Begegung mit nem Gangster!

Wir hatten gestern den Chat – Themenabend:
“Eine unvergessliche Begegnung”!
Das hat mich daran erinnert wie Gott mich mal gebraucht hat. Leute, schon vornweg ich hab leider nicht täglich solche Begegnungen ;-)!

Es ist etwa 2 Jahre her – ich war im Gottesdienst und da ich so hippelig bin und nicht lang sitzen kann, ging ich irgendwann raus.
Neben an ist nen Internetcafe. Ich ging rein, um meine e-mails zu checken. Ich hatte ein komisches Gefühl dabei – sollte ich nicht lieber im Gottesdienst sitzen…?
Egal, ich las meine Mails und surfte danach noch etwas rum. U.a. bei Jesus.de – der Typ, der neben mir saß, schaute irgendwann rüber. So ein 17 jähriger Gangster.
Er wollte mich anmachen und guckte dann ob ich chatte.
Er sah Jesus.de und fragte: “Hä? Jesus? Was machste da?”
Ich erzählte ihm, dass Jesus ein cooler Typ ist und ich gerade vom Gottesdienst komme.
Darauf hin fragte er: “Warum ist Jesus ein toller Typ? Der ist doch schon längst tot, wenns den überhaupt wirklich gegeben hat.!”
Ich erzählte ihm, dass ich in der Bibel lese und da echt krasse Projekte von Jesus drin stehen und das ich sogar heute noch mit ihm spreche.
Er meinte: “Hä? Antwortet der dann och?”
“Klar!”
, sagte ich: “Wäre doch sonst langweilig, wenn der nichts sagt. Da musste aber genau drauf hören!!”
Wir kamen dann ab vom Thema und jeder erzählte wo er so herkommt und was er so macht. Irgendwann beschlossen wir was essen zu gehen. Also ab in die nächste Dönerbude.
Wir setzen uns irgendwo draußen hin und aßen.
Ich rülpste ständig, waren viele Zwiebeln drin und ich lass es gern raus…
Plötzlich sagte er: “Ich will auch mal mit Jesus sprechen!”
Ich erklärte ihm, dass das schon ne gute Sache wäre, aber er sich daraus auch keinen Witz machen sollte!
Wenn er sich wirklich entscheidet an Jesus zu glauben und möchte, mit ihm leben dann kann er ihn in sein Herz einladen. Er kann Jesus bitten dass er den alten Scheiß (Sünde) ihm vergibt, so hab ich es vor einigen Jahren auch gemacht.
Er dachte nach, wir aßen fertig und keiner sagte etwas.
Nachdem der Döner gegessen war, sagte er: “Ok, ich will es! Muß ich jetzt meine Hände irgendwie falten?” Hähä
Ich meinte: “Neee, der hört dich auch so, kannst die gern irgendwie verknoten, macht aber keinen Unterschied!
Und so betete dieser Gangster tatsächlich los.
Ich fand das Hammer und überlegte nochmal, ob ich den Gottesdienst nicht doch verpennt hatte und noch träumend im Bett lag. Dieser Gangster, bei dem ich befürchtete das die Waschmaschine allein für seine Hose zu klein ist, betete zu Jesus Christus!
Und das 15-20 Minuten lang. Er erzählte dem sein halbes Leben und hatte sogar Tränen in den Augen. Aber die sollte ich nicht sehen, denn dazu war er zu cool.
Das war ne krasse Begegnung, kaum waren wir fertig mit beten, guckte er auf seine Uhr: “Scheiße, Scheiße, Scheiße…. mein Zug!”
Wir liefen schnell zum Bhf, er musste mit dem Zug weg und wir hatten ihn verpasst. Wir waren 16 Minuten zu spät, aber der Zug hatte 18 Minuten Verspätung!!!
Gott ist gut!!
Der Gangster hat heute ne gute Gemeinde gefunden, wir haben uns bisher einmal wieder getroffen. Er arbeitet bei den Kids in der Gemeinde mit, seine Eltern halten ihn für total abgedreht aber er geht mit Jesus!!

Leute, ich sag Euch! Ein Leben mit Gott ist Punk!! Das lohnt sich!!

Fetten Segen Eure JP

 


Wer schreibt diesen Blog und warum? – Das erfährst Du, wenn Du HIER klickst
Kann ich Dich und Deine Blog-Arbeit unterstützen? Ja, dass ist möglich, dazu HIER klicken. Ich danke Dir von Herzen!

Dieser Beitrag wurde am 22. Januar 2010 veröffentlicht.

5 Gedanken zu „Begegung mit nem Gangster!

  1. Gina

    Yeah, wie geil ist das denn!? Muahahaha.. Habs grad den Oli und dem der komisch guckt vorgelesen und alles waren begeistert und haben herzhaft gelacht. Typisch Gott, sagen wir nur!! Super Story =)

    Antworten

Hinterlasse eine Antworte für Liane Cancel Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.