Zu Risiken und Nebenwirkungen…. Vertraue!

Vertrauen – das ist schon so ein Ding.
Da wirst du zwei, dreimal im Leben verarscht…. und ratz fatz denkst du:

“Ich werde keinem mehr vertrauen!!!”
.

Wer verletzt wird, der wird misstrauisch.
Meiner Meinung nach, ist das eine clevere Strategie des Teufels!
Er möchte dich davon abhalten, Gottes genialen Plan für dich zu folgen.

Der Teufel, die alte Stinkebacke, versucht schlimme Erfahrungen aus deinem Leben zu benutzen, um dich davon zu überzeugen,
dass du niemanden mehr vertrauen darfst.

Du glaubst, dass dich alle Menschen gleich behandeln, auch wenn sich nur einer als Arschloch entpuppt hat.
Und wenn du niemanden mehr vertraust, dann lässt du dir von der Stinkebacke, jede Menge fetten Segen rauben, mit dem Gott dich überschütten möchte.

Ich habe in der Bibel gelesen und bin dabei auf Paulus gestoßen.
Paulus hatte ein Ziel im Leben, so einen “geistlichen Traum”.
Er wollte Gott immer vertrauen, an ihm festhalten – egal was für Mist kommt.
Er wollte Gott zur vollen Verfügung stehen.
Philipper 3, 10-11

Um das zu erreichen musste er Risiken eingehen. Er musste nicht nur Gott vertrauen, sondern auch anderen Menschen.

Sobald du jemanden vertraust, musst du gleichzeitig das Risiko eingehen verletzt zu werden oder etwas zu verlieren.

Doch ich glaube es ist sehr wichtig, auch dann weiterzugehen wenn dir die Stinkebacke immer mal wieder kleine und megagroße Felsbrocken in den Weg legen wird.
Er hat keinen Bock darauf, dass Du mit Gott voll durchstartest.

Ich mache immer wieder die Erfahrung, dass Stinkebacke ausholt, um mir eins rein zu hauen, je “dicker” ich mit Gott gerade bin.
Ist es durch einen Schlaganfall mit 27, durch miese Mails, durch Stress, durch Schmerzen…. durch PC Probleme… was weiß ich, er hat viele Ideen.

“Ich will nicht behaupten, ich hätte mein Ziel bereits erreicht oder wäre schon vollkommen! Aber ich arbeite auf den Tag hin, an dem ich endlich alles sein werde, wozu Jesus mich errettet und wofür er mich bestimmt hat.
Ich setze meine ganze Kraft für dieses Ziel ein.
Indem ich die Vergangenheit zurück lasse und auf das schaue, was vor mir liegt,
versuche ich, das Rennen bis zum Ende durchzuhalten und den Preis zu gewinnen, für den Gott uns durch Jesus bestimmt hat.”
Philipper 3, 12-14

Zu Beginn sagt Paulus, dass er sein Ziel noch nicht erreicht hat, aber das er drauf hin arbeitet. Als nächstes und das finde ich krass:

Ich lasse die Vergangenheit zurück und auf das schaue, was vor mir liegt…

Du wirst die Vergangenheit niemals vergessen können, aber es ist wichtig nach vorn zu schauen. Klar ist es mies, wenn etwas Schlimmes passiert ist. Es geht völlig ok, da auch mal durchzuhängen, doch nur bis zu einem gewissen Punkt.

Früher oder später musst du dich entscheiden den Mist hinter dir zu lassen, denn dein Leben geht weiter!

Ich bin davon überzeugt, dass du das, was der himmlische Chef mit dir vorhat nicht durchziehen kannst, wenn du in deiner Vergangenheit “stecken bleibst”.

Du musst vorran gehen!

Stell nicht deine Probleme, das Vergangene, in den Mittelpunkt sondern allein Gott.
Denn um den Mittelpunkt dreht sich alles.

Jesus erwiderte: »Wer die Hand an den Pflug legt und dann zurückschaut, ist nicht brauchbar für das Reich Gottes.«
Lukas 9, 62

Schau nach vorn! Du bist stärker als du denkst!

Lass Dich vom fetten Segen nur so überschwemmen!
Deine Jesus Punk



Foto: huendintina.de

Dies ist ein Beitrag für die Initiative von www.Internetmissionar.de
36. Beitrag 28.10.2010

 


Wer schreibt diesen Blog und warum? – Das erfährst Du, wenn Du HIER klickst
Kann ich Dich und Deine Blog-Arbeit unterstützen? Ja, dass ist möglich, dazu HIER klicken. Ich danke Dir von Herzen!

Dieser Beitrag wurde am 28. Oktober 2010 veröffentlicht.

13 Gedanken zu „Zu Risiken und Nebenwirkungen…. Vertraue!

  1. Susanne

    Danke, liebe Mandy!
    Da startet es sich gleich viel ermutigter in den Tag und vor allem mit einem Schmunzeln im Gesicht!
    Das Bild ist der Hammer!!!

    Be blessed,
    Susanne

    Antworten
  2. horst mokosch

    Wow, Danke liebe Mandy,
    Danke liebe Schwester in JESUS CHRISTUS,
    Danke für Deine sooooo klare Ansage und Deine sooo zutreffendeden WORTE…

    Ich sage Dir ein von ganzem Herzen kommendes " VERGELTS GOTT"….für Dein DIENEN
    Auf DEINEM LEBEN liegt ein Hammmerruf vom HERRN…

    Der Friede und die Gnade JESU sei mit Dir.
    glG aus dem Schwarzwald Horst : – )

    Antworten
  3. Ulrike

    Was für ein Seelenfutter! Das habe ich dringend gebraucht, Mandy. Wie stark DU bist durch JESUS!
    Die beiden Bilder und Deine Andacht dazu sind umwerfend gut.
    Sei superreich gesegnet heute, Fürbitte ist Dir immer sicher!
    Alles Liebe, Ulrike

    Antworten
  4. Mandy

    Habt vielen Dank, dann war das ja anscheinend direkt die Message die Gott auf dem Herz hatte für den ein oder anderen.

    Das freut mich sehr. 😉

    Mandy

    Antworten
  5. Tatjana

    Coole Bilder!!! Danke Mandy! Ich finde Verstärkung durch deine Beiträge! Und warte jedesmal neugierig auf das Seelenfutter!!! Noch mals DANKE und FETTEN SEGEN auch an Dich!!!
    Tatjana

    Antworten
  6. Betty

    Ja, ich lasse diese Scheiße hinter mir und strecke mich aus nach dem was da vorne ist… das Gute und Vollkommene… der Siegeskranz der Gerechtigkeit und Herrlichkeit Gottes. In Jesu Namen. Amen!
    Ich erinnere mich an den Comic von Wilmer: Wilmer trägt schwer! Herrlich.
    Gute Arbeit, liebe JP, das war für mich ;-)!
    Betty

    Antworten
  7. Claudia

    Mandy, hab ganz herzlichen Dank für Dein Seelenfutter.
    Genau das habe ich heute gebraucht:
    Du bist ein Wunschkind.
    Sei überreich gesegnet, liebe Mandy!

    Antworten
  8. Rinah-Brigitte

    Das ist heute wieder suuuuperstark! Die Bilder :-))), der Text – einfach alles.

    Vielen lieben Dank!
    Shalom
    Rinah

    Antworten
  9. Anke Schwan

    Das ist mal wieder superstark! Das Seelenfutter erfreut mich immer wieder und baut mich immer wieder auf! Und dann dieser Beitrag. Hammer!
    Du bist wirklich gesegnetet für dieses Dienst im Internet und ich hoffe, dass viele hierdurch erreicht werden für Jesus und von dir ermutigt werden! Gott segne Dich. Alles Liebe!

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.