Bin ich hässlich??

  • "Meine Oberschenkel sind zu dick!"
  • "Ich habe ein Doppelkinn!"
  • "Mein Gesicht wirkt irgendwie aufgequollen."
  • "Mein Bauch ist zu dick!" 
  • "Meine Frisur sieht furchtbar aus!"

Kennst Du einige dieser Aussagen auch?

Ich glaube jeder von uns findet irgendwo an seinem Körper etwas, was er eher doof findet und wenn er könnte, dann würde er es verändern.


Selten sagt jemand:

  • "Ich finde, ich habe tolle Augen! Meine Beine sind so schön! Ich habe eine zarte Haut und freue mich darüber!"

Was konzentrieren uns viel lieber auf das, was wir nicht okay finden, anstatt uns an dem zu freuen, was wir toll finden!

Und manchmal fällt es uns nur selbst auf. Ich war einmal beim Friseur und fand das meine Haare über den Ohren viel zu kurz geraten waren, mein Mann sagte: "Wenn Du es mir nicht gesagt hättest, dann wäre es mir gar nicht aufgefallen."

Klar das altbekannte Frau-Mann Thema.

Doch ich kenne meinen Mann und weiß, dass er mich sehr genau anschaut und es nicht so ist, dass er mich nicht beachtet und es ihm deshalb nicht aufgefallen ist. Doch er tat etwas, was ich nicht tat.

Mein Blick richtete sich an die Stelle meines Körpers, die mir nicht gefiel und dann konnte alles andere toll sein, doch ich habe es gar nicht gesehen.


Geh mal zu Deinen Freunden und erzähle ihnen was Du an Deinem Körper nicht ok findest. Nur Mut! Du wirst sehen, dass viele von ihnen diese "Unvollkommenheit" (in Deinen Augen), gar nicht auffällt – vielleicht werden sie sogar sagen, dass sie diese Stelle Deines Körpers besonders toll finden.

"Glaubt ihr wirklich, dass ein Gefäß aus Ton den Töpfer fragt: "Warum hast du mich so gemacht?"

Römer 9, 20

Der Teufel, die Stinkebacke, redet Dir ziemlich viel Müll ein. Glaube diese Lügen nicht!

Wer entscheidet denn bitte darüber, ob ein Körper schön ist oder nicht? Etwa die TV Show: "Deutschland sucht das next Topmodel"? Bestimmt nicht!

"Gott hat jeden von uns wunderbar geschaffen."

vgl. Epheser 2, 10

Gott gefällt was er gemacht hat, da bin ich mir 200% ig sicher! Er schafft Menschen nicht als Bodybuilder oder als ein den "Richtlinien entsprechendes TOP Model", dass im TV über den Laufsteg krachselt.

Sei mit Dir zufrieden!

Ich möchte damit nicht sagen, dass Du nicht darauf achten sollst Dich fit zu halten und Dich gesund zu ernähren. Im Gegenteil, Du sollst das was Gott Dir gab anständig behandeln! Wenn Du eindeutig zuviel auf den Rippen hast, dann solltest Du Dich bemühen und abnehmen. Du solltest regelmäßig Sport machen, genug schlafen usw.


Aber bitte akzeptiere Deinen Körper. Verfange Deine Gedanken nicht in Dingen, die Du ja doch nicht ändern kannst. Schenke den Fehler, die Du an Deinem Körper siehst nicht die größte Beachtung, freue Dich an dem was Du schön findest!


Und jetzt sag nicht:

  • "Ich bin total hässlich, nichts an mir ist schön!"

LÜGE! LÜGE! LÜGE!

"Deshalb lassen wir uns von dem, was uns zurzeit so sichtbar bedrängt, nicht ablenken, sondern wir richten unseren Blick auf Gottes neue Welt, auch wenn sie noch unsichtbar ist. Denn das Sichtbare vergeht, doch das Unsichtbare bleibt ewig."

2. Korinther 4, 18

In diesem Sinne, hau rein! Du bist voll ok, wie Du bist! 😉

Deine Mandy

 


 


Wer schreibt diesen Blog und warum? – Das erfährst Du, wenn Du HIER klickst
Kann ich Dich und Deine Blog-Arbeit unterstützen? Ja, dass ist möglich, dazu HIER klicken. Ich danke Dir von Herzen!

Dieser Beitrag wurde am 1. November 2010 veröffentlicht.

14 Gedanken zu „Bin ich hässlich??

  1. Gerbi

    >>Der Teufel, die Stinkebacke, redet Dir ziemlich viel Müll ein. Glaube diese Lügen nicht!<<

    AMEN!

    insgesamt ein guter Beitrag!

    Gruß und Segen,
    Gerbi

    Antworten
  2. Fuenfachmama

    JP wie immer mega geiler Beitrag. Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen.

    Mach weiter so.

    Hab Dich lieb. Schön das es Dich gibt.

    Be Blessed

    Antworten
  3. Mandy

    Danke Ihr Guten,

    ich freu mich das Euch das zu bewegen scheint! Schon toll, wenn man Gottes Wirken hier so feststellen kann und daran sehr wachsen kann!
    Toll!

    Gruß und Segen
    Mandy

    Antworten
  4. Gritti

    Liebe Mandy,

    ich schließe mich dem Kommentar von Fuenfachmama an!

    Und wenn wir so nach und nach alles das in Angriff nehmen und von Jesus verändern lassen, werden wir geistlich sehr schnell wachsen.

    Danke dir für deine tollen Beiträge.
    Fetten Segen!

    Margrit

    Antworten
  5. Anonymous

    Ein toller Beitrag, ich bin mit mir auch immer unzufrieden und hasse es in den Spiegel zu schauen, aber darüber werde ich mal nachdenken :-)

    Antworten
  6. Thess

    danke für diesen super beitrag :-)

    wie fuenfachmama sagt hast du den nagel auf den kopf getroffen…. auch bei mit schmunzel

    danke für die ermutigungen, welche ich immer wieder durch dich erfahren darf.

    ich wünsche mir von herzen, dass es vielfach zu dir zurück fliesst – ein teil für hier und ein teil für den himmel 😉

    danke, dass es dich gibt :-)
    greet
    thess

    Antworten
    1. GekreuzSIEGT Moderatorin - Sandra

      Liebe Lady Rose, 

      es ist schon so, dass unsere Gesellschaft sehr auf Äußerlichkeiten fixiert ist. Und natürlich, wenn man mal ganz ehrlich ist, kriegen “attraktive” Menschen einen riesen Vorschuss in der Art, wie man sie behandelt. Das scheint in der menschlichen Natur zu liegen. 

      ABER … und das ist das große ABER, das es wirklich gibt: Wenn Menschen, die “nicht dem gängigen Schönheitsideal entsprechen” wirklich zu sich selbst stehen, dann werden sie dadurch schön. 

      Solltest Du Dich selbst hassen, warum auch immer, gibt es viele gute Möglichkeiten, das zu ändern. Laß Dir helfen. Gott liebt Dich, wie Du bist. Und Du kannst das lernen. Oder, falls Du von jemand anderem sprichst, diesen Tipp kannst Du gern weitergeben. Niemand muss im Selbsthass stecken bleiben. Das ist nicht Gottes Plan für uns. 

      Alles Liebe, Sandra 

      Antworten
  7. Heike

    Es dauerte lange und hält bis heute an, dass ich mich so wie ich bin akzeptieren kann. Ich fühle mich heute noch oft minderwertig und klein, weil so (brav), sollte ich als Kind immer sein. Danke für Deine Aktionen und Initiativen, vor allem Danke für den Tip mit der Plakat-Aktion. Habe mir für einige Tage ein Plakat gekauft und freue mich schon sehr….

    Antworten
    1. Sandra

      Liebe Heike, es ist auch für mich immer wieder faszinierend, wie stark uns das, was wir beigebracht bekommen haben, prägt. Es ist oft ein anstrengender Weg, alte Verhaltensmuster und Glaubenssätze abzulegen. Aber es lohnt sich. Ich wünsche Dir, dass Du mit Gottes Hilfe und der Hilfe lieber Menschen in Deiner Nähe Dein Bild von "klein und minderwertig" ablegen kannst. Niemand ist klein und minderwertig. Er wird dazu gemacht. Möge der liebende Vater Dir ein neues Bild schenken. Du bist wertvoll und groß. Wundervoll und einzigartig. Ich glaube, dass gerade das das Wichtigste ist: Du bist einzigartig! Oft können Eltern ihre Kinder nicht in ihrer Individualität akzeptieren. Und wollen sich ihr Kind "stricken". Aber Gott zeigt uns, dass wir die Kinder in ihrer Individualität bestärken sollen. Er hilft uns. Nun bist Du erwachsen, vermute ich. Und Du darfst Dich auch heute noch "neu lieben lassen". Was man Dir gesagt hat, haben Menschen Dir gesagt. Gott aber schaut ganz anders auf Dich. Du bist DU :-)

      Sein Segen begleite Dich, Sandra 

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.