unser körperliches Wohlbefinden, sondern auch für unsere geistige Gesundheit. Wenn wir uns entspannen, geben wir unserem Körper und unserem Geist die Möglichkeit, sich zu regenerieren und neue Energie zu tanken. Es ist, als würden wir die schweren Lasten ablegen, die wir im Laufe des Tages getragen haben, um uns dann wieder leichter zu fühlen.

Das Wort "Ent-spannung" trägt bereits eine tiefere Bedeutung in sich, die es lohnt, genauer zu betrachten. Das Präfix "Ent-" deutet darauf hin, etwas wegzunehmen oder zu entfernen, während "Spannung" auf Druck, Stress oder Anspannung hinweist. In diesem Sinne ist Entspannung mehr als nur das Gegenteil von Stress. Es ist vielmehr ein bewusster Akt des Loslassens, des Abbaus von Druck und der Rückkehr zu innerer Ruhe und Ausgeglichenheit.
 

In der Bibel finden wir zahlreiche Beispiele dafür, wie wichtig Entspannung ist. Jesus selbst zog sich oft zurück, um allein zu beten und sich zu erholen, selbst inmitten seines vollen Terminkalenders und der vielen Menschen, die um ihn herum waren. Er erkannte die Notwendigkeit, sich Zeit für Ruhe und Erneuerung zu nehmen, um gestärkt zurückzukehren.


Auch in Psalm 23 heißt es: "Er weidet mich auf einer grünen Aue und führet mich zum frischen Wasser."


Diese Bilder von grünen Auen und frischem Wasser erinnern uns daran, wie wichtig es ist, Orte der Ruhe und Erholung zu finden, um loszulassen und runterzukommen.  

Wie können wir also Entspannung in unser Leben integrieren? Es gibt viele Möglichkeiten, sei es durch Meditation, Gebet, Spaziergänge in der Natur, das Lesen eines guten Buches oder doch die guten Gurkenscheiben und einfach rumliegen!  Wichtig ist, dass wir uns bewusst Zeit dafür nehmen und uns erlauben, loszulassen von den Belastungen des Alltags.

In diesem Sinne wünsche ich Euch allen ein ruhiges, ent-spanntes Wochenende!


Bis nächste Woche!

Mandy
 

Dieser Beitrag wurde am 4. April 2024 veröffentlicht.

Zeig mir wie gut das Leben ist

IMG_6251


Wie können wir das Leben genießen, wenn ständig neue Herausforderungen auf uns warten?


Vielleicht in dem wir Herausforderungen als Einladung sehen, um zu wachsen, zu lernen und uns weiterzuentwickeln?

Ähnlich wie bei einem Videospiel, bei dem wir uns von Level zu Level kämpfen und dabei neue Fähigkeiten und Stärken entwickeln, können wir auch im Leben wachsen und uns weiterentwickeln. Jede Herausforderung bietet die Chance, aus Erfahrungen zu lernen, sodass wir beim nächsten Mal anders oder besser darauf reagieren können.

Und nach gaaaanz vielen Leveln und Herausforderungen sind wir mit einer Fülle an Fähigkeiten ausgestattet, wie Superhelden, die bereit sind, die Welt zu erobern! smiley

Unsere Großeltern sind nicht umsonst oftmals unsere "Superhelden" – sie haben viel erlebt, gelernt und geschafft! Und ohne jetzt zu pessimistisch zu geklingeln, aber ich glaub das Alter ansich hat Entgegner-Niveau! 


Doch wie schwierig der Weg auch ist und noch werden wird, versuch dran zu denken, dass sich das Leben nicht nach sämtlichen Krisen und Herausforderungen lebt, sondern währenddessen! 

Und zwischendurch, bitte Gott doch mal darum, Dir zu zeigen, wie gut das Leben sein kann! Wer weiß, was sich tut … ich hoffe auf Gutes!  heart


Hab einen schönen Tag!

Mandy

Dieser Beitrag wurde am 3. April 2024 veröffentlicht.

Nächstenliebe kann echt was Feines sein!

IMG_6246


Da haben sich Zwei gefunden heart – wie schön!


Und was für eine nette Geste, den Premiumzugang zur Online-Singlebörse weiterzugeben! Wer weiß, wer weiß … vielleicht freuen sich darüber noch zwei weitere Menschen?!


So oft gucken wir nur auf uns selbst, auf unser eigenes Glück. Doch wenn wir uns entscheiden, nicht nur an uns selbst zu denken, sondern auch anderen dabei zu helfen, ihr Glück zu finden, kann das zu einer echten Win-Win Situation führen. Dann erkennen wir, dass unser Glück nicht isoliert existiert, sondern eng mit dem Glück unserer Mitmenschen verbunden ist. Nächstenliebe kann echt was Feines sein! 

Indem wir anderen helfen, Glück und Zufriedenheit zu finden, in diesem Fall zueinander zu finden, stärken wir nicht nur Beziehungen und Gemeinschaft, sondern auch unsere eigene innere Freude.
 

Die Welt braucht mehr Menschen, die bereit sind, ihre Hände auszustrecken und anderen zu helfen. Wir können Brücken der Unterstützung bauen, Barrieren der Einsamkeit durchbrechen und ein Netzwerk knüpfen, das niemanden ausschließt. Jeder von uns kann das Leben anderer positiv beeinflussen, sei es durch ein offenes Ohr, eine helfende Hand oder ein Lächeln. Es klingt einfach, und manchmal ist es das auch.


Ich wünsche uns, dass wir jeden Tag die Gelegenheiten erkennen, Gutes zu tun, und unsere Herzen öffnen, um die Welt mit Liebe und Mitgefühl zu erfüllen. 

Fürsorge für andere ist immer auch direkt mit der Fürsorge für Gott selbst verbunden. Denn letztendlich ist jede Tat der Liebe für unseren Nächsten auch eine Tat der Liebe für Gott!


"Was ihr für einen meiner geringsten Brüder oder für eine meiner geringsten Schwestern getan habt, das habt ihr für mich getan."Matthäus 25, 35


Hab einen schönen Tag!

Deine Mandy
 

Dieser Beitrag wurde am 2. April 2024 veröffentlicht.

Ostern heißt: Er kam zurück, wir sind nicht allein!

IMG_6241


So Leute, die Oster-Feiertage sind vorbei und der Ernst des Lebens geht wieder los!

Ob Schule, Uni oder Arbeit … die meisten von uns müssen heute wieder ran. Aber vielleicht sollten wir uns Inmitten der gewohnten Routine und der Pflichten des Alltags in unserem Herzen bewahren was uns Ostern geschenkt wurde. 

Ostern ist mehr als nur ein langes Wochenende oder das Ende der Fastenzeit. Ostern erinnert uns an die zentrale Botschaft des christlichen Glaubens: die Auferstehung Jesu. Wir dachten, er sei tot, es wurde dunkel auf dieser Welt … doch dann, große Überraschung, feierte er sein Comeback und bringt Licht und Leben in die Welt zurück.

Diese Hoffnung, die über den Tod triumphiert, ist nicht nur für die Oster-Feiertage reserviert. Sie ist im Grunde wie eine Quelle, aus der wir Kraft und Trost schöpfen, die wir in unserem Alltag nutzen können.

Wenn die Anforderungen des Lebens uns überwältigen oder wir uns in Dunkelheit verloren fühlen, können wir uns die Osterbotschaft erinnern: 


Jesus kam zurück, dass heißt wir sind nicht allein! 


Lasst uns immer wieder daran erinnern, dass wir einen Gott haben, der uns liebt und uns Hoffnung schenkt. Jesus sagt: "Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er stirbt"  – Johannes 11, 25 

Zu ihm können wir rund um die Uhr gehen. Also, egal wie Deine Woche wird, vergiss nicht, dass Deine Verbindung zu Gott wie ein unerschöpflicher Brunnen ist, aus dem Du jederzeit schöpfen kannst.

Mitgefühl, Liebe und Hoffnung symbolisieren Ostern. Wie wäre es, wenn wir alle versuchen, das beizubehalten? Gerade inmitten der Hektik im Alltag können kleine Gesten der Freundlichkeit Wunder bewirken.


Lasst uns also, inspiriert von der Auferstehung, jeden Tag als eine neue Chance sehen, um Licht und Hoffnung in die Welt zu bringen. Denn in dieser Hoffnung liegt die Kraft, die uns durch die dunkelsten Stunden trägt und uns dazu befähigt, das Beste aus jedem Tag zu machen!


Los gehts!


Alles Liebe 
Deine Mandy

Dieser Beitrag wurde am 1. April 2024 veröffentlicht.