“Wo warst Du Gott und wo bist Du heute???”

In Diesen Tagen werde ich überhäuft mit Emails…

 

"Wo ist Dein Gott? Siehst du nicht das die Welt zerplatzt wie ein Luftballon?"

"Sch…. Gott!! Komm endlich zur Besinnung!!"

"Gott, der liegt besoffen im Eck!"

"Gott guckt zu, wie Menschen ersaufen und radioaktiv dahin siechen. Das soll ein liebender Gott sein??"

"Verführe die Leute nicht mit deiner Sekte!!! Mach sie aktiv etwas zu tun und nicht zu chillen und zu beten!"

usw.

 

Ich wurde krass beleidigt und manchmal kommt es mir so vor, als ob die Leute denken ich bin Gott.

Ich Mandy – nix Gott!

Wenn mir jemand seine ganze Lebensgeschichte schreibt und der letzte Satz: "Wo warst du Gott und wo bist du heute???" lautet…. was erwartet der Schreiber für eine Antwort?

 

Ich kann und werde keine Fragen beantworten, die für Gott bestimmt sind. Stell sie ihm selbst!

 

 

 

 

"Bittet Gott, und er wird euch geben! Sucht, und ihr werdet finden! Klopft an, und euch wird die Tür geöffnet! Denn wer bittet, der bekommt. Wer sucht, der findet. Und wer anklopft, dem wird geöffnet."
Lukas 11, 9

Soll ich weitere Bibelstellen zitieren, wo es heißt: "Ich bin immer bei Dir!" oder soll ich anfangen über die Frage des Leids zu predigen?

Hier zu einer Themenreihe:  Warum lässt Gott Leid zu?

Ich habe mich entschlossen einige Blogbeiträge, die ich geschrieben habe,  zu verlinken. Vielleicht geben sie dir ja einen Antwort oder hilfreiche Gedanken um zu verstehen, warum manches passiert.

 

Ich habe Gott erlebt, sei es in meiner Kindheit…. die echt übel war. Mutter Alki, Schläge, Ängste… Gott war kein Thema und doch sagte er mir immer wieder: "Du bist ein Gotteskind!"

 

Ich erlebte Gott mit 17 Jahren, als ich völlig kaputt mir den Schuss setzen wollte und keinen Bock mehr hatte auf diese Welt voller Leid und Elend … doch ich habe genau in diesem Moment ein Wunder erlebt!

"Punklive – Ein Horrortrip mit Ausweg?"

 

Ich war ziemlich einsam als ich 21 Jahre war. Neue Stadt, kannte keinen usw. in einem Internet-Chat lernte ich eine Frau kennen, die mir von Jesus erzählte. Ich dachte das wäre der Sohn von Adam und Eva. Ich hatte ja keine Ahnung von dem ganzen Zeug. HIER kannst du hören, wie ich davon erzähle. Und vorallem auch was es mit diesem Jesus auf sich hat.

Ich erlebte Gott auf der onkologischen Ambulanz, wo ich täglich ein und ausgehen musste…. dabei kam mir das Kreuz im schicken Bilderrahmen an der Wand der Krankenhausgänge am Anfang wie ein Hinrichtungswerkzeug vor… wo ich symbolisch gesehen bald drauf gehen werde.
Vom Krebs zerfressen…. hingerichtet. Hier zu  Meiner Odyssee.

 

Gott hielt mir die Kotztüte… er gab mir das Gefühl und die Kraft von Liebe, ich war überwältigt und kannte das vorher gar nicht!

Ich erlebte immer wieder Wunder im Krankenhaus und bei anderen Menschen. BIG Daddy verändert Herzen….

 

Heute anderthalb Jahre nach dem Tumorsieg habe ich noch immer epileptische Anfälle. Doch ich bin innerlich vollen Mutes – ich möchte wieder Marathon laufen. Ich kämpfe gegen diesen Goliath!

 

Das sind nur einige der vielen Erlebnisse, die ich hatte. Und heute sehe ich nach Japan und bin fassungslos über den Scheiß der da abgeht. Und doch bete ich zu diesem Gott – weil ich erlebt habe, dass mein Gebet zu ihm Power hat!


Gebet ändert IMMER etwas. Wieviel bekommen wir schon mit von den einzelnen Schicksalen??

Kaum etwas… Wieviel richtet Gebet genau da etwas aus? Bei unschuldigen Familien, die alles verloren haben?

 

Ich habe mal gelesen, dass jedes Gebet einen Engel Gottes an die Seite dieses Menschen stellt…. ein schönes Bild. Ich hoffe das wir mit der Gebetsarmee sehr viele von diesen Engeln Gottes nach Japan schicken

I
ch rate dir, dich mal frei zu machen von dem immer alles verstehen  wollen. Hock dich hin und sprich mit Gott! Sei ehrlich! Sag ihm, wenn's dir stinkt! Wie genau das alles funktioniert… HIER ein kleines Filmchen.

Und nun denk mal drüber nach!

Ach ja und damit wir uns nicht die Kniee wund beten… HIER bei ShelterBox kannst Du aktiv helfen!

 

Bis denne deine Jesus Punk

 

 


Wer schreibt diesen Blog und warum? – Das erfährst Du, wenn Du HIER klickst
Kann ich Dich und Deine Blog-Arbeit unterstützen? Ja, dass ist möglich, dazu HIER klicken. Ich danke Dir von Herzen!

Dieser Beitrag wurde am 14. März 2011 veröffentlicht.

39 Gedanken zu „“Wo warst Du Gott und wo bist Du heute???”

  1. Jenny

    Ich kann nicht verstehen warum viele Gott die Schuld für jedes leid geben. Er hat uns einen freien Willen gegeben und wenn wir Mist bauen, dann fragen wir ihn vorher auch nicht,ob es ok ist, also lebt mit den Konsequenzen,wenn ihr in eurem eigenen Willen handelt! Ich sag nicht, dass die Japaner allein Schuld sind an dieser Katastrophe, aber sie beten Götzen an und wollen alles beherrschen und selbst Gott spielen, so wie es wohl in jedem Land der Fall ist. Gott hat NIEMALS versprochen, dass alles perfekt läuft und es kein Elend gibt, aber er hat versprochen, dass er uns trägt, aber das kann er nur,wenn wir ihn selbst lassen! Ich selbst hatte auch keine schöne Kindheit: Eltern getrennt,immer nur gestritten, ich dazwischen und wurde aufgehetzt, Gewalt hielt sich in Grenzen. Mutter hat immer das ganze Geld verprasst und zwang mich dann beim Vater anzurufen und um Geld zu betteln. Wenn ich mich weigerte drohte sie mir, dass ich nichts zu essen bekommen würde und der Kühlschrank war leer… Mit 13 brachte sich meine beste Freundin um, ich suchte halt im Okkultismus. Mit 15 wurde ich dann vom eigenen Freund vergewaltigt und mit 16 von einem deutlich älteren anderen Freund schwanger und wurde von der Familie zur Abtreibung gezwungen,das jedoch ging schief und ich bekam eine Blutvergiftung und ging in der letzter Sekunde noch zum Arzt… Mit 17 hat Gott dann endlich geantwortet (längere Geschichte) ich fand zwar Halt, aber besser wurde es dennoch nicht, aber erträglicher,weil ich nicht mehr allein war. Mit 18 die nächste Katastrophe, der Rauswurf meiner Mutter. Ich kam zu meinem Vater, aber dort kam ich nicht klar, also ging es nach 9 Monaten zurück zu meiner Mutter, die ihr Handeln offensichtlich bereute,aber das hielt nicht lange an… Mit 20 wurde ich dann von einem neuen Freund schwanger, der mich dann sitzen ließ, aber eine Abtreibung kam nicht in Frage und ich vertraute auf Gott, meine Mutter schmiss mich dann wieder raus und ließ mich sogar hungern,aber die Nachbarin brachte mir heimlich zu essen… das mal als "Kurfassung"
    Ich hab auch immer gedacht, dass Gott ein Sadist ist, aber anstatt mich zu nähern hab ich mich distanziert! Er konnte mir also gar nicht helfen,weil er uns einen eigenen Willen gegeben hat!
    Wer in der Welt lebt muss auch mit den weltlichen Kosequenzen leben und darf nicht auf Wunder hoffen, wenn er nicht mal daran glaubt!

    Antworten
    1. Jenny

      Ergänzend dazu noch eine Sache: Frag nicht immer nach dem WARUM, sondern nach dem WOZU!!! Auf das WARUM bekommen wir meist keine Antwort, da wir es eh nicht verstehen könnten! Auf das WOZU habe ich bis jetzt immer eine Antwort bekommen, wenn ich ernsthaft danach gefragt habe, auch wenn es manchmal länger gedauert hat! Gott lügt nicht, wenn er sagt: Denen,die Gott lieben, dient alles zum Besten!
      Ich warte auch seit Monaten auf eine Wohnung und frag mich was Gott vorhat, aber ich halte an meinen Gedanken fest: Er muss eine tolle Wohnung haben! Er verspricht,dass es uns an nichts fehlen wird und wir empfangen,wenn wir bitten! Wohne wieder mal bei meiner Mutter, ein Wunder, weil sie mich in letzter Sekunde aufgenommen hat,sonst wäre ich obdachlos gewesen!
      Gott rüttelt mit diesen Katastrophen jeden einzelnen wach und will, dass die Menschen aufwachen und umkehren, bevor es zu spät ist!

      Antworten
      1. Mandy Artikelautor

        Hallo Jenny.

        Erschütternd was Du da erzählst. Es tut mir leid, dass du soviel Scheiße erlebt hast…. und ich wünsch dir, die Traumwohnung 😉

        Zum Thema… ich finds blöd wenn man sagt "die Japaner". Jo… jedes Land hat so seine Eigenschaften, aber deswegen tickt nicht jeder wie der andere. Wie dem auch sei, ich denk du weißt das…. ist nur die Ausdrucksform.

        Katastrophen passieren, sind dramatisch und Menschen sterben….. das ist das Leben. Übel.
        Aber beten wir dafür – wahrscheinlich passieren einige Wunder, die wir gar nicht erfahren, weil sie nur einzelne Menschen betreffen.

        Antworten
        1. Jenny

          Ja, ich meinte alle! Hab halt aktuell Japan angesprochen und schrieb aber auch, dass es in jedem Land Menschen gibt, die gottlos leben! :-)

          Antworten
        2. Jenny

          Achja, danke Mandy, dass du dir Zeit nimmst das alles hier zu lesen :-) ich bin normalerweise nicht diejenige, die im Internet ständig bei anderen die Einträge liest, aber deine Themen und deine ehrlichen Worte haben es mir angetan! :-) Lass die weiter leiten und tragen und lass dich von den Ungläubigen nicht entmutigen! Hier sind genug, die deine Beiträge schätzen!

          Antworten
  2. Christoph

    Einige Links in diesem Beitrag sind falsch verlinkt. Da ist am Anfang das "http" zu viel.
    Zum Thema selber: Gott nimmt einem die Schmerzen nicht weg, er begegnet uns aber in den Schmerzen.
    Es gibt viele Bibelstellen die von Leid handeln. Ob es Hiob oder Sodom und Gomorra, Ninive usw. ist. Die Psalmen singen viel von Leid und Schmerzen. Gott ist nicht nur ein liebender Gott. Er ist auch ein eifersüchtiger Gott, der uns aber immer mit Gnade begegnet, wenn wir Buße tun und umkehren, bzw. Reue zeigen und demütig werden.
    Z.B.: die DDR ist nicht von Helmut Kohl befreit worden. Viele kamen vorher zum Beten in den Kirchen zusammen, den sogenannten Friedensgebeten, woraus später die großen Montagsdemonstrationen in mehreren Städten wurden. Auch wurde schon vorher intensiv dafür in anderen Ländern gebetet. Und auf einmal gingen von alleine die Grenzen auf. Angeblich war es ein "Fehler", denn der Befehl dafür wurde ja angeblich nicht gegeben. Die DDR und die Sowjetunion zerbrachen trotzdem und eine ganze Kette wurde ausgelöst, nur durch demütiges Beten. Wir Menschen vergessen viel zu schnell, was Gebet und Umkehr anrichten kann. Auch jetzt beten sehr viele Menschen auf der ganzen Welt für Japan. Und ich bin mir sicher, dass Gott eingreifen wird, auch wenn wir es vielleicht nicht gleich sehen. Ich habe den Glauben und die Gewissheit, dass Gott Gutes daraus errichten kann. Getreu nach Hesekiel 36,36 wird Gott wieder aufbauen, was kaputt gemacht worden ist.

    Antworten
    1. Mandy Artikelautor

      Danke Christoph für den Hinweis mit den Links, die hatte ich nicht mehr geprüft. Jetzt funktionieren alle.

      Ansonsten kann ich zu deinem Kommentar nur AMEN sagen – voll korrekt!

      Antworten
    2. Jenny

      Ja Christoph, du bringst es super auf den Punkt: Gott ist lieb und gerecht,aber auch eifersüchtig und züchtig! Nicht umsonst bringt man Kindern bei WER NICHT HÖREN WILL, MUSS FÜHLEN….
      Die Welt schläft so wenigstens nicht, ob sie richtig wach werden bleibt abzuwarten.aber sie unsere Regierung denkt immerhin schon mal nach…. Dafür bin ich Gott bereits jetzt dankbar und von einem Wunder hab ich ja auch bereits gehört – ein Überlebender…. :-)

      Antworten
  3. Dorie

    Sie sollen die Frage selbst stellen!! Mich macht das traurig und ein bissel wütend, dass solche Kommentare( Sekte) dir anj den Kopf geschmissen werden. Wo war Gott?? Immer da!!! Nur sind wir zu blind um es zu bemerken. Das ewige warum…Es zerfrisst einen doch nur!! Wollt ihr darauf wirklich eine antwort oder lieber stänkern? Versucht doch lieber mal nach den kleinen und großen Wundern ausschau zu halten! Und wenn es nur das ist, dass nun alles wieder blüht.
     
    Mandy, mach weiter, dass ist der richtige Weg!!

    Antworten
    1. Mandy Artikelautor

      Danke Dir Dorie!

      Aller Schreiber kann man nicht in einen Topf werfen. Da sind durchaus die dabei, die einfach stänkern wollen. Dann gibt es solche, die wirklich wütend sind… dann vielleicht die krassesten Worte kommen… irgendwo muß die Wut raus.

      Dann gibt es auch welche, die einfach voller Fragen sind, durchaus berechtigt.

      Leider häufen sich die Stänkerer im Moment.

      Antworten
  4. Juzepastor

    Hallo Mandy, du bist auf gutem Weg, das zeigen die Reaktionen. Leute die so reagieren wissen meist nicht, dass sie eigentlich auf der Suche nach Gott sind.  Viel Mut und weiter so….

    Antworten
  5. moni

    liebe mandy,
    ich kann mir gut vorstellen, welchen kommentaren du derzeit ausgesetz bist. ich gebe zu, auch ich frage mich, was gott vorhat und warum er in japan so viel unheil zulässt. (und das klingt -für nichtgläubige menschen ganz besonders- wirklich nicht nach "liebenden gott") 
    aber ich bin mir auch sicher, dass gott unser beten hört und auch erhört, wenn auch sicher nicht in der weise, wie wir uns das vielleicht wünschen würden: ein grosser knall und die katastrophe ist vorbei, die kernschmelze gestoppt, die radioaktivität ins nirgenswo verschwunden. allmächtige rgott??–> das müsste doch zu machen sein!!! ?
    aber das gibts nicht mal im film .
    ich denk da immer ein wenig an das gleichnis vom ton, der sich auch nicht anmassen kann, seinen töpfer zu fragen, wieso er ihn SO gemacht hat. der schöpfer (bzw töpfer) ist keinem rechenschaft schuldig.
    ja, und der freie wille, den wir menschen so unbedingt haben wollen, tut sein übriges, wir fragen oft zu wenig nach gottes willen, da müssen wir uns nicht wundern wenn so manches schief läuft.
    was in japan geschehen ist und geschieht ist schrecklich und traurig. ich bete mit euch für die menschen dort, für die opfer und die helfer.
    und ich bete jetzt auch mal für dich liebe mandy, dass du mut und kraft behältst, dich in deinem blog auch entgegen so mancher anfeindung weiter deiner aufgabe zu stellen. und ich finde, du machst das super!
    liebe grüsse  und ein fettes moni

    Antworten
  6. Myriam Reittinger

    Liebe Mandy, ich bete für dich und es ist sooo gut was du schreibst! Diese Antwort find ich gut: du bist nicht Gott und du kannst nicht alles wissen, du kannst erzählen wie Gott in deinem Leben wirkt und das ist genug. Es macht mich traurig, wenn dich Menschen irgendwie beschimpfen oder so…Jaaa, das beste ist wenn jede Person selber zu Gott geht und IHN fragt! Du hast uns alle sooo reich beschenkt. Ich danke dir dafür!!!!! Hab dich lieb!♥
    Myriam

    Antworten
  7. Iris

    Danke dir Mandy für deinen enormen MUT u. bin so froh dass Godfahter dir beisteht u. dich powert mit Gnade für deine Riesen i. deinem Leben, aber You Are on Way u. den gibts nur 1 x u. kein zurRück mehr

    Antworten
  8. Iris

    Be Blessed u. denk daran – denn sie wissen nicht was sie tun…..wenn sie die Wahrheit wissen täten, würden sie sicher nicht so reden.. habe dich auch lieb, sis. JLy……………………………………………………………………………………………………………………………….

    Antworten
  9. Gabriele

    Ich bin auch entsetzt über die Geschehnisse in Japan, aber ich würde Gott nie einen Vorwurf machen, wie Jenny schon anfangs schrieb, wir haben einen freien willen, und Gott wird nicht zugehört, gescheige denn, etwas getan, das kann man nur wenn man die Bibel liest , dort stehen Antworten. Meine Tochter und ihr Freund haben mich auch gefragt, und ich habe so geht ich eben kann geantwortet. Sie sagten, die müssen ja ganz schön gesündigt haben, ich habe versucht, im Groben zu erklären, warum sowas geschieht. Vorher musste ich noch versprechen, das ich sie nicht bekehren will. Ich hoffe für sie, das ich es gut rübergebracht habe. Ich bete für die Japaner, das sie stark sind in dieser Zeit und das christen sie aufsuchen können, damit sie stark werden können unter dieser Last. Und wie Mandy schon sagte, wie wissen nicht , was im einzelnen passiert. Sei gesegnet Mandy für deine wundervolle Arbeit, ich bin froh, das ich dich hier gefunden habe, geliebte Schwester

    Antworten
  10. Norbert-Coala

    hi Mandy
    lass dich von diesen Angriffen nicht entmutigen.
    Leider glauben viele, daß Gott eine rundumsorglos-Versicherung gegen alles ist.
    Sie verstehen nicht, daß uns nie ein Leben in Frieden und ohne Leid versprochen wurde.
    Es gab immer große Katastrophen bei denen viele Menschen starben.
    Außerdem gehen die meisten dieser Menschen davon aus, daß jeder der stirbt in die Hölle kommt.
    Aber das ist doch nirgends geschrieben. Auch Errettete mußten sterben, nur ist ihrer das Himmelreich.
    Auch übersehen sie wieviele NICHT sterben mußten. Wieviele gerettet wurden.
     
    Außerdem sind viele Menschen in ihrem Sicherheitsdenken erschüttert worden. ihnen wurde wieder vor Augen geführt, wie schnell es mit der vermeindlich sicheren Zivilisation vorbei sein kann. Mit diesem Schock werden sie leider nicht fertig.
    Außerdem dürfte es ein großes Gefühl der Hilflosikgkeit sein. Sie möchten helfen können es aber nicht. Geld spende um das Gewissen zu beruhigen helfen dort nicht viel.  Japan selber ist ein sehr reiches Land.

    Also lasst uns auch für diese Menschen beten, daß Sie inneren Frieden finden und einen Weg sinnvoll zu helfen.
     
    rein technisch können wir Japan sowieso nicht viel helfen. Geld und Menschen mit hervorragender Ausbildung haben sie selber mehr als genug. Sie benötigen nur hochspezialisierte Menschen, die sich auch noch freiwillig in das Katastrophengebiet und in die Gefahr begeben.
    Lasst uns auch für diese Menschen beten.
     
    Gott gib allen die vor Ort helfen Weisheit und Stärke.
     
    Norbert
     

    Antworten
  11. Pitri:)

    Ihr aber , meine Lieben , erbaut euch auf euren allerheiligsten Glauben , und betet im heiligen Geist , und erhaltet euch in der Liebe Gottes . (Judas 1,20)
    Die Sorgen der Welt dringen ein und ersticken das Wort , und es bleibt ohne Furcht . (Markus 4, 19)
    Ich will euch sammeln aus allen Völkern und von allen Orten , spricht der Herr . (Jeremia 29,14)
    Aller Welt Enden sehen das Heil unseres Gottes .(Psalm98,3)
    Ich danke dir dafür , dass ich wunderbar gemacht bin ; wunderbar sind deine Werke . ( Psalm 139,14 )
    Selig seid ihr , wenn ihr geschmäht werdet , um des Namens Chriti willen ; denn der Geist , der ein Geist der Herrlichkeit und Gottes ist , ruht auf euch . Amen. ( 1Petrus 4, 14 )
    Himmel und Erde werden vergehen , aber meine Worte vergehen nicht . ( Lukas 21,33 )
    Fürchtet euch nicht und verzagt nicht ! Der Herr ist mit euch . ( Chronik 20,17 )
    Sieh an meinen Jammer und mein Elend und vergib mir alle meine Sünden . (Psalm 25,18 )
    Gott aber erweist seine Liebe zu uns darin , dass Christus für uns gestorben ist , als wir noch Sünder waren .       (Römer 5,8)
    Ich suche nicht meine Ehre ; es ist aber einer , der sie sucht und er richtet . ( Johannes 8,50 )
    Ihr werdet euch aber freuen mit unaussprechlicher und herrlicher Freude , wenn ihr das Zieleures Glaubens erlangt , nämlich der Seelen Seligkeit . ( 1Petrus 1,9 )
    Es ist gut , auf den Herrn zu vertrauen und nicht sich verlassen auf Menschen . ( Psalm 118,8 )
    Meine Gnade will ich nicht von ihm wenden und meine Treue nicht brechen . (Psalm 89,34)
    Denn wenn man von Herzen glaubt , so wird man gerecht ; und wenn man mit dem Munde bekennt , so wird man gerettet . ( Römer 10,10 )
     
    I.L.
     

    Antworten
  12. Anonymous

    Ich , der Herr , habe dich gerufen in Gerechtigkeit und halte dich bei der Hand und behüte dich und mache dich zum Bund für das Volk , zum Licht der Heiden. (Jesaja 42,6 )

    Bis in euer Alter bin ich derselbe , und ich will euch tragen , bis ihr grau werdet . Ich habe es getan ; ich will heben und tragen und erretten . ( Jesaja 46,4 )

    Denn er zweifelte nicht an der Verheissung Gottes durch Unglauben , sondern wurde stark im Glauben und gab Gott die Ehre . (Römer11,3)

    So , liebi Jp Mandy ! Ich wollte Dir auch mal ein wenig “Kraftfutter” mit auf deinen Weg geben !
    Danke , dass du dran bleibst !
    Gaaaanz viel godpwer und Liebe für dich !

    Antworten
  13. Liane

    yeaaaaaaahr freu dich many, ich hab gelesen, dass wir uns freuen solln über jeden tag wo wir angegriffen werden verbal, denn dann wissen wir, dass wir richtig liegen mit unserer evangelisation. wenn uns alle zujubeln und toll finden liegen wir falsch, denn dann reden wir den menschen zuliebe was sie hören wolln!

    Antworten
  14. Anonymous

    Frau Punk, Frau Punk…. was hebt dich das eigentlich so an diese bösen, bösen emails??? Ich dachte du hast Gott der dir immer Frieden schenkt??  Wo ist er denn nur in diesen Tagen??

    Und wieso stellst du mailschreiber hier so öffentlich an den Pranger?? Frau Punk sowas macht man doch nicht!
     
    Setzen 5! Ich bin gnädig gestimmt.

    Antworten
    1. Pitri:)

      Nobody is perfect … oder wir alle .
      Frau Punk liegt noch n bisschen das Herz auf der Zunge . Im Nachhinnein is man immer schlauer …aber aus diesem Grund werden wir ja aufgefordert , uns immer wieder zu vergeben. Fängt doch schon im Kleinen an …
      Du liebst sicher heisse Diskusionen !?! Du möchtest wohl mal mit Frau Punk einen gemütlichen Abend verbringen und die ganze Nacht über Gott und die Welt reden …STIMMT `S ??? Mit Dir kann man sicher noch lange reden :)
      (Das mal so am Rande)
      Ich finde Frau Punk hat sich schon sehr entwickelt und macht Ihre Sache super !!! Super Themen … Gedankengänge … Ansporn … "Pfupf im Arsch "… ,…. ohhh wow …und sie ist noch jung / jünger … ammu jünger weder ig
      (  Ich finde den Austausch von Gedanken , Sichtweisen … in Form von Kommentaren inspirativ . )
      16.März.
      Lasset eure Lenden umgürtet sein und eure Lichter brennen. ( Lukas 12,35 )
       
      Frau Punk is auch "nur" n Mensch :) jahaaaa so isset

      Antworten
    2. Pitri:)

      Wenn mir jemand seine ganze Lebensgeschichte schreibt und der letzte Satz: "Wo warst du Gott und wo bist du heute???" lautet…. was erwartet der Schreiber für eine Antwort?
       
      Ich kann und werde keine Fragen beantworten, die für Gott bestimmt sind. Stell sie ihm selbst!
      Frau Punk hat ja nur erwähnt , dass sie teilweise gemeine E-Mails bekommt …und…
      Keine Namen nix …
      Ganz im Gegenteil , sie hat ja einen Tip gegeben . Der einzige eigentlich , der wirklich nützlich ist !
       

      Antworten
      1. Mandy Artikelautor

        Eieiei was ist denn hier los??

        Also mein lieber unbekannter Schreiber. Jemanden "an den Pranger" stellen, dass sieht aber mal ganz anders aus…. als wenn ich Sätze aus emails zitiere, die anonym sind!

        Ich bekomme nicht nur "böse, böse email" – wie kommst du darauf?
        Es sind teilweise böse emails, aber es sind vielmehr auch verzweifelte und fragende Emails, die durchaus nachvollziehbar sind. Die Myriam brachte oben ganz gut auf den Punkt, was ich mit diesem Beitrag auch ausdrücken wollte. Wenn du meinen Blog mal durchliest, dann wirst du hoffentlich feststellen… das ich anders ticke, wie du anscheinend denkst.

         

        Pitri, wie meinst Du denn diesen Satz:

        "Nobody is perfect … oder wir alle .
        Frau Punk liegt noch n bisschen das Herz auf der Zunge . Im Nachhinnein is man immer schlauer …aber aus diesem Grund werden wir ja aufgefordert , uns immer wieder zu vergeben."

        Ich habe mit dieser email niemanden irgendwie beleidigt, angegriffen oder sonstwas! Ich habe diesen Link auch an einige mailschreiber weitergeleitet und bekam darauf auch positive Rückmeldungen.

        Antworten
        1. Pitri:)

          Hoi, liebi "Frau Punk !"
          Niemand ist vollkommen … oder wir alle. Weil es laufend Menschen gibt , die meinen : besser zu sein. Und dann kommt mir diese Redewendung in den Sinn.
          Da kommt jemand , wie Du , gibt sich die grösste Mühe , wendet Zeit auf  , macht eine gute Arbeit …und dann pinkeln sie an den Karren.
          Ich hab was gegen diese "Lehrmeisterei" = "Frau Punk  …das macht man doch nich …!"
          Is doch Kinderkacke !
          Eigentlich hätte man gar nicht reagieren sollen , auf diese Kommentare . Aber , da Du ja wirklich niemandem an den Karren gepinkelt hast …Es war kein böses Wort und nix !
          Und das Herz auf der Zunge : heisst soviel , Du sagst , was Du denkst . Man weiss , woran man ist.
          Im Nachhinein ist man immer schlauer . Jeder lässt mal einen Mist raus oder reagiert Gefühlsgeladen und bereut manches Wort später .
          Du musst dich ja für nix endschuldigen , da du ja niemandem irgentwas getan hast ! Ausser wertvolle Tips gegeben !
          Ich wollte diesen Kommentar nicht einfach so im Raum stehen lassen. Kommt da und pinkelt dir an den Karren … völlig ungerechtfertigt ! Ich habe von meinen Gefühlen gesprochen , die solche Kommentare bei mir auslösen. Es hat mich …nicht kalt gelassen :)Ich hoffe , liebi Frau Punk , dass ich deine Frage damit beantwortet und zum Verständnis beigetragen habe

          Antworten
  15. micha

    Frau Punk, Frau Punk…. was hebt dich das eigentlich so an diese bösen, bösen emails??? Ich dachte du hast Gott der dir immer Frieden schenkt??  Wo ist er denn nur in diesen Tagen??
    Und wieso stellst du mailschreiber hier so öffentlich an den Pranger?? Frau Punk sowas macht man doch nicht!
     
    Setzen 6! Ich bin nicht gnädig gestimmt! Wie du auch nicht! Warum? Weil man an dir Christus ablesen soll!

    Antworten
    1. Jenny

      @ Micha, wir sind mit Menschen,nicht unfehlbar und vorallem müssen wir uns nicht alles gefallen lassen! Selbst Jesus wurde zornig bei Menschen…

      Antworten
    2. Pitri:)

      Es berührt mich und bewirkt eine körperliche Reaktion in mir , wenn ich deinen Kommentar lese…Obwohl er mich nicht angeht …
      Aber ich spüre eine Hitzewelle , vielleicht würde ich dieses Gefühl mit "ärgern" vergleichen …
      Ist es wirklich wichtig , ob Du ihr gnädig bist ???
      Beim ersten Mal lesen vielleicht schon … weil man weiss es ist einer "der will einen ärgern" und spielt mit den Gefühlen eines Menschen …
      Aber Gott Lob und Dank bekommt man darüber , von Gott unserem Vater , den Frieden über solche Gedanken .

      Antworten
    3. Pitri:)

      Wenn mir jemand seine ganze Lebensgeschichte schreibt und der letzte Satz: "Wo warst du Gott und wo bist du heute???" lautet…. was erwartet der Schreiber für eine Antwort?
       
      Ich kann und werde keine Fragen beantworten, die für Gott bestimmt sind. Stell sie ihm selbst!
       
      Frau Punk musste wahrscheinlich nur mal ein wenig Dampf ablassen.     Pranger … Hat sie Bilder , Namen oder E-Mailadressen veröffentlicht ???
      Und hat , nach ihrem Frust ,  eine Antwort gegeben . Die einzig richtige und vernünftige Antwort , die sie geben konnte , um das Problem bei der Wurzel zu packen.  Nämlich : "selber mit Gott Kontakt aufzunehmen, wenn es ein Problem mit ihm gibt "
      Is doch ne klare Ansage … find ick !
      Und… Antworten hat Frau Punk ja viel gegeben . In vielen Blogbeiträgen , in Lebensgeschichten . Eigenen Erfahrungen von verschiedenen Menschen .
      Sie gewährt uns doch nur einen Einblick in ihr Leben mit Gott . Ihre Gedanken , Gefühle … und gibt wertvolle Tips für ein eigenes Zusammenleben mit Gott .
       Frau

      Antworten
      1. Mandy Artikelautor

        Auf die Gefahr hin, dass ich anfange mich zu verteidigen.
        Ich habe niemanden an den Pranger gestellt! Wenn mich jemand mit "Gott" anspricht, dann ist die einzig vernünftige Antwort:

        Ich kann und werde keine Fragen beantworten, die für Gott bestimmt sind. Stell sie ihm selbst!


         

        Antworten
    4. Mandy Artikelautor

      Da kann ich Jenny nur zustimmen.

      Wo es vielmehr eine Feststellung war als Zorn, dass die Leute mich frage, warum nun Katastrophen passieren. Natürlich war ich uch ärgerlich.

      Antworten
  16. Mike

    Hi Mandy, lass´ dich nicht ärgern und verunsichern von Stänkern und Miesmachern – du bist auf dem richtigen Weg!.
    Ja, mein erster Gedanke war auch wieder einmal – nach der Flut: "wieso lässt Gott sowas zu?" Ich glaube, kein Mensch kann darauf eine befriedigende Antwort geben. Haben diese armen Menschen einfach nur "Pech" gehabt? – zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort gewesen? Kann man bei den explodierenden AKW´s noch argumentieren: "wer mit dem Feuer spielt, kommt darin um" bzw. "diese Katastrophe ist selbst gemacht, weil von Menschen verursacht, die mit Kräften spielen, die sie einfach nicht beherrschen" – so sind wir angesichts eines durch ein Seebeben ausgelösten Tsunami und den katastrophalen Schäden einfach  ratlos – diese Naturgewalten zeigen uns kleinen Menschen, die wir uns gerne immer für so groß halten einmal mehr, dass wir auch nur Rädchen im Getriebe eines wesentlichen Größeren sind – welches wir vermutlich nie begreifen werden und in diesem Leben allenfalls ahnen können!
    Angesichts solch apokalyptischer Geschehnisse bleibt mir nur die Hoffnung, dass sich hinter allem ein tieferer Sinn verbirgt, den wir einfach nicht begreifen! Wie heißt es in der Bibel?: "Eure Gedanken sind nicht meine Gedanken – und  meine Werke sind nicht eure Werke"!
    Manchmal muß man die Realität akzeptieren – auch wenn sie über unser geistiges Fassungsvermögen weit hinausgeht! 
    Uns bleibt , für diese Menschen in Japan zu beten!
    Gottes Segen allen!
    Mike

    Antworten
    1. Pitri:)

      Himmel und Erde werden vergehen , aber meine Worte vergehen nicht . ( Lukas 21,33 )
       
       
      Ein ehemalieger "Patient" Bewohner eines Pflegheimes, in dem ich arbeitete , hat viel gesungen :
      " Alle wollen in den Himmel …aber sterben wollen sie nicht "…

      Antworten
  17. Mandy Artikelautor

    Danke Mike, danke Pitri!

    Ich finde es hilflos…hier zu sitzen und nix tun zu können. Da schaltet man den Fernsehr an und ist nebenher sein Käsebrot…. irgendwie crazy. Aber hier läuft das Leben weiter, auch wenn auf der anderen Seite der Erde "die Welt untergeht".

    Antworten
    1. Mandy Artikelautor

      Ein DANKE auch an alle anderen, die einen Kommentar geschrieben haben, auch wenn ich ihn nicht einzeln kommentiert habe – freue ich mich darüber! Gott segen Euch!

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.