Menschen, die Dir Halt geben … unbezahlbar!

berg


Es gibt Dinge im Leben die sind unbezahlbar! 

Menschen zB., die einfach nur da sind für Dich! Die Dich auffangen, wenn Du fällst. Bei denen Du Dich geborgen, geschützt und gestärkt fühlst! 


Gerade in dieser verrückten Corona-Zeit haben wir alle gemerkt, wie wichtig "Haltgeber" für unsere Gesellschaft sind. Ob es nun die Menschen sind, die in den Supermärkten an der Kasse sitzen oder die Pflegekräfte im Krankenhaus  …. sie alle unterstützen uns! Sie sind "systemrelevant"! 


Damit das "System Nächstenliebe" funktioniert müssen wir alle ein kleines bißchen Haltgeber sein! Auch DU wirst gebraucht!


Haltgeber sein ist gar nicht so schwer. Oft schon reichen kleine Gesten, um andere zu stärken! Ob es freundliches "Danke!" an der Kasse ist, einkaufen für die Nachbarin oder der alten Frau an der Bushaltestelle einfach mal 2-3 Minuten zuhören. Mag sein, dass sie Dir gern ein Ohr abkaut und Du eigentlich schnell weiter willst. Aber hey, vielleicht bist DU der einzige Mensch mit dem sie heute sprechen wird?! Einsamkeit ist im Alter gerade ohne die Möglichkeit des Internets ein riesen Thema.

Leute, gemeinsam werden wir das Leben schon meistern, trotz aller Krisen und Probleme, die auf uns zukommen können. Lasst uns an einem Strang ziehen und uns gegenseitig Unterstützung und Stabilität geben!


"Fürchte dich nicht, ich bin mit dir; weiche nicht, denn ich bin dein Gott. Ich stärke dich, ich helfe dir auch, ich halte dich durch die rechte Hand meiner Gerechtigkeit." Jesaja 41, 10 LUT


Adios, bis morgen
Deine Mandy
 


 Du möchtest mein tägliches SeelenFutter per WhatsApp oder Telegramm erhalten? Kein Ding! Schreib mir über den jeweiligen Messenger: 01776553032

Dieser Beitrag wurde am 23. Juni 2021 veröffentlicht.

Sind wir nicht alle ein kleines bißchen Pharisäer?!

Bauer


An Gesetze hat man sich zu halten, sonst gibt es Stress. Doch manchmal heiligt der Zweck die Mittel! 

In ​Lukas 6, 6 – 11. kannst Du lesen, wie Jesus am Sabbat einen kranken Mann heilte. Der Sabbat war der Samstag und den Juden heilig. An diesem Tag gab es bestimmte Regeln. Es war ein Ruhetag, an dem zB. nicht gearbeitet werden durfte. Einige religiöse Typen (genannt Pharisäer) machten einen Aufstand und meinten, dass auch Jesus an diesem Tag keinen heilen dürfe. 


Aber das Leben eines Menschen war und ist Jesus wichtiger als das Gesetz. Ähnlich liegen dem Bauern das Leben und Wohlergehen seiner Pferde am Herzen.


Es gibt Menschen, die sich penibel an jede Menge Gesetze und Vorschriften halten, die von Verboten und Tabus gesteuert werden. Ich denke auch an jene, die sich verbissen an jeden Buchstaben in der Bibel halten, sie ohne Zusammenhang zitieren und als absolute Wahrheit hinstellen. Sie diskutieren sich dumm und dämlich über irgendwelche Bibelstellen und nehmen sich selbst und anderen damit die Zeit und die Luft. Sie haben häufig wenig Zugang zu dieser krassen Barmherzigkeit, die Gott für uns hat. Sie reden von seiner Gnade, aber sie leben sie nicht und das ist traurig.

In der frommen Szene werden diese Menschen gerne mal als Pharisäer bezeichnet. Wenn Du die Bibel durchliest, dann kannst Du feststellen, dass Jesus sich oft mit ihnen abgab. Die konnte er nicht einfach weiträumig umfahren, weil sie irgendwie überall sind. Ich glaube, es gibt keinen Glauben ohne Pharisäer. Irgendwo sind immer welche, die mit erhobenem Zeigefinger da stehen und Dir ein schlechtes Gewissen machen wollen.


Die Gebote und Gesetze sind nicht umsonst erstellt worden, die haben ihren Sinn und Zweck. Aber sie sind eben nicht alles – sie sind nicht Gott! Ich denke, es ist wichtig, Gesetzespochern gegenüber klar und deutlich die Liebe, Vergebung und Gnade von Gott zu leben. Das hat Jesus so gemacht. Ja, das ist nicht einfach, aber es ist möglich und wohl einer der wichtigsten Lektionen des geistlichen Erwachsenwerdens.

Jesus redete mit den Pharisäer Klartext und nicht um den heißen Brei rum:  "Weh euch Gesetzeslehrern und Pharisäern! Ihr Scheinheiligen! Ihr gebt Gott den Zehnten Teil von allem, sogar noch von Gewürzen wie Minze, Dill und Kümmel; aber um das Wichtigste an seinem Gesetz, um Gerechtigkeit, Barmherzigkeit und Treue, darum kümmert ihr euch nicht. Dies solltet ihr tun, ohne das andere zu lassen!" Matthäus 23, 23


Es geht nicht darum sich als was Besseres zu fühlen und andere fertig zu machen, sondern darum, ihnen klar zu zeigen, dass sie so nicht weitermachen können. Ich glaube, in jedem von uns steckt ein kleiner Pharisäer, das ist menschlich und normal. Denn irgendwo haben wir doch alle – zumindest manchmal – den Wunsch, wir müssen nur diese und jene Regeln befolgen, damit wir glücklich, geliebt und gerettet werden. Tschja, aber das ist eine Illusion. Gesetze zu erfüllen ist das Gegenteil von Leben. Es ist Regieren statt Handeln. Gelebt werden statt Leben!


Ich finde es wichtig, sich ab und an den Spiegel vorzuhalten und sich sein eigenes Pharisäerverhalten einzugestehen. Vor Gott musst Du nicht besser tun als Du bist, sondern kannst ehrlich sein. Bitte Gott um Hilfe und Veränderung in Bereichen Deines Lebens, wo der Pharisäer in Dir rauskommt. Gott will, dass Du erwachsen wirst. Das wirst Du, indem Du nicht ungeprüft auf Menschen hörst, nicht auf Pharisäer und nicht auf Freiheitsprediger, sondern auf ihn alleine!   


In diesem Sinne … bis morgen!

Mandy


 Du möchtest mein tägliches SeelenFutter per WhatsApp oder Telegramm erhalten? Kein Ding! Schreib mir über den jeweiligen Messenger: 01776553032

Dieser Beitrag wurde am 22. Juni 2021 veröffentlicht.

Pack das Leben an!

Krise


Wie oft hast Du schon gedacht: "Ich kann nicht mehr!"?

Jeder von uns kennt Krisen. Diese brutale Zeiten, die man niemanden wünscht. Doch Krisen sind immer auch Möglichkeiten etwas zum positiven zu verändern. Um der Krise einen Sinn zu geben, versuche ich mir währendessen immer wieder klar zu machen, dass ich daraus jede Menge lernen kann werde.


Der Mensch hält mehr aus, als er denkt.

Du bist doch das beste Beispiel dafür, oder? wink Rückblickend hast Du schon jede Menge geschafft und das hat Dich viel Erfahrung gelehrt! Es hat Dich wiederstandsfähiger gemacht! Auch wenn es sich manchmal nicht danach angefühlt hat.


Mir persönlich gibt mein Glaube an Jesus Kraft! Zu wissen, was dieser Typ hier auf Erden gelitten und überwunden hat, ist stärker als alles, was mich jemals zu Boden hauen könnte. Darum gibt mir sein Versprechen, dass ich jederzeit zu ihm kommen und ihn um Hilfe bitten kann, Mut und Hoffnung!


In Jesaja 40, 29-31 steht: 

„Er gibt den Erschöpften neue Kraft; er gibt den Kraftlosen reichlich Stärke. Es mag sein, dass selbst junge Leute matt und müde werden und junge Männer völlig zusammenbrechen, doch die, die auf den Herrn hoffen, gewinnen neue Kraft. Sie schwingen sich nach oben wie die Adler. Sie laufen schnell, ohne zu ermüden. Sie werden gehen und werden nicht matt.“


Ich glaube die Vorraussetzung um diese Kraft zu bekommen ist, dass wir uns nicht in die Opferrolle drängen lassen. Komm! Pack das Leben an! Lass Dich tragen, wenns dran ist und vergiss niemals: nach jeder Krise gehts bergauf! Dauert manchmal. Aber irgendwann …. ist es soweit! 


Segenregen
Deine Mandy
 


 Du möchtest mein tägliches SeelenFutter per WhatsApp oder Telegramm erhalten? Kein Ding! Schreib mir über den jeweiligen Messenger: 01776553032

Dieser Beitrag wurde am 21. Juni 2021 veröffentlicht.

Wo ist der schwarze Punkt?

punkt


Das Auge ist ein wichtiges Sinnesorgan! Das was wir sehen, bestimmt häufig das Bild, das wir von etwas oder jemanden haben.

Manch einer sagt sogar:  "Ich glaube nicht, was ich nicht selbst mit eigenen Augen gesehen habe."  

Optische Täuschungen sind ein gutes Beispiel, dass man den Augen nicht immer trauen kann.


Bei der Beurteilung von Menschen sind unsere Augen häufig maßgeblich beteiligt. Aber wie leicht lassen wir uns von Kleidung, Frisur oder Make-up täuschen? Das gilt nicht nur für Dich, sondern auch für die Menschen, die Dich anschauen!  


Im 1. Samuel 16, 7 steht: "Ein Mensch sieht, was vor Augen ist, der Herr aber sieht das Herz an."  

Was im Herzen vor sich geht, ist mit den Augen nicht zu sehen. Dass Gott das heart ansieht, ist sehr weise! Vor Gott kannst Du sein, wie Du bist und brauchst Dich nicht zu verkleiden! Ich möchte immer mehr lernen, mich nicht nur auf meine Augen zu verlassen. Gerade wenn ich neue Menschen kennenlerne, möchte ich ihnen die Chance geben, dass mein Bild von ihnen nicht nur von Äußerlichkeiten oder gar vom ersten Blick geprägt ist, sondern ich möchte ihr Wesen – ihr Inneres, ihr Herz – kennenlernen, bevor ich mir eine Meinung über sie bilde. Umgekehrt freue ich mich natürlich auch, wenn sich andere auch die Mühe machen, mich näher kennenzulernen, statt mich vorschnell mit ihren Augen abzustempeln.    

Vielleicht nimmst Du Dir das auch vor?!  Dann sind wir schon zu zwei  wink     


Ich wünsche Dir eine schöne Woche und bis morgen!    

Deine Mandy
 


 Du möchtest mein tägliches SeelenFutter per WhatsApp oder Telegramm erhalten? Kein Ding! Schreib mir über den jeweiligen Messenger: 01776553032

Dieser Beitrag wurde am 20. Juni 2021 veröffentlicht.

“Ich will Dich lehren … “

Brot


Alle Ü30er erinnern sich bestimmt an den Spruch früher in der Schule, dass wir keine Taschenrechner benutzen dürfen, weil wir später auch nicht immer einen dabei haben. Naja, kam dann doch anders. Heute hat fast jeder einen Computer in der Hosentasche. Dennoch ein bisschen Mathe und Geometrie schadet nie. Selbst wenn man es nur fürs Käsebrot braucht. 


Wir lernen vieles im Leben, ob wir es brauchen oder nicht. Manches ist einfach, anderes ist schwerer zu begreifen und wieder anderes lernen wir schmerzlichst auf die harte Tour. Faszinierend ist, dass der Mensch, solange sein Gehirn gesund ist, immer lernt. Sogar auf dem Sterbebett können wir uns den Namen der Krankenschwester merken. 

Ich glaube wichtig ist aktiv und kreativ zu bleiben – egal wie alt Du bist! Ärgern wir uns nicht, dass wir manchen verlernen oder vergessen, vielleicht ist das sogar hilfreich?! Ich möchte gerne weiterhin dazu lernen und mich vorallem auch korrigieren lassen. Gelerntes immer mal wieder neu überdenken und mich auch eines Besseren belehren lassen! 


Ich glaube damit ist man auf einem guten Weg!


Ein passendes Zitat habe ich auch noch. 

Psalm 32, 8

"Ich will dich lehren und dir den Weg zeigen, den du gehen sollst; ich berate dich, nie verliere ich dich aus den Augen."


Bist Du bereit dazu zu lernen? Denk mal drüber nach, ob es vielleicht sogar ein bestimmtes Gebiet in Deinem Leben gibt, in dem Du Dir mehr Wissen und auch Erfahrung aktiv aneignen könntest?! Machs! Im Grunde kannst Du nur gewinnen!!  wink 

 

Ich bin jetzt mal 2 Tage unterwegs, dann ist Wochenende. Am Montag bin ich zurück mit dem SeelenFutter! 


Bye Bye
Mandy

 


 Du möchtest mein tägliches SeelenFutter per WhatsApp oder Telegramm erhalten? Kein Ding! Schreib mir über den jeweiligen Messenger: 01776553032

Dieser Beitrag wurde am 15. Juni 2021 veröffentlicht.

Wer bestimmt Deinen Wert?

Wunschbrunnen

 

Medien àla Germanys Next Topmodel, Dein Chef, Bekannte, Verwandte, Deine Eltern, Deine Frau, Dein Mann … ?!  

Schau lieber auf den, der Dich geschaffen und gewollt hat! Der lässt keine dummen Sprüche vom Stapel, wie: "Du kannst nichts!", "Du bist nicht gut genug!", "Wie siehst Du wieder aus?", "Das schaffst Du eh nicht!" usw.  

 

Im Gegenteil: Er ermutigt Dich DU zu sein! Denn in Gottes Augen bist unglaublich kostbar!  

Minderwertigkeitsgefühle sind schwer loszuwerden. Unbesiegbar sind sie nicht!!  Umgib Dich mit positiven Menschen und wenn Du dumme Sprüchen hörst und blöde Gedanken kommen, dann schau in Gottes Herz!  


Er sagt:  «Du bist kostbar in meinen Augen und ich liebe dich!»  – Jesaja 53, 4  

Du bist wert-voll, so wie Du bist und wer das nicht erkennt, der ist doch nicht wirklich begehrenswert?!    


Hab Dich lieb! heart

Deine Mandy  
 


 Du möchtest mein tägliches SeelenFutter per WhatsApp oder Telegramm erhalten? Kein Ding! Schreib mir über den jeweiligen Messenger: 01776553032

Dieser Beitrag wurde am 14. Juni 2021 veröffentlicht.

Begegnungen

Begegnungen


Im Leben triffst Du auf die unterschiedlichsten Menschen!  Irgendwann wirst Du zurück schauen und feststellen, dass kein Mensch ohne Grund in Deinem Leben war. Der eine war ein Geschenk, der andere eine Lektion. Vielleicht hilft Dir das im Umgang mit all den Menschen,  mit denen Du – freiwillig oder auch unfreiwillig – Dein Leben teilst?!  


Übrigens: Jesus hat ja für so ziemlich alles im Leben einen Trick in petto!!  So auch für all die Beziehungen, die wir im Leben so haben:  

"Liebt einander! So wie ich euch geliebt habe, so sollt ihr euch auch untereinander lieben. An eurer Liebe zueinander wird jeder erkennen, dass ihr meine Jünger seid.«  Johannes 13, 34-35  


Naja, wenns weiter nix ist! Oder?!  laugh   Nimm es Dir zu Herzen und versuchs!        


Ich wünsch Dir einen schöne, neue Woche!    

Deine Mandy    
 


 Du möchtest mein tägliches SeelenFutter per WhatsApp oder Telegramm erhalten? Kein Ding! Schreib mir über den jeweiligen Messenger: 01776553032

Dieser Beitrag wurde am 13. Juni 2021 veröffentlicht.